Belfast in 48 Stunden erleben

Gut für
  • Festivals
  • Essen und Trinken
  • Besichtigung
  • Pubs
  • Restaurants
  • Bekannt für ...

    Sehenswürdigkeiten | Traditionelle Pubs | Titanic | Tagesausflüge | Musikszene | Gastfreundschaft

  • Anreise und Öffentliche Verkehrsmittel

    George Best Belfast City Airport | Belfast International Airport | Belfast Central Railway Station | Europa Bus Station | Belfast Port | Translink Metro

Was Sie in Belfast auf keinen Fall verpassen dürfen! Dieser turbulente Streifzug führt Sie zu den unvergesslichsten Höhepunkten der Stadt. Von den Gipfeln der Hügel bis zu den Straßenmärkten – entdecken Sie Belfast aus einer anderen Perspektive. Erleben Sie eine Tour in einem der berühmten Black Cabs und treffen Sie die Menschen, die der Stadt ihren einzigartigen Charakter verleihen. Belfast in 48 Stunden: Los geht's!

TAG 1
TAG 1

17 Uhr – Ihre erste Station in Belfast? Ganz klar, das muss das Duke of York sein. Dieser charmante, traditionelle Pub liegt in einem kopfsteingepflasterten Gässchen. Bestellen Sie einen Irish Whiskey oder ein Pint cremiges Stout und schwatzen Sie mit Studenten, Hipstern, Touristen und Einheimischen. So läuft das hier.

19 Uhr – Weiter geht es zu Deanes Love Fish. Entdecken Sie, wie exzellente Meeresfrüchte aus Nordirland schmecken sollten. In einem freundlichen Ambiente werden einfache Fischgerichte mit Felsenaustern, marinierten Sardinen und Fritto misto serviert. 

Ob Blues, Reggae, Techno oder einfach etwas Tanzbares – in Belfast spielt die Musik im wahrsten Sinne des Wortes.

Bronagh Gallagher, Schauspieler

21 Uhr – Belfasts Musikszene ist legendär. Ihr nächster Stopp sollte also The Limelight an der Ormeau Avenue sein. Ob treibender Elektrosound von Róisín Murphy oder harmonischere Melodien vom Singer-Songwriter Matt Corby – die Live-Gigs hier sind fantastisch! Kein Ticket bekommen? Kein Problem … Bei den Clubnächten, die hier an sechs Tagen pro Woche stattfinden, bebt ebenfalls der Dancefloor.

23 Uhr – Weiter gehts zu Filthy McNastys, einer coolen Grunge-Bar an der Dublin Road. Lassen Sie das dunkle und eigenwillige Interieur auf sich wirken. Die Bar mit ihren Lampen aus Schaufensterpuppen und den alten Schallplatten an den Wänden ist DER Ort für einen Absacker zu später Stunde, und Livemusik gibt's jeden Abend ab 22 Uhr noch obendrauf. Andere Locations, in denen sich die Nacht zum Tag machen lässt, sind das Alibi auf dem Bradbury Place, das Cuckoo an der Lisburn Road und The Perch an der Franklin Street.

TAG 2
TAG 2

10 Uhr – Die beste Art, den Tag zu beginnen: ein üppiges Ulster Fry. Genießen Sie dieses legendäre regionale Frühstück im George’s of the Market . Schlendern Sie im Anschluss durch dieses charmante viktorianische Gebäude. Am Samstagmorgen findet hier ein Lebensmittel- und Kunsthandwerksmarkt statt.

Zu einem Ulster Fry gehört immer Soda- und/oder Kartoffelbrot und oft auch ein gebratener süßer Pfannkuchen. Ich persönlich halte das für einen absoluten Geniestreich.

Trish Deseine, Journalistin und Kochbuchautorin

11:30 Uhr – Zeit für Bewegung, also schnappen Sie sich eines der City-Bikes. Bei einer Fahrt vom Botanischen Garten zu den Docks am Fluss Lagan bekommen Sie rasch ein Gefühl für das Stadtbild. Gleiches gilt für eine Black Taxi Tour zu den berühmten Wandmalereien der Stadt. Durch das Insiderwissen des Fahrers, seinen unwiderstehlichen Charme und den authentischen nordirischen Dialekt wird diese Fahrt zu einem wahrhaft unvergesslichen Erlebnis, das Sie so nur in dieser einzigartigen Stadt erleben können. Nur in Belfast.

