Dublin: erfrischend anders im Herbst und Winter

Spätsommer und Herbst zählen in Irland mit zu den schönsten Jahreszeiten des Jahres. Dublin leuchtet in goldenen Farben, die Temperaturen sind mild. Und da auf der Insel die Hektik tatsächlich ein Fremdwort ist, lassen sich die Iren gerne Zeit für einen Plausch, eine Anekdote oder einen guten Tipp, der in keinem Reiseführer steht

Gut für
  • Paare
  • Kultur
  • Essen und Trinken
  • Geschichte
  • Literatur
  • Musik
  • Besichtigung
  • Berühmte Attraktionen

    Guinness Storehouse | Dublin Castle | Trinity College | Phoenix Park | Kilmainham Gaol | National Gallery 

  • Bekannt für ...

    Gures Essen | Traditionelle Pubs | Gastfreundlichkeit | Geschichte | Einkaufen | Natur | Entspannte Atmosphäre

  • Transport Hubs

    Flughafen Dublin | Hafen Dublin | Heuston Bahnhof | Connolly Bahnhof | Busstation Busáras

Um Ihre wahrscheinlich wichtigste Frage gleich vorweg zu beantworten:

Ähnlich wie im Mai sind die Niederschlagsmengen auch im Herbst gering und die Temperaturen äußerst angenehm. Die Herbstsonne taucht die Stadt in warme Farbtöne – das ist der perfekte Zeitpunkt, Ihre Urlaubsimpressionen in „goldenen“ Fotografien festzuhalten oder ausgedehnte Spaziergänge zu genießen.

Es ist die Jahreszeit all jener, die einfach nur ein paar Tage Ruhe und Entspannung suchen. Bei einer Reise nach Dublin lässt sich die Stadt ganz prima mit einem Besuch an der Küste kombinieren, das Meer liegt nur eine kurze Bahnfahrt mit dem Nahverkehrszug DART oder dem Dublin Bus entfernt. Dort bieten sich ausgedehnte Wanderungen am Strand an, Stippvisiten in den bunten Küstenorten wie Malahide, Howth, Dun Laoghaire und Bray oder ein gemütlicher „Einkehrschwung“ in eines der vielen Cafes, Restaurants oder Pubs.

Wer gerne noch weiter in die irische Kultur eintauchen möchte, dem sei der Besuch eines Festivals empfohlen: Den Auftakt macht das Dublin Theatre Festival, es folgen das Fringe Festival und das Open House Festival bevor Ende Oktober rechtzeitig zu Halloween das Bram Stoker Festival seine gruseligen Türen öffnet.

Und wer Silvester noch keine Pläne hat, sollte während des New Years Festival die Liebe der Iren zur Musik kennenlernen. Das Countdown Concert hat sich in den vergangenen Jahren etabliert, und namhafte Popgruppen lassen das alte Jahr standesgemäß ausklingen. Nach einer kurzen Verschnaufpause startet dann im Januar das Tradfest und jede Menge traditionelle wie auch zeitgenössische Musik erklingt von überall in der Stadt – und das zu äußerst günstigen Ticketpreisen.

 

De Ha'penny Bridge
De Ha'penny Bridge

In Dublin ist kulinarisch immer etwas geboten – ob zum Burger und Bier im gemütlichen Pub, etwas Süßem zum Tee oder exzellentem Seafood in einem der unzähligen Restaurants. Early Bird Menus sorgen für verkraftbare Menüpreise, Wochenmärkte wie der Temple Bar Market für Abwechslung zwischendurch und die Getränke sind immer frisch gezapft, es sei denn, Sie entscheiden sich für einen irischen Whiskey. Wo immer Sie auch hinkommen, Tafeln weisen auf lokale Besonderheiten hin – so dass Sie ja nichts verpassen.

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Suchen Sie eine Unterkunft?

Aufwachen mit Blick auf den Strand, zu einem Frühstück in einem Landhaus oder zum lebendigen Treiben der Stadt.

Fährverbindungen finden
Flüge finden

Angebote

Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren!