Fünf Ideen für einen Besuch in Belfast

Belfast City Hall
Belfast City Hall

Laden Sie Ihre Energiereserven auf, Sie werden sie in Belfast brauchen. Zum Beispiel für Titanic Belfast oder für ein Eishockey-Spiel der Belfast Giants. Wir haben fünf Vorschläge für Ihren Besuch in Belfast zusammengestellt …

1. Die Titanic erleben

Tauchen Sie ein in die Geschichte der Titanic. Das Schiff wurde in Belfast gebaut und kollidierte, wie jeder weiß, am Ende mit einem Eisberg. An die Katastrophe wird jetzt in einem beeindruckenden Besucherzentrum erinnert. Es steht genau dort, wo der Ozean-Riese einst gebaut wurde.

Titanic Belfast wurde 2012 eröffnet und ist genauso hoch wie einst das Schiff. Im Inneren erfährt man in neun interaktiven Galerien auf sechs Stockwerken alles Wissenswerte über das berühmteste aller Schiffe. In Erfahrungsberichten auf TripAdvisor wird Titanic Belfast als „absolut fantastisch“ und eine „Touristenattraktion, die man auf keinen Fall verpassen sollte“ beschrieben.

Nehmen Sie sich mindestens drei Stunden Zeit für diese Mischung aus bewegten Bildern, Spezialeffekten und Rekonstruktionen. Ihre Eintrittskarten sollten Sie im Voraus buchen. Die Huffington Post beschreibt die Erfahrung als „einfach rundum beeindruckend. Das ist kein Museum, sondern ein Erlebnis.“

2. Ein kulinarischer Besuch auf St. George’s Market

Einen authentischen Eindruck vom Leben in Belfast bekommen Sie auf dem St. George’s Market. Freitag, Samstag und Sonntag früh ist er in vollem Gange. Mehr als 150 Händler verkaufen an ihren Ständen alles von Antiquitäten bis Haifischfleisch.

Gönnen Sie sich einen Belfast Belly-Buster oder ein Ulster Fry und Sie sind für den Rest des Tages satt. Oder gehen Sie rüber zu Aunt Sandra’s Candy Factory, wo man leckeren Fondant und bunte Süßigkeiten kaufen kann. Glauben Sie uns: Es ist unmöglich, diesen Markt mit leeren Händen bzw. leeren Mägen zu verlassen.

3. Eine Taxi-Tour zu den Murals

Eine der besten Möglichkeiten Belfasts berühmte Wandmalereien zu besichtigen ist eine Black Taxi Tour. Die Fahrer teilen ihr umfangreiches Wissen und verwandeln die Taxifahrt in eine interessante Geschichtsstunde über die Traditionen der Stadt und die Zeit des Nordirlandkonflikts.

Zu den vielen Themen gehören politische Unruhen und Konflikte genauso wie viel ältere historische und religiöse Ereignisse. Man sieht auch die neueren Murals, die Stars aus Sport und Kultur darstellen und neues Leben in die Stadt bringen. Verpassen Sie diese Erfahrung nicht und nehmen Sie unbedingt Ihren Fotoapparat mit.

4. Ein Besuch bei den Belfast Giants und im Wissenschaftsmuseum

Seit das Team im Jahr 2000 gegründet wurde haben die Belfast Giants – das erste Eishockeyteam der Stadt, das in der Odyssey Arena beheimatet ist – die Stadt im Sturm erobert und sich eine große Fangemeinde aufgebaut. Das Motto der Mannschaft lautet „Im Land der Riesen sind alle gleich“. Das begeistert die Massen, und bei den Spielen in der Saison von September bis April ist die Stimmung grandios.

In der Odyssey Arena treten auch Rock- und Popgruppen auf. In dem riesigen Unterhaltungskomplex gibt es zudem ein Kino, ein IMAX-Kino, eine Bowlingbahn sowie Cafés, Bars und Restaurants. Außerdem befindet sich hier das große Wissenschaftszentrum W5. Dort erlebt man anhand von 180 interaktiven Ausstellungsstücken Wissenschaft hautnah. Eine tolle Erfahrung für Kinder aller Altersstufen …

5. Beeindruckende Schätze im Ulster Museum

Das Ulster Museum erstrahlt nach einer mehrere Millionen Pfund teuren Renovierung in neuem Glanz. In dem Museum wird die Geschichte und Vorgeschichte Irlands anhand der Entwicklung des Handwerks und Handels in Belfast dargestellt. Es gibt hier so viel Interessantes zu entdecken. Bringen Sie unbedingt genügend Zeit mit.

Hinter den Türen verbergen sich Geologie, europäische und amerikanische Kunst, die Geschichte des Nordirlandkonflikts und vieles mehr. Kindern gefallen besonders das Skelett eines ausgestorbenen irischen Riesenhirschs und Takabuti, eine berühmte ägyptische Mumie.