logo-mini

Sind Sie sicher, dass Sie den Feed verlassen möchten?

Verlassen

Hoppla … Da ist leider etwas schiefgelaufen!

Mein Irland

Sie suchen noch Anregungen? Planen Sie eine Reise? Oder wollen Sie sich einfach nur glücklich scrollen? Wir zeigen Ihnen ein Irland, das nur für Sie gemacht ist.

  • #Landschaften
  • #KulturUndTradition
  • #AktivitätenImFreien
  • #Wahrzeichen
MyICallOut_FindTheThings_DE_Desk_Above-Left MyICallOut_FindTheThings_DE_Desk_Above-Left

Hoppla ... keine Internetverbindung

Während Sie offline sind, können Sie noch immer Artikel zu Ihrem Pinnwand hinzufügen. Neue Reiseempfehlungen werden erst angezeigt, wenn Sie wieder online sind.

    Sehen Sie sich Irlands Reisevielfalt an

    Hoppla ... keine Internetverbindung

    Während Sie offline sind, können Sie noch immer Artikel zu Ihrem Pinnwand hinzufügen. Neue Reiseempfehlungen werden erst angezeigt, wenn Sie wieder online sind.

    Meine Pinnwand

    Mehr erfahren

    Artikel ohne physischen Standort werden nicht in der Kartenansicht angezeigt.

    Scheinbar ist Ihr Pinnwand leer

    Halten Sie auf Ireland.com nach dem kleinen Herzsymbol Ausschau. Tippen Sie einfach auf das Herz, um Artikel zu Ihrem Pinnwand hinzuzufügen!

    Emptyboard Emptyboard

    Einstellungen Pinnwand

    Sammlung Titelbilder

    Sichtbar für Personen, mit denen Sie Ihr Pinnwand teilen

    Kein Bild

    4281269753d44064af485ff31a51d5a3
    board-settings-sample-image-1
    board-settings-sample-image-2
    board-settings-sample-image-3
    board-settings-sample-image-4
    board-settings-sample-image-5
    board-settings-sample-image-6
    board-settings-sample-image-7
    Eipic Eipic

    Irlands Restaurants mit Michelin-Stern

    Wenn Sie eine Vorliebe für gutes Essen haben und sich fragen, wo Sie in Irland essen gehen können, ist unser Wegweiser zu den Michelin-Sterne-Restaurants auf der Insel genau das Richtige für Sie!

    • #Essen
    • #Essen

    Es überrascht nicht, dass es auf der Insel von Michelin-Stern-Restaurants nur so wimmelt, denn unsere unübertroffenen einheimischen Produkte, das Rindfleisch aus Weidehaltung, der frische Fisch und die natürliche Kreativität sind unübertroffen. Wir haben eine Auswahl der besten Restaurants in Irland für Sie zusammengestellt.

    michelin-star-aimsir-kitchen michelin-star-aimsir-kitchen

    Aimsir, Grafschaft Kildare

    Zwei Sterne

    1. Aimsir, Grafschaft Kildare

    Das auf dem wunderschönen Anwesen Cliff at Lyons gelegene Aimsir ist dafür bekannt, dass es nur vier Monate nach seiner Eröffnung mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde. Bei nur sechs Tischen ist Ihnen Exklusivität garantiert, während Sie 18 exquisite Gänge genießen, von denen jeder einzelne ein Traum auf dem Teller ist. Das Restaurant ist außerdem mit einem grünen Michelin-Stern ausgezeichnet, der für seine nachhaltigen Praktiken vergeben wird – so können Sie die Umwelt schonen und gleichzeitig jeden Bissen genießen.

    2. Chapter One, Dublin

    Mickael Viljanen, ein gefeierter finnischer Koch, der sich mit Ross Lewis zusammengetan hat, um ein Dreamteam der Dubliner Restaurantszene zu bilden, hat seinen Ruf im Chapter One gefestigt. Mit seiner Verwendung hochwertiger Zutaten, die er mit beeindruckender Kreativität präsentiert, hat Viljanen Kritiker und Gäste gleichermaßen begeistert. Und das Chapter One selbst ist seit langem für sein freundliches Personal, die unschlagbare Atmosphäre und den mit irischer Kunst geschmückten Restaurantbereich bekannt.

    3. Liath, Grafschaft Dublin

    Nach seiner ersten Eröffnung unter dem Namen Heron and Grey im Jahr 2015 hat sich das Liath schnell zur angesagtesten Adresse der Stadt entwickelt. Das Liath befindet sich am beliebten Blackrock Market im Süden der Grafschaft Dublin und bietet ein sehr persönliches kulinarisches Erlebnis: Küchenchef Damien Grey und sein Team geben den Gästen Erklärungen zu den Gerichten. Das komplette Degustationsmenü ist ein wahrer Genuss – voller ausgefallener, origineller Gerichte, die durch großartige Weinempfehlungen ergänzt werden.

    4. Restaurant Patrick Guilbaud, Dublin

    Das von den besten irischen Züchtern, Landwirten und Fischern inspirierte und belieferte Restaurant Patrick Guilbaud vereint französische Einflüsse mit regionalen Erzeugnissen, um außergewöhnliche Menüs zu kreieren. Dieses Restaurant, das seit 40 Jahren an der Spitze der Dubliner Gastronomieszene steht, gehört zu den etablierten Spitzenrestaurants der Stadt – und mit Blick auf den dritten Stern wird es wohl so schnell nicht wieder verschwinden.

    Michelin-Sterne-Restaurants auf der Insel Irland

    Von links nach rechts: Chefkoch Takashi Miyazaki vom Ichigo Ichie, Grafschaft Cork; Chestnut, Grafschaft Cork, Foto von Elaine Flemming; Chefkoch Jordan Bailey vom Aimsir, Grafschaft Kildare; Loam, Stadt Galway

    Eins Sterne

    1. Aniar, Galway (Stadt)

    Das Aniar ist wie das Aimsir auf der Liste der grünen Sterne von Michelin zukunftsweisend aufgeführt. Als Boutique-Kochschule und Meister der modernen irischen Küche hat sich das Aniar auf den Geschmack Galways spezialisiert und präsentiert diesen dem Gast auf dem Teller. Küchenchef JP McMahon belebt alte irische kulinarische Praktiken wie das Pökeln und Einlegen neu, um liebgewonnenen Traditionen neues Leben einzuhauchen und die irische Küche im Wandel der Zeit neu zu interpretieren.

    2. Bastible, Dublin

    Der Name Bastible, inspiriert von dem gusseisernen Topf, der früher in jedem irischen Haus auf dem Herd stand, mag traditionell klingen, aber in Wirklichkeit ist es ein modernes, dynamisches und lebendiges Restaurant. Inhaber Barry Fitzgerald führt fachkundig durch die offene Küche und zaubert aus den besten irischen Zutaten vorzügliche moderne Gerichte.

    3. Bastion, Grafschaft Cork

    Es wird Sie vielleicht überraschen, dass Kinsale, die Stadt, die als kulinarische Hauptstadt Irlands bekannt ist, erst im Jahr 2020 ihren ersten Michelin-Stern erhalten hat. Das von dem Ehepaar Paul und Helen McDonald geführte Bastion ist eine Hommage an seine Küstenwurzeln, da Meeresfrüchte die Hauptrolle in dem 8-gängigen Degustationsmenü spielen – das vegetarische Menü ist jedoch ebenso raffiniert zubereitet.

    4. Campagne, Stadt Kilkenny

    Das von der französischen Küche inspirierte und mit lokalen irischen Zutaten verfeinerte Menü des Campagne ist Genuss pur: Denken Sie an Crème Caramel von Gänseleber, gefolgt von Wildbret und Haselnuss-Bavarois. Chefkoch Garrett Byrne hat zuvor im Dubliner Chapter One gearbeitet, sodass der Michelin-Stammbaum hier tief verwurzelt ist – und nur anderthalb Stunden von der Hauptstadt entfernt, ist das Restaurant eine Fahrt wert!

