logo-mini

Sind Sie sicher, dass Sie den Feed verlassen möchten?

Verlassen

Hoppla … Da ist leider etwas schiefgelaufen!

Mein Irland

Sie suchen noch Anregungen? Planen Sie eine Reise? Oder wollen Sie sich einfach nur glücklich scrollen? Wir zeigen Ihnen ein Irland, das nur für Sie gemacht ist.

  • #Landschaften
  • #KulturUndTradition
  • #AktivitätenImFreien
  • #Wahrzeichen
MyICallOut_FindTheThings_DE_Desk_Above-Left MyICallOut_FindTheThings_DE_Desk_Above-Left

Hoppla ... keine Internetverbindung

Während Sie offline sind, können Sie noch immer Artikel zu Ihrem Pinnwand hinzufügen. Neue Reiseempfehlungen werden erst angezeigt, wenn Sie wieder online sind.

    Sehen Sie sich Irlands Reisevielfalt an

    Hoppla ... keine Internetverbindung

    Während Sie offline sind, können Sie noch immer Artikel zu Ihrem Pinnwand hinzufügen. Neue Reiseempfehlungen werden erst angezeigt, wenn Sie wieder online sind.

    Meine Pinnwand

    Mehr erfahren

    Artikel ohne physischen Standort werden nicht in der Kartenansicht angezeigt.

    Scheinbar ist Ihr Pinnwand leer

    Halten Sie auf Ireland.com nach dem kleinen Herzsymbol Ausschau. Tippen Sie einfach auf das Herz, um Artikel zu Ihrem Pinnwand hinzuzufügen!

    Emptyboard Emptyboard

    Einstellungen Pinnwand

    Sammlung Titelbilder

    Sichtbar für Personen, mit denen Sie Ihr Pinnwand teilen

    Kein Bild

    4281269753d44064af485ff31a51d5a3
    board-settings-sample-image-1
    board-settings-sample-image-2
    board-settings-sample-image-3
    board-settings-sample-image-4
    board-settings-sample-image-5
    board-settings-sample-image-6
    board-settings-sample-image-7
    tomcrean-southpoleinn-herov3 tomcrean-southpoleinn-herov3

    Ein Drink im South Pole

    Hinter zwei der größten Polarforscher der Geschichte steht ein Mann aus Kerry. Lernen Sie den Helden von Annascaul und Pubbesitzer des South Pole Inn kennen: Tom Crean

    • #KulturUndTradition
    • #HistorischesIrland
    • #Essen
    Grafschaft Kerry
    Grafschaft Kerry
    • #KulturUndTradition
    • #HistorischesIrland
    • #Essen
    Der Entdecker aus Kerry

    Hinter zwei der größten Polarforscher der Geschichte steht ein Mann aus Kerry. Sein Name wird vielleicht von Scott und Shackelton überschattet, aber im South Pole Inn in Annascaul ist Tom Crean ein Held. Das South Pole Inn ist genau die Art von Pub, an dem man einfach vorbeifahren würde. Dingle vielleicht, oder vielleicht haben Sie vor, den Ring of Kerry zu erkunden.

    Ein weiser Rat: Fahren Sie nicht vorbei. Sie würden an dem orange-blauen Pub-Schild vorbeisausen und damit die seltsam geheime Geschichte eines der mutigsten Entdecker der Welt in den Rückspiegel verbannen. Das wäre doch zu schade!

    Tom-Crean-insetcms2 Tom-Crean-insetcms2

    Statue von Tom Crean, Annascaul, Grafschaft Kerry

    Der irische Riese

    Tom Crean verstarb 1938, aber in seinem Pub, dem South Pole Inn, ist er noch immer präsent. Sein markantes Gesicht mit der Pfeife im Mund ziert die abgenutzten Holzwände. Die Regale sind voll mit Büchern und Zeitschriften, die von dem Mann zeugen, der Annascaul in der Welt der Entdecker Ansehen verlieh.

    Man braucht keine seitenlange Beschreibung oder endlose Biographien, um sich Tom Crean vorstellen zu können. Sein Spitzname sollte reichen: The Irish Giant (der irische Riese).

    Auch muss gesagt werden, dass die Orte, an die Crean reiste, nichts für körperlich Schwache waren. Und auch nichts für nervlich Schwache.

    Bei der Marine

    Im Alter von 15 Jahren verließ Crean seine Heimat Annascaul auf der Dingle-Halbinsel, um bei der Royal Navy anzuheuern. Neun Jahre später brach er mit einem gewissen Robert Falcon Scott zu seiner ersten Antarktisexpedition auf. Der Rest ist Geschichte.

    Mehr oder weniger.

    tomcrean-inchbeachv2 tomcrean-inchbeachv2

    Inch Beach, in der Nähe des Dorfes Annascaul, Grafschaft Kerry

    © Shutterstock

    „Zäh und zuverlässig“

    Das wohl Ungewöhnlichste an Tom Crean ist sein geringer Bekanntheitsgrad. Der Mann diente als Jugendlicher in der British Navy, kämpfte im Ersten Weltkrieg und überlebte drei der zermürbendsten Antarktisexpeditionen der Geschichte.

    Warum ist er dennoch im Vergleich zu Amundsen, Scott und Shackleton eher unbekannt?

    tomcrean-annascaullake tomcrean-annascaullake

    Annascaul Lake, Grafschaft Kerry

    © Shutterstock

    Helen O'Carroll, Kuratorin des Kerry Museum in Tralee, in dem sich der Tom Crean Room befindet, hat ausführlich über dieses Thema geschrieben. Aus ihrer Sicht wurden die Expeditionsteams nach den Kriterien Köpfchen und Muskelkraft ausgewählt. Crean gehörte zu letzterer Kategorie:

    „Bei Gesprächen über die großen Entdecker stehen meist die Anführer und ihre Führungsstile im Mittelpunkt. Das bedeutet, dass dem Beitrag von Seeleuten wie Crean bisher wenig Beachtung geschenkt wurde. Es wird impliziert, dass sie nur dabei waren, weil ihre Muskelkraft gebraucht wurde.“

    Solche Aussagen haben dazu geführt, dass Crean in seinem Wikipedia-Eintrag als „zäher und zuverlässiger Polarreisender“ beschrieben wird.

    Sollten Sie je nach einer Definition für „halbherziges Lob“ gesucht haben, haben Sie sie hiermit gefunden.