Waterford: 9 Top-Attraktionen

Waterford City

Diese 9 Attraktionen in der historischen, lebendigen Stadt Waterford im sonnigen Südosten Irlands dürfen Sie nicht verpassen.

1. Bestaunen Sie weltberühmtes Kristall

Das weltberühmte Waterford Crystal ist aus gutem Grund eine feste Größe in der Kunstszene der Stadt. Das Endprodukt sieht im Ausstellungsraum wunderschön aus. Wenn Sie aber richtig beeindruckt sein möchten, müssen Sie sich ansehen, wie das Kristallglas hergestellt wird. Im House of Waterford Crystal Besucherzentrum verwandeln hoch talentierte Glasbläser bernsteinfarbene Klumpen von geschmolzenem Glas in glitzernde Kunstwerke. Dabei führen Sie eine Tradition fort, die die Welt bereits seit Jahrhunderten verzaubert.

Unsere stolze Geschichte begann im Jahr 1783 und wir zelebrieren dieses Erbe heute noch hier im Zentrum der Stadt.

David McCoy, Waterford Crystal

2. Erkunden Sie die Geheimnisse Waterfords zu Fuß

Sie möchten alle Geheimnisse von Waterford lüften? Dann gehen Sie mit Jack Burtchaell von Waterford Walking Tours auf eine Entdeckungsreise. Der preisgekrönte Stadtführer unterhält Sie bei seiner Führung mit lustigen, informativen und manchmal schockierenden Geschichten und zeigt Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Eine der sonderbarsten Geschichten ist die des ersten Frosches in Irland, den die Franziskanermönche nach Waterford brachten. „Damals gab es strenge Regeln“, erzählt Jack. „Also führten die Mönche ein, dass man während der Fastenzeit und an Freitagen, wenn es verboten war Fleisch zu essen, Frosch essen durfte.“ Die Tour führt Sie zu den Top-Attraktionen der Stadt, vom Bishop’s Palace bis zu den wunderschönen Kirchen.

3. Besteigen Sie einen Turm voller Wikingerschätze

Die Wikinger haben in Waterford reichlich Spuren zurückgelassen –  doch nirgendwo so spektakulär wie mit dem  Reginald’s Tower. Er ist nach einem Wikinger namens Ragnall benannt, der die Stadt im 10. Jahrhundert beherrschte. Es ist das einzige Bauwerk in Irland, das den Namen eines Wikingers trägt und ist heute noch genauso beeindruckend wie einst. Der Turm wurde im 13. Jahrhundert errichtet, um die Stadt gegen Angriffe zu verteidigen. 

Heute sind hier wunderbare Schätze zu sehen! Einer der Höhepunkte der großartigen Ausstellung ist ein filigraner Ringstift. Er wird auf das Jahr 950 n. Chr. datiert und ist auf beiden Seiten verziert.

4. Genießen Sie das Spraoi Festival 

Spraoi ist das irische Wort für Spaß und dieses unterhaltsame  Festival verspricht eben diesen in Unmengen! Spraoi gehört zu den größten Straßenkarnevals in Irland und bringt ein wahres Feuerwerk aus Farbe und Craic in die Stadt Waterford. Live-Musik, Straßenkünstler, Feuerwerksspektakel ... und all das kostenlos! Für drei Tage regieren während Spraoi berühmte Bands, Straßenkunst und Theater die Stadt, bevor als Höhepunkt die spektakuläre Parade durch das Herz Waterfords stattfindet. Eine Karnevalsfeier, die wie gemacht ist für Familien und Junggebliebene. Wenn Sie im August in Irland sind, dürfen Sie dieses Festival nicht verpassen.