    Chapter One, Dublin City Chapter One, Dublin City

    Chapter One, Dublin

    5. Chestnut, Grafschaft Cork

    In dem beschaulichen Dorf Ballydehob im Herzen von West Cork hat sich ein mit einem Michelin-Stern ausgezeichnetes Restaurant in den Räumlichkeiten eines einst verfallenen alten Pubs an der Hauptstraße niedergelassen. Im Chestnut finden nur 18 glückliche Gäste Platz, die mit den herrlichen Köstlichkeiten der Wildnis von West Cork verwöhnt werden. Von der über Torf geräucherten Butter bis zu den frisch geernteten Herzmuscheln ist jeder Bissen ein Meisterwerk.

    6. Dede, Grafschaft Cork

    In der Stadt Baltimore, die am Rande der Welt zu liegen scheint, finden Sie einige der besten Spezialitäten der Welt. Chefkoch Dede verbindet in seinem gleichnamigen Restaurant Dede gekonnt sein türkisches Erbe mit seiner Vorliebe für erstklassige, heimische Lebensmittel. Er legt Wert auf möglichst wenig Abfall und stützt sich auf ein lokales Netzwerk erfahrener Landwirte und Erzeuger. Die Speisen von Dede sollte man sich nicht entgehen lassen.

    michelin-star-eipic-fish-course michelin-star-eipic-fish-course

    Eipic, Belfast

    7. Eipic, Belfast

    Eipic – schon der Name ist Programm: Dieses epische Restaurant von Weltrang hält seinen Stern seit sechs Jahren, und das aus gutem Grund. Küchenchef Alex Greene hat einen Lebenslauf voller Michelin-Restaurants vorzuweisen – darunter auch das Cliff House Hotel in Waterford – und ist bekannt für seine raffinierten Aromen und beeindruckenden Kreationen. Bringen Sie Hunger mit – Sie werden es nicht bereuen!

    8. Glovers Alley, Dublin

    Das Glovers Alley ist ein schickes, elegantes Restaurant im zweiten Stock des Fitzwilliam Hotels mit Blick auf St. Stephen's Green. Es ist nach den Dubliner Handschuhmachern benannt, die einst in der benachbarten Gasse wohnten. Der Restaurantbereich hat ein opulentes und modernes Flair, das hervorragend mit der raffinierten Küche von Andy McFadden harmoniert.

    9. House, Grafschaft Waterford

    Das auf den Klippen über der Irischen See gelegene House ist nicht nur ein Fest für die Augen und die Seele, sondern auch für die Geschmacksnerven. Hinter diesem wunderschön gelegenen Restaurant steht ein Team, das sich auf nachhaltige Praktiken und die Beschaffung von Produkten mit einem geringen ökologischen Fußabdruck versteht. Das bedeutet, dass die Meeresfrüchte, die Sie essen, wahrscheinlich von Fischern in den Wellen vor dem Restaurantfenster gefangen wurden. Atmen Sie also tief durch und greifen Sie beherzt zu!

    10. Ichigo Ichie, Stadt Cork

    Das Ichigo Ichie, das aus dem Erfolg des gleichnamigen Imbisses von Chefkoch Takashi Miyazaki auf der anderen Seite der Stadt hervorgegangen ist, ist zweifellos die erste Adresse für japanisches Essen in Cork – wenn nicht sogar in ganz Irland. In diesem Restaurant im Kappou-Stil weht ein frischer Wind, denn das Omakase-Menü wechselt alle sechs Wochen, wird aber immer aus erstklassigen irischen Zutaten zubereitet. Eine exzellente Verbindung.

    Lady Helen restaurant, County Kilkenny Lady Helen restaurant, County Kilkenny

    Lady Helen, Grafschaft Kilkenny

    11. Lady Helen, Grafschaft Kilkenny

    Es lässt sich nicht leugnen: Mount Juliet ist der Inbegriff von Opulenz. Da liegt es nahe, dass die kulinarische Hauptattraktion, das Restaurant Lady Helen, ebenso üppig ist. Da das Küchenpersonal die Zutaten von den umliegenden Landgütern sowie von lokalen Landwirten und Handwerksbetrieben bezieht, kennt es die Qualität jedes einzelnen Produkts, das in die Küche kommt und sie verlässt – und es akzeptiert nur das Beste.

