Nordirlands Nordküste in 5 Tagen

Causeway Coastal Route and Wild Atlantic Way Itinerary Map
Causeway Coastal Route and Wild Atlantic Way Itinerary Map

Kombinieren Sie zwei der schönsten Küstenstraßen Europas – die Causeway Coastal Route und den Wild Atlantic Way – und freuen Sie sich auf ein unvergessliches Erlebnis.

Ihre Reise beginnt in Belfast und führt Sie zu weltberühmten Sehenswürdigkeiten und durch malerische kleine Dörfer. Sie besuchen Drehorte der Fernsehserie Game of Thrones, bevor Sie schließlich die historische Stadtmauer von Derry-Londonderry erreichen. Hier beginnt die zweite Hälfte Ihrer Traumreise entlang der schönsten Küsten der Welt.

Die beeindruckende Küste der Grafschaft Donegal und damit der nördliche Teil des Wild Atlantic Way erwarten Sie mit Höhepunkten wie der Inishowen-Halbinsel und den majestätischen Slieve League Cliffs. In der Stadt Donegal, die zwischen den Barnesmore Mountains und der Donegal Bay liegt, endet Ihre Reise.

Erfahren Sie mehr über das Autofahren auf der irischen Insel.

Tag 1

Von Belfast nach Ballygally: 50 km / 60 Minuten bei 50 km/h

Belfast City Startpunkt der Causeway Coastal Route und Geburtsort der Titanic: Diese erneut erblühenden Stadt ist super angesagt. Die Einwohner sind freundlich und zuvorkommend, die Sehenswürdigkeiten erstklassig und eine Unmenge an wunderschönen historischen Pubs wartet nur darauf, entdeckt zu werden. Nehmen Sie sich die Zeit!

Titanic Belfast

Der perfekte Tag? Erkunden Sie das großartige Titanic Belfast, die größte Titanic-Attraktion der Welt, flanieren Sie durch das kreative Cathedral Quarter mit all seinen Galerien, Theatern und Boutiquen und krönen Sie den Tag mit einem Abendessen in einem der hochgelobten Restaurants der Stadt, wie dem Coppi oder dem Ox.

Cave Hill

Sie möchten sich vor der Reise noch ein wenig die Beine vertreten? Dann machen Sie einen Spaziergang im Cave Hill Country Park. Er hält archäologische Grabungsstätten und großartige Ausblicke bereit. Auch ein Besuch im Belfast Castle bietet sich hier an. So beginnt ein guter Tag.

Mehr erfahren

Carnfunnock Country Park

Direkt vor den Toren der Stadt Ballygally liegt der Carnfunnock Country Park. Dieses Waldgebiet ist ein wahres Wunderland mit Wanderwegen, wunderschönen Ausblicken auf die Küste, einem bezaubernden ummauerten Garten und Picknickgelegenheiten. Mehr erfahren

Nachdem Sie Belfast in vollen Zügen genossen haben, machen Sie sich auf den Weg gen Norden, vorbei am Belfast Lough. In Newtownabbey gelangen Sie dann auf die Causeway Coastal Route. Diese Panoramaroute wird regelmäßig als eine der schönsten der Welt genannt. Schon während Sie am Küstenstädtchen Carrickfergus mit der beeindruckenden Burg vorbei fahren, werden Sie verstehen warum.

Carrickfergus Castle

Dieser mächtige Brocken von einer Burg wurde im Jahr 1178 errichtet und zählt heute zu den am besten erhaltenen normannischen Burgen Irlands. Bewahren Sie sich den Sinn fürs Historische und essen Sie in der Bar des Dobbins Inn Hotel zu Mittag. Das familiengeführte Hotel stammt aus dem 13. Jahrhundert und beschwört mit den holzgetäfelten Wänden längst vergangene Zeiten herauf. Das Dobbins blickt auf eine besonders bewegte Vergangenheit zurück. Es diente schon als Familiensitz, Stadthaus, Gefängnis, Waffenkammer und Postsammelstelle.

Tag 2

Von Ballygally nach Bushmills: 105,4 km / 2 Stunden und 11 Minuten bei 50 km/h

Auf Ihrem Weg entlang der Causeway Coastal Route erreichen Sie nun das erste der neuen Glens of Antrim und das Dorf Glenarm. Unternehmen Sie hier einen Spaziergang durch die ummauerten Gärten rund um Glenarm Castle. Sie gehören zu den ältesten in Irland und wurden ursprünglich angelegt, um das Herrenhaus mit Obst und Gemüse zu versorgen. Heute erblühen Sie farbenfroh und beeindrucken mit seltenen Pflanzen.

Glenarm Castle

Die Straße schlängelt sich nun unter überhängenden Bäumen hindurch durch das Tal Glencloy, das „Tal des Schwertes“. Auch wenn es in dieser Region wunderschöne Waldwanderwege gibt, empfehlen wir Ihnen, bis in das hübsche Städtchen Carnlough mit dem malerischen Hafen und einem wunderbaren Ausblick über die Bucht weiter zu fahren.

Folgen Sie den Hinweisschildern zum Glenariff Forest Park, ein idealer Ort für Wanderungen durch friedliche Wälder und zu zauberhaften Aussichtspunkten. Der Waterfall Walkway, der Sie zu bildhübschen Wasserfällen führt, ist einer der Höhepunkte dieses Parks.

Zurück auf der Straße empfehlen wir Ihnen, der Torr Scenic Route zu folgen. Diese bringt Sie zum windgepeitschten Torr Head, einer imposanten Landzunge, die mit unvergleichlichen Aussichten über das Mull of Kintyre in Schottland aufwartet.

Steenson's in Glenarm

In einem alten Bankgebäude im Dorf Glenarm untergebracht, ist die Juwelierwerkstatt Steenson's Jewellery ein Muss unter den Sehenswürdigkeiten entlang der Küste von Nord-Antrim. Die Juweliere und Goldschmiede hier kreierten sogar einige Requisisten für Game of Thrones.

Mehr erfahren

Wanderwege am Giant's Causeway

Die Landschaft rund um den Giant's Causeway ist eine der spektakulärsten der irischen Insel und durchzogen mit großartigen Wanderwegen.

Mehr erfahren

Danach erwartet Sie auch schon das nächste unvergleichliche Highlight! Die Carrick-a-Rede-Hängebrücke schwankt und schaukelt über einer 24 Meter tiefen und 18 Meter breiten Schlucht und verbindet eine kleine, wilde Insel mit dem zerklüfteten Festland. Eine Überquerung erfordert Mut, verspricht jedoch ein unvergessliches Erlebnis.

Von der Brücke ist es dann nur noch ein Katzensprung zum Naturwunder Giant's Causeway, ein UNESCO-Weltnaturerbe. Im preisgekrönten Besucherzentrum wird die Frage der Entstehung des Causeway beleuchtet – Legende oder Realität? Es ist jedoch die natürliche Schönheit dieses Ortes, die Ihnen den Atem rauben wird.

Der Giant's Causeway

Über 40.000 Basaltsäulen führen wie sechseckige Treppenstufen hinab ins Meer. Sie entstanden vor ungefähr 60 Millionen Jahren durch vulkanische Aktivitäten – auch wenn andere Stimmen behaupten, sie seien das Ergebnis eines Kampfes zwischen zwei legendären Riesen.

Beenden Sie den Tag im Bushmills Inn, einer freundlichen Unterkunft mit einer von Gaslaternen beleuchteten Bar und komfortablen Zimmern. Genießen Sie hier ein Glas Whiskey vor dem offenen Kamin.

Das Bushmills Inn

Tag 3

Von Bushmills nach Derry-Londonderry: 80,6 km / 1 Stunde und 40 Minuten bei 50 km/h

Bei einem Besuch dieser Region ist eine Führung durch die Old Bushmills Distillery ein Muss. Sie ist die älteste, noch betriebene Destillerie auf der irischen Insel und die Tour ist ein Fest für alle Sinne, mit alten Brennkesseln aus Kupfer, Whiskeyfässern und einer Verkostung (außer für den Fahrer selbstverständlich).

Die Old Bushmills Distillery

Weiter geht es nun mit Kurs auf das kleine Küstendorf Portballintrae. Direkt vor dieser Küste konnte ein Team belgischer Taucher den größten Schatz der Spanischen Armada bergen, der jemals aus einem Wrack an Land geholt werden konnte.

Unser nächster Halt ist Portrush und das beeindruckende Dunluce Castle. Diese Burg aus dem16. Jahrhundert sieht aus, als wäre sie direkt einem Märchenbuch entsprungen. Hoch oben auf felsigen Klippen erbaut, thronen die Ruinen über dem ungestümen Nordatlantik und dem unvergleichlich weißen Strand von Whiterocks Beach.

Royal Portrush Golf Club

Legen Sie eine Pause ein für eine Runde Golf im Royal Portrush, bevor es weiter geht zu einem der beliebtesten Restaurants an dieser Küste: Harry's Shack direkt am Strand, mit Blick auf den Nordatlantik.

Danach steuern Sie den nächsten Höhepunkt an: den Mussenden Temple. Auch wenn dieser Küstenabschnitt allgemein mit zahlreichen romantischen Sehenswürdigkeiten überzeugt, es besteht die Gefahr, dass Mussenden Ihr Herz zum Schmelzen bringen wird. Am Rand einer Klippe, auf dem faszinierenden Anwesen der Downhill Demesne gelegen, wurde dieses kreisrunde Gebäude vom Tempel der Vesta in Rom inspiriert. Heute erfreut es sich als Hochzeits-Location größter Beliebtheit.

Mussenden Temple

Sie können diesen Tempel von Nahem oder aber aus der Ferne bei einem Spaziergang bewundern. Sowohl vom Downhill Strand wie auch dem Castlerock Beach hat man großartige Ausblicke auf das faszinierende kleine Gebäude.

Die Stadt Coleraine ist ideal für eine Mittagspause. Schauen Sie unbedingt im kleinen Café Lost & Found vorbei, bevor Sie zu einer der ältesten bekannten Siedlungen in Irland aufbrechen: Mountsandel, weniger als zwei Kilometer von Coleraine entfernt. Diese eindrucksvolle Stätte aus der Mittelsteinzeit ist ungefähr 9.000 Jahre alt.

Lost & Found

Genießen Sie diese bezaubernde Region am besten, indem Sie das Auto so oft wie möglich stehen lassen und die Natur erkunden. Nahe der Marktstadt Limavady liegt der Roe Valley Country Park. Hier lässt sich die Natur bei Wanderungen am Flussufer und durch tiefe Schluchten sowie bei geruhsamen Spaziergänge durch grüne Wälder erleben.

Übernachten Sie in der historischen Stadt Derry-Londonderry und erkunden Sie die berühmte Stadtmauer, eine der beeindruckendsten in ganz Europa. Neben einer lebhaften Kulturszene und faszinierenden Rundgängen entlang der Stadtmauer bietet Derry-Londonderry auch großartige traditionelle Pubs, wie das Peadar O'Donnell's, und exzellente Restaurants, zum Beispiel das Browns, das Exchange und das Custom House.

Die Stadtmauer von Derry-Londonderry

Und wie steht es um eine großartige Unterkunft für die Nacht? Hier empfehlen wir das Beech Hill Country House Hotel. Dieses gemütliche und atmosphärische Landhaus wurde 1739 erbaut und liegt direkt vor den Toren Stadt.

Tag 4

Von Derry-Londonderry, Grafschaft Londonderry nach Rosapenna, Grafschaft Donegal, 260 Kilometer

Nach einem wundervollen Aufenthalt in Derry-Londonderry ist es nun an der Zeit, die nördlichste Grafschaft der Republik Irland ins Visier zu nehmen: Donegal. Hier beginnt der Wild Atlantic Way, eine 2.500 Kilometer lange Küstenroute, die von Muff in der Grafschaft Donegal bis nach Kinsale in der Grafschaft Cork führt.

Malin Head Copyright: Raymond Fogarty

Von Muff aus führt die Straße hinauf zum Malin Head auf der Inishowen-Halbinsel, dem nördlichsten Punkt der irischen Insel. Mit etwas Glück lassen sich hier die Polarlichter bestaunen. Doch die Region kann noch mehr: Besuchen Sie die originalen reetgedeckten Behausungen im Doagh Famine Village, genießen Sie Spaziergänge an abgelegenen, weißen Sandstränden oder spielen Sie eine Runde Golf auf dem windgepeitschen Platz des Ballyliffing Golf Club.

Weiter geht es in südlicher Richtung entlang der Küste und in das geschäftige Städtchen Buncrana am Ufer des Lough Swilly. Erkunden Sie Buncrana Castle, genießen Sie den Ausblick auf die umliegenden Landschaften vom Rücken eines Pferdes aus oder schlendern Sie am wunderschönen Lisfannon Beach entlang, einem aufgrund seiner Sauberkeit und Wasserqualität mit der Blauen Flagge ausgezeichneten Strand südlich der Stadt. Darüber hinaus sollten Sie auf jeden Fall Zeit für einen Besuch in der Grianan of Aileach (Festung der Sonne) einplanen. Dieses kreisrunde Steinfort liegt auf einer heiligen Stätte, die auf der Weltkarte des griechischen Gelehrten Claudius Ptolemäus aus dem 2. Jahrhundert erscheint.

Fanad Head

Nächster Halt: Fanad Head, eine weitere wilde und zerklüftete Halbinsel, die von der Naturgewalt des Atlantik geformt wurde. Der 200 Jahre alte Leuchtturm hier ist dank seiner idyllischen Lage besonders bei Fotografen beliebt. Diese Region der Insel wird von ihrer atemberaubenden Naturschönheit dominiert, also lassen Sie das Auto stehen und erkunden Sie unvergessliche Orte wie die Ballymastocker Bay, die eine britische Zeitung einmal zum „schönsten Strand der Welt“ kürte.

Auf dem Fahrrad

Wenn Sie die Zeit haben, lassen Sie Ihr Auto für ein paar Tage stehen und erkunden Sie diese eindrucksvolle Region mit dem Fahrrad. Auf ruhigen Sträßchen und an menschenleeren Stränden vorbei bestimmen Sie alleine das Tempo.

Mehr erfahren

Doe Castle

Diese Burg wurde im 15. Jahrhundert vom MacSweeney-Clan erbaut und liegt, auf drei Seiten von Wasser umgeben, auf einer kleinen Halbinsel.

Mehr erfahren

Rosapenna Golf Club

Von Fanad Head ist es ungefähr eine halbe Stunde Fahrt bis zur nächsten Halbinsel am Wild Atlantic Way, Rosguill. Kehren Sie im Rosapenna Hotel ein und unternehmen Sie einen Spaziergang, eine Fahrradtour oder einen Ausritt. Oder aber Sie buchen eine Runde Golf im Rosapenna Golf Club. Das Hotel ist ideal, um ein paar Tage die Füße hochzulegen. Und wir sind uns sicher: Es gibt nichts Besseres, als sich ein Abendessen in der Glen Bar schmecken zu lassen, gefolgt von einer Musik-Session in der Harbour Bar oder dem Singing Pub.

Tag 5

Von Rosapenna nach Donegal Town, 210 km / 4 Stunden und 22 Minuten bei 50 km/h

Verlassen Sie Rosapenna, fahren Sie die zerklüftete Küste entlang und durch das kleine Fischerdorf Dunfanaghy. In Horn Head erwartet Sie dann eine Tasse Kaffee im Café Arnou des Arnold's Hotel, bevor es mit Dunfanaghy Stables auf einen Pony-Ausritt am Killahoey Beach geht.

Dunfanaghy Beach

Sie fahren nun durch die beeindruckenden Landschaften von Falcarragh und Bloody Foreland, bevor Sie zum Magheraroarty Pier gelangen. Nehmen Sie hier die Fähre zur Insel Tory, die 15 Kilometer vor der Küste liegt und von einem eigenen König regiert wird. Sollte die Zeit einen Ausflug nach Tory nicht zulassen, können Sie die Insel auch aus der Ferne bewundern, auf einem Spaziergangs am spektakulären Magheraroarty Beach.

Danach geht es weiter in die Region Bunbeg, wo Irisch gesprochen wird. Nur 10 Minuten entfernt liegt Leo's Tavern, in der ein schmackhaftes Mittagessen serviert wird. Benannt ist die Taverne nach ihrem Inhaber, dem Vater der Sängerin Enya, der auch Moya Brennan und der Band Clannad zu Ruhm verhalf.

Die Küstengebiete in Donegal sind umwerfend schön, jedoch wäre es fast ein Verbrechen, hier keinen Abstecher ins Inland zu machen, genauer gesagt zum Glenveagh Nationalpark. Der 16.000 Hektar große Park mit Wäldern und Seen beherbergt eine Burg und eine Herde Rotwild.

Zurück an der Küste geht es weiter durch Kinclasslagh und Burtonport in Richtung Dungloe und vorbei an der Insel Arranmore. Bevor Sie Dungloe erreichen ist die kleine Insel Cruit („Kritsch“ ausgesprochen) mit ihren blassen Grassteppen und weißen Sandstränden jederzeit einen Abstecher wert. Sie ist über eine kleine Brücke mit dem Festland verbunden und eine perfekte, friedliche Oase der Ruhe.

Cruit Island

Hinter Dungloe, mit dem Atlantik zu Ihrer Rechten, gelangen Sie in eine Landschaft, die übersät ist mit Seen. Begeisterten Anglern empfehlen wir, Ihre Rute mitzubringen: Die Seen Aderry und Namanlagh und der Fluss Gweebarra sind wahre Anglerparadiese. Das Donegal Tweed Centre im Dorf Ardara ist ein großartiger Ort, um einige Kleidungsstücke aus der Region zu erstehen.

Die Slieve League Cliffs

Auf Ihrem Weg entlang der Küste und in Richtung Killybegs gelangen Sie in ein Gebiet mit atemberaubenden Landschaften und unvergesslichen Ausblicken auf majestätisch donnernden Ozeanwellen. Hier scheint es, als hätte man das Ende der Welt erreicht. Der Höhepunkt hier sind die Slieve League Cliffs, die zu den höchsten Klippen in Europa zählen. Legen Sie im Tí Linn-Besucherzentrum eine Pause ein, bevor Sie die 180 Meter hohen Klippen entlang wandern.

In Killybegs sollten Sie dann unbedingt im Kitty Kelly’s vorbeischauen. Das Restaurant in einem 200 Jahre alten irischen Farmhaus ist bekannt für seinen einzigartigen, von Meeresfrüchten dominierten Mittagstisch.

Donegal Town

Die letzte Etappe führt Sie nun nach Donegal Town. Besuchen Sie in dieser lebendigen Marktstadt Donegal Castle, das Craft Village, die historische Donegal Abbey und fahren Sie mit dem Bay Waterbus. Umgeben Sie sich danach mit Geschichte und gönnen Sie sich ein Abendessen oder einen Drink im Old Castle Bar & Red Hugh Restaurant, untergebracht in einem wunderschönen historischen Gebäude im Stadtzentrum.

Lough Eske

Ihnen steht der Sinn nach etwas Luxus? In dieser Region kein Problem, denn hier finden Sie gleich zwei preisgekrönte Unterkünfte. Sie haben die Wahl zwischen dem Lough Eske Castle Hotel auf einem abgeschiedenen Schlossanwesen, und Harvey's Point, Gewinner des Travellers’ Choice Award von Tripadvisor in der Kategorie „Bestes Hotel in Irland“ in den Jahren 2013, 2014 und 2015.

Der perfekte Abschluss einer unvergesslichen Reise!

Nützliche Informationen

Die Causeway Coast und der Wild Atlantic Way

Der Wild Atlantic Way

Die Causeway Coast

Anreise nach Ireland

Irland-Angebote