Die Grafschaft Armagh

Armagh mag die kleinste Grafschaft in Nordirland sein, aber was ihr an Größe fehlt, das macht sie mit ihrem einzigartigen Charakter wett

County Armagh
County Armagh

Armagh ist das religiöse Zentrum Irlands. Zusammen mit der Grafschaft Down bildet es das sogenannte St Patrick’s Country. Die Stadt Armagh selbst ist der Hauptsitz der katholischen und der protestantischen Kirche in Irland. In keiner anderen Stadt der Welt gibt es zwei Kathedralen, die demselben Heiligen geweiht sind: Man sagt, dass der heilige Patrick einst eine Kirche auf demselben Hügel erbaut hat, auf dem heute die Church of Ireland Cathedral steht.

Bog Snorkelling
Bog Snorkelling

Die Grafschaft der Obstgärten

Im „Royal Irish Fusiliers Museum“ in der Stadt Armagh können Sie eine Zeitreise unternehmen und die „Battle of Barossa“ erleben – eine wichtige Schlacht während der napoleonischen Kriege. Oder Sie tauchen im „Armagh Planetarium Observatory and Astropark“ in eine ganz andere Welt ein. Die „Armagh Public Library“ ist eine historische Bibliothek, in der Besucher der Sammlung ganz nahe kommen können. Dies gilt natürlich nicht für die ebenfalls in der Sammlung befindliche Erstausgabe von Jonathan Swifts Werk Gullivers Reisen mit handschriftlichen Anmerkungen des Autors.

Im südlichen Teil der Grafschaft ragen prähistorische Kammergräber aus dem Boden. Besuchen Sie zum Beispiel den 3.500 Jahre alten Ballykeel-Dolmen. Vielleicht lassen Sie sich auch in Crossmaglen zu den legendären traditionellen Musikdarbietungen in den vielen beliebten Pubs einladen. Was Sie aber auf gar keinen Fall verpassen sollten, ist der landschaftlich sehr reizvolle, erloschene Vulkan Slieve Gullion. Wenn Sie dem Wanderweg auf den Gipfel folgen, können Sie in die Grabkammer des höchstgelegenen erhaltenen Ganggrabs Irlands kriechen.

Weit in die Vergangenheit reist man im Armagh County Museum und am archäologischen Fundort Navan Fort. Dort findet man jeweils eine beeindruckende Auswahl an prähistorischen Artefakten.

Dieser Artikel würde auch einem Ihrer Freunde gefallen? Klicken Sie auf , um den Artikel zu speichern und zu teilen.

Die Obstgarten-Grafschaft

Jeden Mai wird die Landschaft von Armagh zu einem Farbenspektakel, wenn zur Feier des berühmten „Bramley“-Apfels das „Apple Blossom Festival“ (Apfelblütenfest) stattfindet. Über zweitausend Hektar Apfelbäume umgeben das Dorf Loughgall im Norden der Grafschaft. Wilhelm von Oranien soll sogar vor der Schlacht am Boyne im Jahr 1690 seinen Cider-Produzenten hierher geschickt haben, damit er den Durst der Truppen stillen konnte.

Im ländlich gelegenen Peatlands Park in Dungannon finden Wanderer Rundwege durch die Moorlandschaft. Wenn Sie den Park im Juli besuchen, können Sie sogar an den „Nationalen Meisterschaften im Sumpfschnorcheln“ teilnehmen.

Für passionierte Angler bietet Armagh großartige Orte zum Auswerfen der Rute, zum Beispiel in der Nähe der Kinnego Marina am Lough Neagh oder am Fluss Upper Bann. Wassersportfans kommen auf den Craigavon Lakes auf ihre Kosten. Fahrradfahrer können auf dem 35 km langen autofreien Newry Canal Way die Landschaft im eigenen Tempo genießen.

Urlaubsideen, Neuigkeiten, Angebote … Melden Sie sich für unser eZine an und wir halten Sie in Sachen Irland auf dem Laufenden.

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder der Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden
Fährverbindungen finden