    12. Loam, Stadt Galway

    Als einziges Restaurant in der Region mit einem Platz auf der Liste der grünen Sterne von Michelin hat sich das Loam der Nachhaltigkeit verschrieben. Die Mitarbeiter setzen sich für regionale Kleinerzeuger ein und beziehen ihre Kräuter und dekorativen Blumen sogar aus eigenen Anzuchtkästen. Die preisgekrönte Speisekarte wechselt fast täglich je nach Verfügbarkeit, und alle Teile der Tiere und Fische werden bis hin zu den für die Brühe verwendeten Gräten verarbeitet, um Abfall zu vermeiden.

    OX restaurant, Belfast OX restaurant, Belfast

    OX, Belfast

    13. OX, Belfast

    Mit seiner stolzen Tradition, saisonale Produkte in all ihrer Pracht zu präsentieren, ist das OX eine Kunstgalerie für die Gaben der Natur. Die Speisekarte des Restaurants wechselt jeden Monat und wird online aktualisiert, damit Sie sich vor der Reservierung schon einmal Appetit holen können. Freuen Sie sich auf den gewohnten Luxus – Ente, Wildlachs, Wildbret – und auf kleine, aber feine Delikatessen, wie Löwenzahn und Schwarzwurzeln.

    14. The Muddlers Club, Belfast

    The Muddlers Club, benannt nach dem Geheimbund, der sich vor über 200 Jahren an diesem Ort traf, ist ein absoluter kulinarischer Höhepunkt. Die Innenausstattung ist im industriellen Stil gehalten, aber dennoch gemütlich, genau wie Belfast selbst, und das Personal ist ausgesprochen freundlich. Das Restaurant ist für seine überraschend schlichte Speisekarte bekannt, die ohne Schnickschnack auskommt, um seine Vorzüglichkeit zum Ausdruck zu bringen – und die geheime Weinkarte ist erstklassig ... Pssst!

    15. The Oak Room, Grafschaft Limerick

    The Oak Room, auch bekannt als der Speisesaal des Adare Manor aus den 1830er Jahren, wurde 2019 mit dem ersten Michelin-Stern in Limerick ausgezeichnet. Hier lohnt es sich, bereits vor dem köstlichen Essen Platz zu nehmen – allein schon wegen der luxuriösen Umgebung. Das schmackhafte Menü besteht nicht nur aus regionalen Produkten, sondern auch aus pflanzlichen Erzeugnissen des Anwesens und Honig aus den eigenen Bienenstöcken.

    michelin-star-variety-jones-plate-chef michelin-star-variety-jones-plate-chef

    Variety Jones, Dublin, Foto von Hannah Rowe

    16. Variety Jones, Dublin

    Das Variety Jones ist eines der wenigen gehobenen Restaurants im älteren, raueren Teil der Stadt Dublin und besticht durch seine offene, entspannte Atmosphäre und sein ausgefallenes Design. Und das Essen erst! In der offenen Küche werden die meisten Gerichte auf offener Flamme und in Sichtweite der Gäste zubereitet, wodurch jedes Gericht zu einem echten Erlebnis wird. Probieren Sie die Schweinskopf-Terrine und danken Sie uns später.

    17. Wild Honey Inn, Grafschaft Clare

    Das ebenfalls mit einem grünen Michelin-Stern ausgezeichnete Wild Honey Inn profitiert enorm von seiner einzigartigen Lage im Herzen des Burren. Das Restaurant ist saisonal ausgerichtet – die Speisekarte wechselt wöchentlich, manchmal sogar täglich, je nachdem, welche Produkte vor Ort gerade am besten erhältlich sind. Und da es Irlands einziges mit einem Michelin-Stern ausgezeichnetes Pub ist, gibt es auch nichts Vergleichbares.

    michelin-star-oak-room-adare-manor-beetroot michelin-star-oak-room-adare-manor-beetroot

    The Oak Room im Adare Manor, Grafschaft Limerick