5 Roadtrips mit irischem Einschlag.

Westport, County Mayo

Auf der Suche nach einer Reise mit besonderem Reiz? Die Straßen in Irland haben Geschichten zu erzählen …

Es gibt Autoreisen, und es gibt irische Roadtrips. Von kuriosen Phänomenen und Folklore-Elfen bis hin zu wilden Landschaften, die Geschichten über Irlands tragische Vergangenheit erzählen, sind diese Roadtrips einen Umweg wert.

Die Halbinsel Cooley, Grafschaft Louth
Die Halbinsel Cooley, Grafschaft Louth

Die magischen Straßen

Haben Sie schon mal von einer Straße gehört, auf der Ihr Auto bergauf rollt? Dies sind Irlands „magische Straßen“, auf denen Sie das Auto einfach anhalten, die Handbremse lösen und gegen die Schwerkraft rollen. Klingt zu gut, um wahr zu sein? Schauen Sie sich die Suche des Schauspielers Andrew McCarthy nach der magischen Straße in der Grafschaft Louth an. Okay, in Wahrheit ist es nur eine optische Täuschung – das Landschaftsbild lässt den Eindruck entstehen, dass es bergauf geht –, aber wir glauben gern, dass auch ein bisschen Magie dabei ist.

Healy Pass, Grafschaft Cork
Healy Pass, Grafschaft Cork

Straßen ins Nirgendwo

Die große Hungersnot in der Mitte des 19. Jahrhunderts forderte ihre Opfer von der Bevölkerung der Insel und ihren Landschaften. Unternehmen Sie einen Ausflug in das ländliche Irland und entdecken Sie Straßen, die ... nirgendwohin führen. Diese Straßen wurden während der Hungersnot von irischen Bauern im Austausch gegen Lebensmittel gebaut. Sie wurden ohne Richtung oder Ende errichtet, verlaufen kreuz und quer und schlängeln sich Hügel hoch, bis sie plötzlich aufhören. Der Healy Pass auf der Beara-Halbinsel ist eine der bekanntesten dieser Straßen.

Kilbroney Forest Park, Grafschaft Down
Kilbroney Forest Park, Grafschaft Down

Die rund um Elfen gebaute Straße

Irlands mythische Wesen stehen im Mittelpunkt vieler Legenden und Schauermärchen, aber 1999 sorgten sie weltweit für Schlagzeilen, als sich der Ausbau einer nationalen Straße in der Grafschaft Clare aufgrund eines Elfenbaums um fast 10 Jahre verzögerte. Der örtliche Volkskundler Eddie Lenihan erhob Einspruch gegen die Straße, da der Baum ein Treffpunkt für die Elfen von Munster war. Die Straße wurde schließlich um den Baum herum gebaut, sodass der Treffpunkt geschützt blieb. Fahren Sie die M18 entlang und halten Sie nach Latoon vor Newmarket-on-Fergus in der Grafschaft Clare Ausschau nach dem Elfenbaum.

Die Aran Islands
Die Aran Islands

Roadtrip ohne Auto

Nur eine kurze Fahrt mit der Fähre von der Küste von Galway entfernt befinden sich die windgepeitschten Aran Islands. Die wilde Schönheit dieser rauen Landschaften, die ihre traditionelle Kultur und ihr Erbe bewahrt haben, wird von Trockenmauern eingerahmt. Diese Straßen sind größtenteils autofrei, sodass Sie die Inseln mit dem Fahrrad, zu Fuß oder sogar mit der Pferdekutsche erkunden können. Diese langsamere Art des Roadtrips ist ideal, um die Aussicht zu genießen, wie Künstler, Dichter und Träumer sie quer durch die Epochen erlebt haben.

Die Causeway Coastal Route
Die Causeway Coastal Route

Die Lieblingsstraßen von Lonely Planet

Eine Liste der irischen Straßen wäre ohne diese legendären Routen nicht vollständig. Entlang der zerklüfteten Küste Irlands bieten der Wild Atlantic Way und die Causeway Coastal Route spektakuläre Küstenlandschaften, pulsierende Städte, frische Lebensmittel und legendäre Orte. Lonely Planet empfiehlt, eine dieser Routen (oder beide!) voller landschaftlicher Reize mit eigenen Augen zu erleben. Was will man mehr?

Mehr erkunden

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden
Fährverbindungen
Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren! Hinweis: Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse manuell ein, anstatt sie zu kopieren.