13:30 Uhr – Zurück im Stadtzentrum essen Sie zu Mittag in einem der besten kleinen Cafés von Belfast: dem Established Coffee mit einer schlichten, industriellen Inneneinrichtung. Genießen Sie leckeren Brunch und Mittagsgerichte mit ausgezeichnetem, darauf abgestimmtem Kaffee.

14:30 Uhr – Nach dem Mittagessen steht Belfasts Hauptattraktion auf dem Programm: Titanic Belfast. In dieser unglaublichen Ausstellung wird die Geschichte des berühmtesten Schiffes der Welt erzählt – und zwar exakt an der Stelle, an der es vom Stapel lief. Erkunden Sie die Werft, reisen Sie in die Tiefen des Ozeans und bewundern Sie Nachbauten der Kabinen. Wenn Sie das maritime Thema fasziniert, dann können Sie ganz in der Nähe das Titanic Pump House and Dock, die SS Nomadic (eines der letzten Schiffe der White Star Line) und die HMS Caroline (ein Marineschiff aus dem 1. Weltkrieg) besichtigen.

Belfast unter freiem Himmel

18 Uhr – Gönnen Sie sich vor dem Abendessen einen Drink in einem der schönsten Pubs der Stadt – dem Crown Liquor Saloon. Mit Sitzecken aus Mahagoniholz, bezaubernden Kacheln und ungewöhnlichen Gashängelampen verströmt dieser Ort eine einzigartige Atmosphäre.

19.30 Uhr – Saftige, „auf Stein“ gebrutzelte Steaks sind eines der Highlights im lebendigen Stix and Stones. Die moderne Speisekarte lockt mit so schmackhaften Gerichten wie gebratenem Heilbutt, gedämpftem Seeteufel und Fettuccine mit Wildpilzen. Zum krönenden Abschluss genießen Sie dann einen Toblerone-Espresso-Martini.

21 Uhr – Gehen Sie die kurze Strecke zum Cathedral Quarter zu Fuß. Belfasts lebendiges Kunst- und Szeneviertel erstreckt sich über einige der ältesten und schönsten Gassen der Stadt. Hier finden Sie einige der besten Bars der Stadt und es ist sicher auch genau das Richtige für Ihren Geschmack dabei. Vielleicht ist es ja das John Hewitt, wo man Craft Beer und Livemusik liebt, das supercoole Spaniard oder das Dirty Onion, das in einem der ältesten Gebäude Belfasts untergebracht ist.

TAG 3
TAG 3

9:30 Uhr – In einer Stadt, die so berühmt ist für ihr Frühstück, wäre es eine Schande, zu lange im Bett zu bleiben. Also springen Sie zeitig aus den Federn und gehen Sie ins Harlem, ein unkonventionelles Café gleich neben der historischen Ulster Hall. Von wunderbaren Antiquitäten bis zu mit gerahmten Bildern übersäten Wänden – das Harlem ist mehr als ein angesagtes Bistro, es ist ein Kunstwerk an sich.

10:30 Uhr – Das MAC Belfast ist einer der spannendsten Kunst-Hotspots der Stadt. Es liegt mitten im Cathedral Quarter hinter der wunderschönen St. Anne’s Cathedral. Das Museum ist kostenlos und besteht aus drei Galerien. Sie finden hier verschiedenste interessante Wechselausstellungen mit internationaler Kunst.

12 Uhr – Das Grand Victoria Square Shopping Centre ist der ideale Ort für Last-Minute-Shopper. Und nicht nur das! Von der Kuppel des Einkaufszentrums aus haben Sie einen der besten Panoramablicke über die Stadt. Die kostenlosen Touren sind ideal, um einen letzten Blick auf die grandiosen Sehenswürdigkeiten dieser Stadt zu werfen, darunter die Kräne von Harland & Wolff, die Parlamentsgebäude und die Albert Clock. Führungen gibt es zu jeder vollen Stunde zwischen 10 Uhr und 16 Uhr.

Die Mourne Seafood Bar hat sich über acht Jahre einen Ruf gemacht für Topqualität. Hier kommen regional gefangene Fische und Meeresfrüchte auf den Teller, die nicht die Welt kosten.

New York Times

14 Uhr – Bis zur Mourne Seafood Bar und einem entspannten und leckeren Lunch ist es nun nur ein Katzensprung. Schlemmen Sie Austern, Muscheln und Fish & Chips, begleitet von einem Glas Mourne Oyster Stout aus der örtlichen Whitewater Brewery. Der perfekte Abschluss für Ihre 48 Stunden in der Stadt.

Wir empfehlen

Angebote

Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren!
Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen?

Ob mit dem Flugzeug, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden