Reiseangebote

Studienreise: Irland - Die umfassende Reise

Datum
Nov 12 2013 - Aug 18 2014
ab 1765,00€ pro Person
Telefon
0049-721-181118

Kontaktinformationen

Kontakt

T: 0049-721-181118

Vor fünfzig Jahren ist das „Irische Tagebuch" von Heinrich Böll erschienen. Schon damals hatte Irland so viele Gesichter, dass Böll mahnte: „Es gibt dieses Irland: wer aber hinfährt und es nicht findet, hat keine Ersatzansprüche an den Autor". Das Land hat sich seither stark verändert, doch vieles von dem, was Böll beschrieben hat, kann der Reisende noch heute erleben und viel Neues außerdem: Die einsamen Moorlandschaften im Westen sind so eindrucksvoll wie ehedem, Dublin ist erst in den letzten beiden Jahrzehnten zur quirligen Metropole geworden. Die Monumente aus weit zurückliegenden Zeiten beeindrucken den Reisenden wie eh und je. Kelten, Wikinger und Normannen haben die Kultur der Grünen Insel geprägt.

1. Tag: Die irische Metropole
Karlsruhe Abfahrt 6.00 Uhr - Transfer über Mannheim zum Flughafen Frankfurt - Flug mit AER LINGUS nach Dublin - Fahrt in die Innenstadt und Besuch der St. Patricks-Kathedrale, die größte Kirche Irlands. Rundgang im Zentrum der irischen Hauptstadt - durch die Grafton Street mit ihren eleganten Geschäften und ihrer lebendigen Straßenmusik-Szene und über den Merrion Square, wo sich ein geschlossenes Ensemble georgianischer Wohnhäuser mit den berühmten Dubliner Türen erhalten hat.

2. Tag: Irischer Alltag und frühes Christentum
Dublin - Bummel über den Moore Street Market, den traditionellen Markt in der Innenstadt. Spaziergang über die Halfpenny Bridge, durch das Vergnügungsviertel Temple Bar zum irischen Nationalmuseum mit Kunstgegenständen aus sämtlichen Epochen der irischen Geschichte. Beeindruckend ist die Sammlung „Irisches Gold". Ausflug in die Wicklow Mountains zu den schön gelegenen Ruinen des frühchristlichen Klosters Glendalough. Rückkehr nach Dublin.

3. Tag: In den Westen
Dublin - Besuch des Rock of Cashel, eines imposant aus der Ebene ragenden Kalksteinfelsens. Hier hatten sowohl Hochkönige als auch kirchliche Herrscher ihren Sitz; vor allem die Cormac's Chapel aus dem 12. Jh. kündet noch von der einstigen Pracht (aufgrund von Restaurierungsarbeiten nur eingeschränkter Zugang). Weiterfahrt über Adare, eines der schönsten Dörfer Irlands, nach Tralee, der Hauptstadt der Grafschaft Kerry.

4. Tag: Mönchische Einsamkeit an rauen Küsten
Tralee - Fahrt auf die Halbinsel Dingle, in deren karger, jedoch atemberaubend schöner Landschaft sich vor eineinhalb Jahrtausenden christliche Mönche ansiedelten; das Gallarus Oratorium legt hiervon Zeugnis ab. Bes. der romanischen Kirche von Kilmalkedar, Spaziergang am Inch Beach. Rückkehr nach Tralee.

5. Tag: Faszinierende Steilküsten, blühender Karst
Tralee - vormittags Fährfahrt über die weite Mündung des Shannon, des längsten Flusses Irlands, und Weiterfahrt an die Westküste zu den Cliffs of Moher, den bekanntesten Steilklippen Irlands. Anschließend Fahrt durch die Karstlandschaft des Burren mit beeindruckender Vielfalt arktischer, alpiner und mediterraner Pflanzen und zahlreichen Monumenten aus vorgeschichtlicher Zeit (z.B. der anmutige Poulnabrone Dolmen). Am späten Nachmittag Rundgang in der Hafen- und Universitätsstadt Galway.

6. Tag: Moor und Fels, Wasser und Licht
Galway - Fahrt durch Connemara. Dieser Landstrich zeichnet sich durch ein stets wechselndes Bild von Mooren und Seen, Buchten und Bergen aus. Durch romantische Fischerdörfer wie Roundstone und Ballyconneely nach Clifden, unterwegs Spaziergang an einem der langen Korallenstrände (wetterbedingt). Besuch von Kylemore Abbey, einem viktorianischen „Märchenschloss", das zu den bedeutendsten Benediktinerinnen-Abteien Irlands gehört. Fahrt durch einsame Moorlandschaften in das freundliche Städtchen Westport und Übernachtung in Castlebar.

7. Tag: Auf den Spuren Heinrich Bölls
Castlebar - Fahrt nach Achill Island mit seiner wilden, faszinierenden Steilküste. Hier verbrachte Heinrich Böll einen Teil seines Lebens (Außenbes. seines Hauses). Rückfahrt nach Castlebar, die Hauptstadt von County Mayo, dem wirtschaftlich am wenigsten entwickelten Teil lrlands. Das Museum of the Country Life gibt mit einer großartigen Ausstellung Einblicke in das Leben, das die Menschen in vergangenen Tagen hier führten.

8. Tag: In den hohen Norden
Castlebar - Fahrt nach Sligo. Am Fuße des Tafelberges Ben Bulben ist der irische Literaturnobelpreisträger William Butler Yeats beerdigt. Auf dem Weg nach Donegal, dem nördlichsten County Irlands, Besuch der steinzeitlichen Megalithanlage von Creevykeel. Bes. von Donegal Castle und des Beltany Steinkreises. Übernachtung in Letterkenny.

9. Tag: Steinfort und Stadtmauern
Letterkenny - Bes. des gigantischen Steinforts Grianán of Aileach, das einst ein Königssitz gewesen sein soll, mit großartigem Blick von der Grafschaft Donegal hinüber in das nordirische County Derry. Die gleichnamige Hauptstadt dieser Grafschaft ist bei uns vor allem durch den Nordirland-Konflikt bekannt; ein Spaziergang auf ihren imposanten Mauern beweist, dass sie weit mehr zu bieten hat. Nachmittags Bes. des faszinierenden Giant's Causeway, der „Damm des Riesen". Die gewaltige Ansammlung von Basaltsäulen an der Nordküste des Counties Antrim zählt zu den großen Naturwundern. Weiterfahrt nach Belfast.

10. Tag: Die Hauptstadt Nordirlands
Belfast - das prunkvolle Rathaus ist Beleg für die bedeutende Vergangenheit, dagegen erinnern martialische Wandgemälde in der katholischen Falls Road und der protestantischen Shankill Road an die Zeit, die von Gewalt und Bomben bestimmt war. Am Nachmittag Fahrt nach Armagh mit seiner ehrwürdigen Kathedrale. Am Abend erreichen Sie Dublin.

11. Tag: Ganggräber und Hochkreuze
Dublin - Fahrt in das Boyne Valley, wo eine jungsteinzeitliche Kultur so faszinierende Anlagen hinterlassen hat wie die Grabhügel von Newgrange, Knowth and Dowth, die älter sind als die ägyptischen Pyramiden. Im mehrfach mit Architekturpreisen ausgezeichneten Visitor Centre sind die Leistungen der damaligen Baumeister eindrucksvoll dokumentiert. Weiterfahrt nach Monasterboice, einer mittelalterlichen Klosteranlage mit drei keltischen Hochkreuzen. Herausragend ist das „Muiredach-Kreuz". Rückfahrt nach Dublin.

12. Tag: Von der Dunkelheit ins Licht
Dublin - Besuch des Trinity College, der ältesten Universität des Landes; in ihrer wundervoll ausgestatteten Bibliothek wird das Book of Kells aufbewahrt, der unbestrittene Höhepunkt der mittelalterlichen Buchmalerei. Transfer zum Flughafen - Flug nach Frankfurt - Transfer über Mannheim nach Karlsruhe (ca. 21.45 Uhr).

Reiseleitung: Dr. Meike Droste

Buchbar ist die Reise ab sofort bis 1 Tag vor Reisebeginn. Sie kostet im Doppelzimmer pro Person 1765,00 €, im Einzelzimmer 2075,00 €.

Die Reise findet vom 23.06.–04.07.2014 und vom 18.08.–29.08.2014 statt.