logo-mini

Sind Sie sicher, dass Sie den Feed verlassen möchten?

Verlassen

Hoppla … Da ist leider etwas schiefgelaufen!

Mein Irland

Sie suchen noch Anregungen? Planen Sie eine Reise? Oder wollen Sie sich einfach nur glücklich scrollen? Wir zeigen Ihnen ein Irland, das nur für Sie gemacht ist.

  • #Landschaften
  • #KulturUndTradition
  • #AktivitätenImFreien
  • #Wahrzeichen
MyICallOut_FindTheThings_DE_Desk_Above-Left MyICallOut_FindTheThings_DE_Desk_Above-Left

Hoppla ... keine Internetverbindung

Während Sie offline sind, können Sie noch immer Artikel zu Ihrem Pinnwand hinzufügen. Neue Reiseempfehlungen werden erst angezeigt, wenn Sie wieder online sind.

    Sehen Sie sich Irlands Reisevielfalt an

    Hoppla ... keine Internetverbindung

    Während Sie offline sind, können Sie noch immer Artikel zu Ihrem Pinnwand hinzufügen. Neue Reiseempfehlungen werden erst angezeigt, wenn Sie wieder online sind.

    Meine Pinnwand

    Artikel ohne physischen Standort werden nicht in der Kartenansicht angezeigt.

    Scheinbar ist Ihr Pinnwand leer

    Halten Sie auf Ireland.com nach dem kleinen Herzsymbol Ausschau. Tippen Sie einfach auf das Herz, um Artikel zu Ihrem Pinnwand hinzuzufügen!

    Emptyboard Emptyboard

    Einstellungen Pinnwand

    Sammlung Titelbilder

    Sichtbar für Personen, mit denen Sie Ihr Pinnwand teilen

    Kein Bild

    4281269753d44064af485ff31a51d5a3
    board-settings-sample-image-1
    board-settings-sample-image-2
    board-settings-sample-image-3
    board-settings-sample-image-4
    board-settings-sample-image-5
    board-settings-sample-image-6
    board-settings-sample-image-7
    golf-beginners-guide-tralee-golf-course_kerry_bg golf-beginners-guide-tralee-golf-course_kerry_bg

    Ein Leitfaden für Golfanfänger in Irland

    Die irische Insel ist ein Golferparadies mit Weltklasse-Golfplätzen in spektakulären Umgebungen. Hier erfahren Sie alles, was Sie für Ihre Golfreise wissen müssen

    • #Golf
    • #AktivitätenImFreien
    • #Golf
    • #AktivitätenImFreien

    Irland liebt den Golfsport

    Beginnen wir am besten bei unserer hochkarätigen Golftradition. Irland wurde von der International Association of Golf Tour Operators mehr als einmal zur Internationalen Golf-Destination des Jahres gewählt. Wir haben auch viele der bedeutendsten Golfstars hervorgebracht: Rory McIlroy, Shane Lowry, Padraig Harrington, Paul McGinley und Graeme McDowell, um nur einige zu nennen.

    Der Golfsport in Irland bietet jedoch weit mehr als nur Meisterschaftsplätze. Die Natur hat uns mit über 400 Golfclubs gesegnet, darunter ein Drittel der natürlichen Links-Courses der Welt. Das hat sich jedoch geändert: Es gibt Golfakademien, Kurse für alle Spielstärken und viele hilfsbereite Golfprofis, die Ihnen den Einstieg in das Spiel erleichtern. Jedes Jahr kommen Golfer aus aller Welt hierher, um die Freude und die Freundschaft zu erleben, die man auf (und neben) unseren Golfplätzen erleben kann. Wenn auch Sie dazugehören möchten, finden Sie hier unsere besten Tipps für das Golfspielen in Irland.

    golf-beginners-guide-ballyliffin-golf-course-donegal golf-beginners-guide-ballyliffin-golf-course-donegal

    Ballyliffin Golf Course, Grafschaft Donegal

    1. Die beste Zeit zum Golfen

    Die meisten Golfplätze in Irland, besonders unsere Links, sind ganzjährig geöffnet. Die besten Bedingungen und das beste Wetter zum Golfen finden Sie allerdings zwischen April und Oktober. Im Sommer bleibt es mitunter bis 22.00 Uhr hell. Da passen locker zwei Runden und ein gemütliches Mittagessen in einen Tag, bevor Sie sich am 19. Loch entspannen und sich über den fast gelungenen Putt unterhalten.

