Grafschaft Kildare

Prachtbauten, hinreißende Gärten und das Herzstück der irischen Rennpferdeszene: Kildare ist im wahrsten Sinne eine Vollblut-Grafschaft und ein Glanzlicht in Irlands historischem Osten.

Kildare hatte schon immer Sinn für Stil. Schließlich ist diese Grafschaft mit der faszinierenden Geschichte von William Conollys extravagantem Castletown House verbunden, das Irlands erstes und größtes palladianisches Herrenhaus war. Es ist die Grafschaft, in der Sie im Museum of Style Icons in Newbridge Marilyn Monroes gepunkteten Regenschirm und Audrey Hepburns knallpinkes Cocktailkleid aus „Breakfast at Tiffany's“ und viele weitere Erinnerungsstücke an große Berühmtheiten bewundern können.

Es ist die Grafschaft, die viele der weltbesten Golfer zum Ryder Cup im K Club empfing und sage und schreibe 13 European Opens ausgerichtet hat. Und die Stadt Kildare ist offiziell als Irish Heritage Town anerkannt. Doch wenn der Name Kildare in Reiterkreisen fällt, erwartet Sie etwas besonders Hochkarätiges.

The Curragh, County Kildare

Die Grafschaft der Vollblüter

Die saftig grüne Landschaft der „Thoroughbred County“ („Grafschaft der Vollblüter“) ist die Heimat vieler der besten Zuchthengste, Ställe und Rennbahnen von ganz Irland. Man denke nur mal an die Rennbahnen Curragh, Punchestown und Naas. Und wenn die Saison der Rennfestivals beginnt, gilt es zu staunen über sagenhaft elegante Anzüge, hinreißende Kleider und aufsehenerregende Hüte!

Eine ordentliche Reise durch die Vollblut-Grafschaft sollte bei Irish National Stud beginnen. Besuchen Sie das Gestüt zur Abfohlsaison und sehen Sie den neugeborenen Schönheiten dabei zu, wie sie stolz auf langen Beinen traben, die noch stets einzuknicken scheinen wollen. Doch es gibt noch weit mehr zu sehen als dieses charmante Idyll. Im Irish Horse Museum steht das Skelett von Arkle, dem dreimaligen Sieger des Cheltenham Gold Cup.

Die Japanese Gardens hingegen sind ein Refugium mit 200 Jahre alten Bonsaibäumen, Lavagestein vom Vesuv und einem Pfad, der die Entwicklung des Menschen nachzeichnet. Ein Gartenerlebnis der ganz anderen Art erwartet Sie im St. Fiachra's Garden. Diese nach dem Schutzheiligen der irischen Gärtner benannte Anlage widmet sich ganz dem Thema Stein und Wasser – also den ursprünglichsten aller Grundzüge der irischen Landschaft.

Lullymore Heritage Park, County Kildare

Stilles Erbe, laute Hupen

Direkt vor den Toren Dublins findet sich in den Luxushotels, Spas und Gasthäusern von Kildare die perfekte Ausgangsbasis für Abstecher in die Stadt. Doch bei all dem prallen Leben hier im Herzen von Irlands historischem Osten ist Kildare weit mehr wert als nur einen Tagesausflug.

Es erwarten Sie Outlets im Einkaufszentrum Kildare Village, Gourmetküche in Gastropubs und sattgrüne Hecken entlang der Straße zum Lullymore Heritage and Discovery Park. Und wenn Sie den Grand Canal erspähen, halten Sie etwas inne und stellen Sie sich vor, wie die Schnellbarken („fly boats“) zwischen 1834 und 1852 hier über das Wasser glitten. Diese Boote, die von zwei Pferden gezogen wurden und rund 11 km/h erreichten, würden wir heute im 21. Jahrhundert wohl als „Slow Travel“ bezeichnen. Die Boote von Barge Trips sind heutzutage schneller unterwegs, doch sie sind nach wie vor die schönste Art, die wunderbare Grafschaft Kildare zu genießen.

Begeistert von Kildare? Erleben Sie noch mehr

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen?

Ob mit dem Flugzeug, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden

Angebote

Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren!