Hoppla … Da ist leider etwas schiefgelaufen!

Mein Irland

Sie suchen noch Anregungen? Planen Sie eine Reise? Oder wollen Sie sich einfach nur glücklich scrollen? Wir zeigen Ihnen ein Irland, das nur für Sie gemacht ist.

FFFFFF-0 FFFFFF-0

    Sehen Sie sich Irlands Reisevielfalt an

    Golf on the island of Ireland Golf on the island of Ireland

    Golf

    Die Insel Irland wird auch als „das Grün der Träume“ bezeichnet. Aber wissen Sie auch, warum? Hier nur ein paar der Gründe …

    golf-hero-collage-one golf-hero-collage-one
    golf-hero-collage-two golf-hero-collage-two
    golf-hero-collage-three golf-hero-collage-three
    Die Heimat der Champions

    Für eine so winzige Insel am Rande von Europa versteht sich Irland wirklich bestens auf Golf von Weltrang. Ob Champions wie Rory McIlroy, Phil Mickelson und Tiger Woods oder Filmstars wie Will Ferrell, Paul Rudd und Bill Murray: Golf auf der Insel Irland begeistert wirklich jeden – und das ist auch mehr als nachvollziehbar. Mit erstklassigen Golfplätzen an einigen der spektakulärsten Standorte der Welt ist Irland ein wahres El Dorado des Golfsports.

    Irland bietet mehr als 300 Golfclubs, darunter ein Viertel aller natürlichen Links-Plätze der Welt, und dazu eine Reihe sensationeller Meisterschaftsplätze an atemberaubend schönen Standorten. Kein Wunder also, dass jährlich über 240.000 Golfer aus der ganzen Welt auf die Insel Irland kommen, um unsere beeindruckenden und herausfordernden Fairways zu erleben.

    Und so dürfte es auch kaum verwundern, dass Irland vom Internationalen Verband der Golf-Reiseveranstalter im Laufe der letzten rund 20 Jahre mehrmals zum internationalen Golfziel des Jahres gewählt wurde und bereits den prestigeträchtigen Ryder Cup, Solheim Cup und "the Open" ausrichten durfte. Oder dass eine ganze Reihe der weltbesten Golfer von der Insel Irland stammen, wie zum Beispiel Rory McIlroy, Darren Clark, Graeme McDowell, Paul McGinley und Padraig Harrington.

    Am allerliebsten golfe ich in Irland. Es ist der absolut schönste Fleck auf der Erde zum Golfspielen und man wird hier als Gast wie ein König behandelt.

    Bill Murray, Schauspieler
    golf-image-tout-castlerock golf-image-tout-castlerock

    Links-Paradies Irland

    Mit sage und schreibe einem Viertel aller Links auf der Welt ist Irland ein wahres Inselparadies für Golfer.

    Weiterlesen
    Wichtige Infos

    Es ist immer ratsam, sich vorab telefonisch zu informieren und Abschlagzeiten im Voraus zu buchen. Die meisten Clubs bieten außerdem besondere Besucher- und Gruppentarife an. Erkundigen Sie sich diesbezüglich beim Club oder Ihrem Reiseveranstalter. Dort bekommen Sie auch Infos zu möglichen Pauschalangeboten, die Ihnen die Möglichkeit geben, Ihr Golfkönnen auf gleich zwei oder drei verschiedenen Golfplätzen zu testen.

    Wenn Sie auf einem (oder gleich mehreren) der Meisterschäftsplätze in Irland spielen möchten, empfiehlt sich ein eigener Caddy. Caddys kennen die Fairways in- und auswendig, helfen Ihnen dabei, viele unnötige Schläge zu vermeiden, und bieten nebenbei noch die beste vierstündige Unterhaltung, die Ihnen auf einem Golfplatz je geboten wird!

    Die absoluten Highlights

    1
    Lahinch, Grafschaft Clare
    Über diesen Platz, der nur wenige Kilometer von den Cliffs of Moher entfernt ist, sagte Old Tom Morris einst: „Der Links ist der großartigste natürliche Naturplatz, auf dem es mir je vergönnt war, zu spielen.“
    2
    Waterville, Grafschaft Kerry
    „Ein grandioses Monster – ein echtes Weltwunder des Golfsports“, meint Sam Snead, 82-facher PGA-Turniersieger und siebenfacher Major-Sieger.
    3
    Royal Portrush, Grafschaft Antrim
    Wie Rory McIlroy so schön sagte: „Dieser Platz ist einer meiner liebsten Spielorte in Nordirland und einer der wahrhaft großartigen Links-Plätze“.
    4
    Royal County Down, Grafschaft Down
    „Royal County Down ist mein absoluter Liebling“, sagt PGA-Tourprofi Rickie Fowler.
    5
    Portmarnock, Grafschaft Dublin
    „Hier gibt es keine Tricks oder bösen Überraschungen, sondern einfach nur einen ehrlichen, wenn auch anspruchsvollen Test der Schlagkraft“, meint Tom Watson, fünfmaliger Open-Sieger.
    6
    Old Head Golf Links, Kinsale, Grafschaft Cork
    „Wer Golf und die schöne Natur wirklich liebt, sollte unbedingt hier spielen. So einfach ist das“, sagt der ehemalige Masters- und Open-Sieger Mark O'Meara.

    Golf auf der Insel Irland

    Von links nach rechts: Golfplatz Ballybunion, Grafschaft Kerry; Golfplatz Ballyliffin, Grafschaft Donegal; Mount Juliet, Grafschaft Kilkenny; Golfplatz Lahinch, Grafschaft Clare

    Die traditionelle Kleiderordnung wird in den irischen Clubs nach wie vor weitgehend gepflegt. Jeans, kurze Hose und Sportschuhe sind nicht gerne gesehen. Manche Clubs bestehen sogar im Speisesaal auf Sakko und Krawatte. Am sichersten fahren Sie mit sportlich-eleganter Kleidung („smart casual“). Es empfiehlt sich außerdem, wasserdichte Ausrüstung und Sonnenschutz zur Hand zu haben. Viele Clubs erlauben ausschließlich Softspikes. Erkundigen Sie sich also am besten im Voraus.

    Das Allerbeste ist aber, dass Sie auf unseren Plätzen auch als Nichtmitglied spielen dürfen! Sie müssen sich lediglich einen Platz aussuchen und Ihre Zeiten buchen – oder Sie überlassen das einfach einem erfahrenen Reiseveranstalter. Wie bei allen Golfclubs sind die Greenfees unterschiedlich hoch. Doch werden Sie auch überall auf der Welt so nette Freundschaften schließen wie bei uns? Glauben wir nicht.

    Golf auf der Insel Irland

    Von links nach rechts: Golfplatz Old Head of Kinsale, Grafschaft Cork; Golfplatz Royal Portrush, Grafschaft Antrim; Golfplatz Royal County Down, Grafschaft Down; European Club, Grafschaft Wicklow

    Die vielen schönen Seiten des Golfens in Irland

    Die meisten Golfplätze in Irland, vor allem die Links, sind ganzjährig geöffnet. Die besten Bedingungen und das idealste Wetter zum Golfen herrschen allerdings zwischen April und Oktober. Im Sommer bleibt es mitunter bis 22.00 Uhr hell. Da passen locker zwei Runden und ein gemütliches Mittagessen in einen Tag.

    Doch das ist längst nicht alles. Denn das Beste an einer Golfreise in Irland ist, dass Sie abseits des Grüns mindestens so viel Freude haben werden wie auf dem Platz! Wir in Irland verstehen uns auf die perfekte Mischung aus sensationellem Golf und wunderbaren Erlebnissen davor und danach! Wenn Sie also mal an einem ganz besonderen Ort abschlagen möchten, sollte die Insel Irland auf Ihrer Liste auf jeden Fall ganz oben stehen …

    Golfhighlights in Irland

    Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen, die Sie erleben müssen

    Sehenswürdigkeit

    Portmarnock Golf Club

    Offizielle Website besuchen

    Dublin

    Details anzeigen

    Sehenswürdigkeit

    Royal Portrush Golf Club

    Offizielle Website besuchen

    Antrim

    Details anzeigen

    Sehenswürdigkeit

    Portstewart Golf Club

    Offizielle Website besuchen

    Londonderry

    Details anzeigen

    Sehenswürdigkeit

    Royal County Down Golf Club

    Offizielle Website besuchen

    Down

    Details anzeigen

    Sehenswürdigkeit

    Sehenswürdigkeit

    Mount Juliet Golf Club

    Offizielle Website besuchen

    Kilkenny

    Details anzeigen

    Sehenswürdigkeit

    County Louth Golf Club

    Offizielle Website besuchen

    Louth

    Details anzeigen

    Sehenswürdigkeit

    The Royal Dublin Golf Club

    Offizielle Website besuchen

    Dublin

    Details anzeigen

    Sehenswürdigkeit

    Sehenswürdigkeit

    The Golf Course at Adare Manor

    Offizielle Website besuchen

    Limerick

    Details anzeigen

    Sehenswürdigkeit

    Ballyliffin Golf Club

    Offizielle Website besuchen

    Donegal

    Details anzeigen

    Sehenswürdigkeit

    Ballybunion Golf Club

    Offizielle Website besuchen

    Kerry

    Details anzeigen