    2. So buchen Sie

    Beliebt sind All-Inclusive-Angebote von spezialisierten Golf-Reiseveranstaltern, die den gesamten Reiseplan inklusive Abschlagzeiten und Unterkunft organisieren können. Wenn Sie in Ihrem Irland-Urlaub jedoch nur eine oder zwei Runden spielen möchten, können Sie ganz einfach Ihre eigene Golfroute zusammenstellen. Beachten Sie bitte einige Punkte.

    • Vergewissern Sie sich immer vorher telefonisch, ob noch Plätze frei sind, und buchen Sie Ihre Abschlagzeiten auf dem Platz Ihrer Wahl.
    • Die meisten Clubs bieten außerdem besondere Besucher- und Gruppentarife an. Erkundigen Sie sich diesbezüglich beim Club oder bei Ihrem Reiseveranstalter. Dort bekommen Sie auch Infos zu möglichen Pauschalangeboten, die Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre Fähigkeiten auf gleich zwei oder drei verschiedenen Golfplätzen zu testen.
    • Auch Caddies (auf größeren Meisterschaftsplätzen), Golfmobile und Golfcarts (ein wenig seltener) können Sie im Voraus buchen. Die Preise dafür können variieren.
    • Das Tolle am Golfsport in Irland ist, dass man kein Handicap-Zertifikat braucht, um hier zu spielen. Wenn Sie aber eines haben, sollten Sie es mitbringen. Wenn Sie Ihre Fähigkeiten auf einigen der anspruchsvolleren Plätze testen möchten, sollten Sie ein Handicap bis 18 (Männer) bzw. bis 28 (Frauen) haben, damit Sie das Spiel so richtig genießen können.

    Carton House_web Carton House_web

    Carton House Golf Course, Grafschaft Kildare

    3. Wo Sie Ihre Ausrüstung bekommen

    Wenn Sie Ihre eigenen Schläger nicht dabei haben, können Sie vielerorts Schläger ausleihen, auch auf Golfplätzen – fragen Sie einfach im Voraus telefonisch nach. Auch der innovative Clubs To Hire-Service macht Golftouristen die Sache leichter. Bei Ihrer Ankunft am Flughafen Dublin können Sie gleich alles von den Schlägern bis hin zu verschiedenster Golfausrüstung mieten.  

    Am besten packen Sie auch eine gewisse Menge Golfbälle ein, denn Sie werden sicher ein paar an die Landschaft verlieren!

    4. So lernen Sie das Golfspielen

    Für Golfanfänger ist Irland dank der entspannten, gastfreundlichen und hilfsbereiten Einstellung der hiesigen Golfgemeinschaft genau der richtige Ort. Von erfahrenen PGA-Profis, die individuellen Golfunterricht anbieten, bis hin zu speziellen Golfakademien, die mit modernster Technologie Ihren Schlag analysieren, können Sie genau die Hilfe in Anspruch nehmen, die Sie brauchen. Auf größeren Plätzen können Sie einen Caddie engagieren, der den Platz und das Spiel genau kennt und so Ihre Traumrunde zu einem echten Vergnügen macht. Viele Plätze verfügen auch über Driving Ranges und Kurzspielbereiche, auf denen Sie ausgiebig üben können, bevor Sie auf die Greens gehen.

    golf-beginners-guide-castlerock-golf-course-londonderry golf-beginners-guide-castlerock-golf-course-londonderry

    Castlerock Golf Course, Grafschaft Londonderry

    5. Die richtige Kleidung

    Die traditionelle Kleiderordnung wird in den irischen Clubs weitgehend bis heute gepflegt. Jeans, kurze Hosen und Sportschuhe sind nicht gerne gesehen und manche Clubs bestehen sogar im Speisesaal auf Sakko und Krawatte. Am sichersten fahren Sie mit sportlich-eleganter Kleidung („smart casual“). Es empfiehlt sich außerdem, wasserdichte Ausrüstung und Sonnenschutz zur Hand zu haben. Viele Clubs erlauben ausschließlich Softspikes. Erkundigen Sie sich also am besten im Voraus.

    6. Das 19. Loch

    Die Freude am Golfen in Irland kommt nicht zuletzt auch durch die herzliche Gastfreundschaft und den großen „craic“ (Irisch für „Spaß“) nach der letzten Runde. Denn das Clubhaus selbst (oder auch die nächstbeste Einkehr) ist eine kleine Oase, in der Legenden und Erzählungen über triumphale oder auch katastrophale Begebenheiten rund um knifflige Schläge und knappe Niederlagen ausgetauscht werden. Wenn das Gesprächsthema Golf beendet ist, ist der Spaß noch lange nicht zu Ende. Genießen Sie eine Folk-Session in einem ländlichen Pub, probieren Sie fantastische Speisen in hiesigen Restaurants, erkunden Sie Sehenswürdigkeiten, nehmen Sie an einer Whiskey-Verkostung in einer der vielen irischen Destillerien teil. Bei dieser Gelegenheit können Sie entdecken, dass Irland mehr zu bieten hat als Golf.

    rostrevor-inn-down rostrevor-inn-down

    „craic“ (viel Spaß) am 19. Loch, Rostrevor Inn, Grafschaft Down

    7. Übernachtungsempfehlung

    Wählen Sie ein gemütliches B&B, in dem Sie Ihre gesamte Ausrüstung unterbringen können und das Sie über die Kurse vor Ort informiert. Gönnen Sie sich einen Luxusaufenthalt in einem 5-Sterne-Golfresort. Mit einer Unterkunft für Selbstversorger können Sie kommen und gehen, wie Sie wollen. Für welche Art von Golfurlaub Sie sich auch entscheiden, Irland hat die passende Unterkunft für Sie.

    8. Der beste Ort zum Golfen

    Auf der Wunschliste vieler Golfer stehen die großen Meisterschaftsplätze, aber auch die kleineren Plätze Irlands bieten diese einzigartige irische Atmosphäre von Weltklasse-Golf in einladender Umgebung. Dank der besseren Verfügbarkeit von Abschlagzeiten und niedrigeren Greenfees sind sie für Anfänger oft die bessere Wahl. Der Golf Ireland Golf Guide enthält eine umfassende Liste von Golfplätzen auf der Insel, um Ihnen die Auswahl zu erleichtern. 

    waterville-golf-course-kerry-portrait waterville-golf-course-kerry-portrait

    Waterville Golf Course, Grafschaft Kerry

    5 großartige Golfplätze für Anfänger

    1
    Castlerock Golf Club, Grafschaft Londonderry
    Castlerock beherbergt sowohl einen 18-Loch- als auch einen 9-Loch-Platz sowie ein anfängerfreundliches Übungsgelände und einen Kurzplatz.
    2
    Galgorm Castle, Grafschaft Antrim
    Die Golfakademie verfügt über 24 Bahnen sowie einen Kurzspielbereich, in dem PGA-Mitarbeiter Ihnen helfen, Ihre Chip- und Lob-Schläge zu verbessern.
    3
    Macreddin Golf Club, Grafschaft Wicklow
    Die Driving Range und der Kurzspielbereich ermöglichen ausgiebiges Üben, bevor man sich auf die Greens begibt. Die Anlage eignet sich daher hervorragend für Anfänger, die sich selbst herausfordern möchten.
    4
    Ring of Kerry Golf Club, Grafschaft Kerry
    Mit seiner Kombination aus Parkland-, Links- und Heidegolf bietet dieser Platz Anfängern eine hervorragende Einführung in jede Spielart, und das alles inmitten einer herrlichen Landschaft.
    5
    Galway Bay Golf Resort, Grafschaft Galway
    Dank des eigens eingerichteten TrackMan-Raums und der Hilfe von Club-Profi Dara Ford wird jeder Besucher ermutigt und befähigt, die Zeit hier optimal zu nutzen.