5. Genießen Sie ein einzigartiges Gebäck

Wissen Sie, was Blaa ist? Blaa sieht aus wie ein Brötchen (auch wenn Sie es in dieser Stadt auf keinen Fall so nennen dürfen!!!). Es wird in nur 4 traditionellen Bäckereien in Waterford gebacken. Es ist wunderbar weich und einfach fabelhaft. Wie genau es hergestellt wird, wissen wir nicht: das Rezept ist ein streng gehütetes Geheimnis. Dieses Gebäck gehört einfach zu Waterford und so hat die Europäische Kommission Blaa den Status „geschützte geografische Angabe“ verliehen! Machen Sie sich samstags auf zum Bauernmarkt in der Jenkin’s Lane und Sie können frisch gebackene Exemplare von Waterfords berühmtester Köstlichkeit erstehen.

6. Entdecken Sie einen Global Geopark

Bei Waterford finden sich einige wunderbare Strände, doch die Copper Coast ist das wahre Juwel der Gegend. Dieser Küstenabschnitt wurde nach dem Kupferbergbau, der hier vor 200 Jahren florierte, benannt und bietet beeindruckende Klippen und großartige Sandstrände, die zu Spaziergängen einladen. Im Jahr 2004 wurde die Copper Coast zu einem UNESCO Global Geopark ernannt. Sie entstand vor über 360 Millionen Jahren, nach dem zwei Vulkane auf dem Meeresboden ausbrachen, und erhielt ihren letzten Schliff in der Eiszeit. Heutzutage ist dies ein friedlicher Ort, ideal um einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen – und ein Picknick mit Blaa zu genießen!

7. Erkunden Sie das mittelalterliche Waterford

Wussten Sie, dass nur ein Kleidungsstück aus dem Kleiderschrank von Heinrich VIII überlebt hat und dass sich dieses 500 Jahre alte Relikt in Waterford befindet? Es ist eine zeremonielle Kopfbedeckung: eine bestickte, rote Samtkappe. Sie wurde dem damaligen Bürgermeister von Waterford von Heinrich persönlich übergeben und ist heute im Medieval Museum zu sehen. Hier befinden sich auch die „Cloth of Gold“-Gewänder. Diese kostbaren Stücke aus Seide datieren aus dem 15. Jahrhundert und zeigen verschiedene Bibelszenen. 123 Jahre lang lagen diese unglaublichen, seltenen Artefakte unter der Stadt vergraben, bevor sie während des Abrisses einer mittelalterlichen Kirche wiederentdeckt wurden – das nennt man wohl einen Glücksfund!

8. Gehen Sie auf Goldsuche

Hoch in den Comeragh Mountains gibt es eine Stelle, die als Crotty’s Rock bezeichnet wird. Sie ist nach dem berüchtigten Wegelagerer William Crotty benannt, der – laut lokalen Überlieferungen – hier im 18. Jahrhundert Unmengen an Schätzen vergrub. Im Jahr 2015 entdeckten Schulkinder dann tatsächlich Gold im Wert von mehreren Millionen Euro! Aus der Traum vom schnellen Geld? Nein! Wenn man den Einheimischen glauben darf, dann liegt der Großteil von Crottys Schätzen noch immer in den Bergen vergraben. Vielleicht haben Sie ja das Glück und entdecken den Rest auf Ihrem Weg durch die malerischen Berge. 

9. Entdecken Sie Schätze aus der georgianischen Zeit in einem alten Stadtpalast

Im Bishop’s Palace in Waterford ist ein seltsames Ausstellungsstück zu sehen: eine Locke von Napoleon. Sie wurde von Napoleons Nichte Letitia, die Sir Thomas Wyse aus Waterford heiratete und hier wohnte, in die Stadt gebracht. Wyse, Bürgermeister von Waterford und ein irischer Diplomat, scheint ein Fan von Napoleon gewesen zu sein – er benannte seinen erstgeborenen Sohn nach ihm! Napoleons Haare sind aber bei Weitem nicht der einzige Schatz in diesem wunderbaren Museum: Entdecken Sie außerdem 300 Jahre alte Gemälde von Waterford, kunstvoll mit Drachen verzierte Spiegel und ein Paar Schuhe, die einen Tanzwahn auslösten. 

Doch Waterford hat noch mehr Schätze zu bieten ...

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen?

Ob mit dem Flugzeug, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden
Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren!