Tourenvorschlag

Nordirland

Diesen Teil Irlands sollte man gesehen haben. Quirlige Ortschaften und Städte, friedvolle Seenlandschaften, üppige Wälder und mächtige Klippen, scheinbar endlose Sandstrände und Weltklasse-Sehenswürdigkeiten. Nordirland hat alles, was ein Irlandurlaub braucht – und mehr.

Reiseverlauf

Tag 1

Fahren Sie auf der Causeway Coastal Route von Belfast nach Carrickfergus, und besuchen Sie unterwegs die 800 Jahre alte Burg. Dann nehmen Sie die A2 nach Larne. Diese Route zählt zu den Top Five der Welt. Von hier aus reisen Sie in den Norden und genießen sagenhafte Ausblicke auf die Küste. Zuweilen trennen Sie nur wenige Meter von der Brandungsgischt. Bald breiten sich nun die neun Glens of Antrim vor Ihnen aus. Halten Sie an und bewundern Sie die herrliche Szenerie vor weißen, windgeschliffenen Stränden. Gönnen Sie sich auch einen kurzen Halt im Glenariff Forest Park mit seinen herrlichen Waldwegen. Entlang dieser Strecke reiht sich ein hübsches Dorf ans nächste, und wir empfehlen Ihnen, zum Lunch im pittoresken Ort Cushendun einzukehren. Fahren Sie jetzt an der Küste entlang nach Torr Head, von wo aus Sie den Mull of Kintyre sehen. Zurück auf der Causeway Coastal Route, fahren Sie Richtung Ballycastle und dann auf die Küstenstraße zur Carrick-a-Rede-Rope Bridge. Der Gang über die 24 Meter hohe Hängebrücke lässt Ihren Adrenalinspiegel steigen! Halten Sie sich dann Richtung Bushmills, wo Sie die Destillerie besuchen können. Und vielleicht nehmen Sie, sobald Sie Ihr Auto für die Nacht geparkt haben, einen kräftigen Schluck Whiskey.

Strecke insgesamt: 88 Meilen/142 Kilometer

Tag 2

Morgens fahren Sie auf der Coast Road ca. 3km bis zum Giant´s Causeway. Sie brauchen Zeit für dieses sagenhafte Naturwunder. Nach der Legende hat der irische Riese Fionn mac Cumhail (Finn McCool) den Causeway gebaut, um darauf nach Schottland zu laufen und dort seinen Widersacher Benandonner zu bekämpfen. Auf der Weiterfahrt nach Westen nehmen Sie die Ruine der mittelalterlichen Burg von Dunluce mit, die hoch über der See am Abgrund klebt. Und atmen Sie auch die frische Brise an den Stränden von Portrush und Portstewart.Halten Sie Ausschau nach dem herrlichen Mussenden Temple, hoch über dem 14km langen Strand von Benone, und übernachten Sie dann in Londonderry.

Strecke insgesamt: 46 Meilen/74 Kilometer

Tag 3

Nehmen Sie sich Zeit, wandern Sie an der mit Kanonen bestückten alten Stadtmauer entlang, spüren Sie den Hauch der Geschichte, lassen Sie sich von den Sehenswürdigkeiten in eine andere Zeit entführen. Dann fahren Sie auf der B48 und der A32 südwärts nach Enniskillen, County Fermanagh. Hier erwartet Sie die herrliche Szenerie der Sperrin Mountains. Sie können einen kleinen Abstecher zum Ulster American Folk Park machen, etwas außerhalb von Omagh, County Tyrone. Er ist eines der schönsten Freilichtmuseen und erzählt, warum zwei Millionen Menschen im 18. und 19. Jahrhundert von Ulster nach Amerika ausgewandert sind. Nahebei liegt Gortin mit seinem magischen Wald und schönster Flora und Fauna. Beenden Sie den Tag in Enniskillen mit einem Besuch der eindrucksvollen Burg.

Strecke insgesamt: 82 Meilen/131 Kilometer

Tag 4

Durchstreifen Sie in Ruhe die Fermanagh Lakelands. Enniskillen ist genau richtig, wenn Sie den wunderbaren Lough Erne mit seiner Tierwelt kennen lernen oder sogar einen ganzen Tag auf dem Wasser verbringen wollen. Dann wird es Zeit, Richtung Portaferry in County Down zu fahren (über die A4, M1, A49, A24, A25). In diesem hübschen Hafenstädtchen können Sie über Nacht bleiben. Sie erreichen es mit der Autofähre von Strangford.

Strecke insgesamt: 104 Meilen/166 Kilometer

Tag 5

Portaferry liegt am Ende von Strangford Lough, einem bezaubernden Binnensee. Um sich einen Überblick über diese Wasserlandschaft zu verschaffen, sollten Sie das Exploris Aquarium besuchen. Dort gibt es nicht nur eine Robbenstation zur Aufzucht verletzter oder verlassener Jungtiere, sondern auch hervorragende Aquarien und viel Platz, um Meeresleben von nahem zu erleben. Fahren Sie an der Ostküste weiter Richtung Norden, und genießen Sie die immer neue Aussicht. Sie können Wassersport betreiben oder eine Bootstour machen und dann eine Pause einlegen, entweder in einem der Teesalons von Greyabbey oder in Mount Stewart House mit seinen viel bewunderten Gärten. Dann geht es zurück ins Gewusel von Belfast City, wo Ihre Reise begann.

Strecke insgesamt: 28 Meilen/46 Kilometer

Wenn Sie noch Zeit übrig haben ...

Machen Sie einen Spaziergang um Castle Coole, County Fermanagh, einem der prächtigsten Herrenhäuser Irlands.

Entdecken Sie die Marble Arch Caves, County Fermanagh, eine unterirdische Welt aus Tunneln, Flüssen und Wasserfällen.

Schauen Sie im Armagh Planetarium in die Sterne.

Besuchen Sie das W5, das preisgekrönte Erlebniszentrum mit über 160 Exponaten in vier aufregenden Ausstellungsbereichen.

Besuchen Sie die Porzellanmanufaktur in Belleek am Ufer des River Erne.

Romantisch und rau

Die Sperrin Mountains zwischen Strabane und Magherafelt sind reizvoll von kleinen Flüssen und Straßen durchzogen. Die Granitlandschaft der Mourne Mountains in County Down wirkt vor allem Ehrfurcht einflößend und gilt zu recht als “Landschaft von besonderer Naturschönheit”. Dort finden sich mehr als 350 historische Stätten aus der Zeit von 7000 bis 3500 v. Chr. Nordirland hat sich einige besondere kulturelle Traditionen bewahrt. So können Sie zum Beispiel das Ulster-Scots hören, die eigene Sprache der schottischen Einwanderer, aber auch den Klang der Lambeg-Trommel und den melodischen Rhythmus von Querpfeife und Fiddle, die zu Stepptanz und Musikparaden aufspielen.

Sehenswürdigkeiten
Der Giant´s Causeway in County Antrim ist ein absoluter Besuchermagnet. Klettern Sie über die 40.000 wie Bienenwaben geformten Basaltsäulen, die hier durch vulkanische Tätigkeit entstanden sind. Und dann stellen Sie auf der nahe gelegenen Carrick-a-Rede-Hängebrücke Ihre Schwindelfreiheit auf die Probe. Sie überspannt die Meerenge zwischen einer Felseninsel und dem Festland.

Um Fort Navan in County Antrim ranken sich viele Erzählungen über den irischen Krieger Cuchulainn. In den Legenden heißt der Ort Emain Macha und war das rituelle und spirituelle Zentrum des antiken Ulster. Auch ein Besuch von Mount Stewart House & Gardens sollte zu Ihren “Musts” gehören. Das elegante klassizistische Herrenhaus liegt am Ufer des Strangford Lough, County Down, inmitten herrlicher Gärten, die zu den schönsten Europas zählen.

Besuchen Sie auch Belfast, die Hauptstadt Nordirlands und Geburtsstadt der Titanic. Spazieren Sie durch das elegante Cathedral Quarter, machen Sie eine Bootstour auf dem Lagan und vergessen Sie nicht Zeit für Titanic Belfast einzuplanen, das 2013 neu eingeweihte Museum.

Im Nordwesten Nordirlands bietet die Stadt Londonderry mit ihrer historischen Stadtmauer wunderschöne Ausblicke über den River Foyle. 2013 ist sie Kulturstadt des United Kingdoms und wartet mit einem beindruckenden Programm auf. Im preisgekrönten Tower Museum können Sie alles über die Geschichte der Stadt erfahren.

Sport und Aktivitäten
Es gibt nichts, was Sie in Nordirland nicht unternehmen könnten. Angeln Sie nach Brassen und Rotaugen in den Wassern des Lough Erne. Spielen Sie ein paar Löcher Golf im neuen exquisiten, von Nick Faldo entworfenen Lough Erne Golf Resort, County Fermanagh. Tauchen Sie nach versunkenen Schätzen in den vielen Schiffswracks vor der Küste von Nord-Antrim. Lassen Sie den Wind um die Ohren Ihres Pferds pfeifen, und galoppieren Sie über den Strand von Newcastle, dem Tor zu den Mourne Mountains, County Down. Erhöhen Sie Ihren Pulsschlag beim Wasserski auf den Craigavon Lakes, County Armagh.

Essen & Trinken
Das sonnige, milde Klima, die leuchtenden Seen und das herrliche Weideland Nordirlands sorgen für die erstaunliche Qualität von Fisch, Rindfleisch, Lamm und Geflügel. Stärken Sie sich morgens für die Fahrt mit einem schmackhaften Ulster Fry. Das leckere Gericht aus Kartoffelbrot, Eiern, gebratenem Speck, Würstchen und Pilzen ist eine Institution. Wenn Sie köstliche Vorspeisen oder Snacks lieben, sollten Sie unbedingt nach geräucherter Ente von Drumgooland fragen. Zum Besuch von Downpatrick in County Down gehört eine Kostprobe vom Wildfleisch aus der Zucht des Finnebrogue Estate. Genießen Sie in County Armagh die große Auswahl an frischen Apfelsäften und Cider-Sorten. Sollten Sie auf kräftigeren Stoff aus sein, dann fahren Sie nach Bushmills in County Antrim. Hier residieren seit 1608 die Produzenten feinster Whiskeys. Und eine Tour durch die Bushmills-Destillerie führt Sie bis in deren Gründerjahre zurück. Beste einheimische Produkte und Delikatessen finden Sie auf den Bauernmärkten, wie etwa dem hervorragenden St. George´s Food Market in Belfast (freitags und samstags).

Festivalvergnügen
Die Castle-Ward-Opernsaison (Mai/Juni) in County Down ist eine gute Gelegenheit, sich herauszuputzen, den Picknickkorb zu packen und auf dem schönen National-Trust-Gelände Opern zu hören. Wenn beim Apfelblütenfest (Mai) in County Armagh die Apfelgärten von pink- und rosafarbenen Blüten übersät sind, ist das wahrlich ein Fest fürs Auge. Und die Ould Lammas Fair findet tatsächlich schon seit 400 Jahren jedes Jahr (August) in Ballycastle, County Antrim, statt. Traditionell wurden auf diesem zweitägigen Markt Ziegen, Pferde und Lebensmittel verkauft. Inzwischen hat er sich - mit unzähligen Markständen und Straßenkünstlern - zu einem Fest für die ganze Familie entwickelt. Später im Jahr ist dann beim Halloween Festival in Derry~Londonderry Gespensterspaß angesagt. Es ist eines der größten seiner Art in der Welt: Rund 30.000 kostümierte Nachtschwärmer feiern eine Riesenparty.

Angebote

Far & Wild Adventure Aktivurlaub

ab 160.00 £ pro Person im Doppelzimmer

Jetzt buchen

Geführte Wanderung auf dem Causeway Coastal Path

49,00 £ pro Person inklusive Luxus-Reisebus von Belfast

Jetzt buchen

Ruhe und keltische Geschichte

30 £ pro Person pro Nacht

Jetzt buchen