Camping- und Wohnwagenurlaub in Irland

Mourne Mountains, County Down

Kommen Sie zum Glamping, Camping, Wohnmobil- oder Wohnwagenurlaub nach Irland und entdecken Sie unsere vielen fantastischen Übernachtungsplätze unter freiem Himmel…

„Ich gehe in die freie Natur hinaus, um Ruhe und Wohltat zu finden und meinen Verstand zu klären“, sagte einst der amerikanische Naturforscher John Burroughs. Obwohl man beim Campen die Ärmel hochkrempeln und selbst zupacken muss, gibt es für viele nichts Magischeres, als sich direkt unter dem funkelnden Sternenhimmel schlafen zu legen. Und bei uns funkelt es nicht zu knapp… Irland bietet gleich zwei internationale Dark Sky Reserves – also Lichtschutzgebiete ohne Lichtverschmutzung, in denen die Sterne hell und klar zu sehen sind!

Und auch die Landschaft ist nicht zu verachten. Können Sie sich einen schöneren Campingort auf der Welt vorstellen? Freuen Sie sich auf grüne Täler, glitzernde Küsten, idyllische Wasserstraßen und Übernachtungsplätze mit allem erdenklichen modernen Komfort oder auch ohne – Sie haben die Wahl.

Ganz gleich, ob Sie in Stadtnähe bleiben oder sich so weit wie möglich in die Wildnis wagen möchten: Camping in Irland bedeutet die absolute Freiheit, die Insel in Ihrem eigenen Tempo mit all ihren Reizen genau so zu erleben, wie Sie es möchten. Wir haben zusammengefasst, was Sie wissen müssen…

Camping im Mondschein

Beim Camping geht es seit jeher darum, wie viel Gepäck man auf den Rücken, in die Fahrradtaschen oder in den Kofferraum packen kann, um loszuziehen und den Rest hinter sich zu lassen. Und hier in Irland, wo sich herrliche Naturlandschaften und rege Metropolen direkt aneinanderreihen, wird es Ihnen definitiv nicht an Möglichkeiten mangeln, gepflegt Ihre Zelte aufzuschlagen, es sich gemütlich zu machen und beim Grillen zu entspannen.

Das Schönste daran ist, dass viele unserer besten Campingplätze vor atemberaubender Kulisse liegen. Und nicht nur das: Viele davon bieten auch fantastische Freizeitzentren mit Unternehmungsmöglichkeiten wie Wanderausritten, Seilrutschen, Kanu- und Kajakausflügen. In der Regel sind Sie auch nie sehr weit von einem umliegenden Lebensmittelgeschäft oder einer Stadt oder Ortschaft entfernt, in der Sie Ihre Vorräte auffrischen können.

Ein bisschen Glamour ist immer gut

Sich in einem schönen grünen Feld mit herrlicher Aussicht in den Matsch zu wagen, ist für manche ein echtes Vergnügen – doch wenn Sie nicht sicher sind, ob Camping und alles, was dazugehört, wirklich das Richtige für Sie ist, gehen Sie doch einfach Glamping! „Glamping“ ist ein Kunstwort und bedeutet „glamouröses Camping“. In Irland nimmt das jede erdenkliche Form in jeder erdenklichen Größenordnung an: Öko-Kapseln, Öko-Hütten, Holziglus, Inseljurten, Planwagen, Baumhäuser, Tipi-Zelte und sogar transparente Kuppeln! Wenn Sie jemand fragt, können Sie trotzdem sagen, dass Sie campen waren. Dass es dabei so luxuriös zugehen kann, müssen Sie ja nicht verraten!

© Bren Whelan
© Bren Whelan

Wildes Camping

Einfach auf einem hübschen Stück Flachland anzuhalten und sich mit dem Zelt oder Wohnwagen außerhalb der vorgesehenen Campingplätze niederzulassen, klingt zwar wunderbar, doch laut The Outsider verhält sich die Sache in Irland nicht immer ganz so einfach: „Landbesitzer sind oft nicht gewillt, Fremde auf ihrem Land campen zu lassen, und auch an vielen öffentlichen Plätzen ist Camping in jeder Form untersagt.“ Bevor Sie es sich gemütlich machen, fragen Sie also zuerst den Besitzer – und wenn er nein sagt, fahren Sie einfach weiter.

Ich liebe Campingplätze – absolut. Aber manchmal geht einfach nichts darüber, auf irgendeinem Feld/Berg/Klippenboden im tiefsten Niemandsland seine Zelte aufzuschlagen.

Thomas Breathnach, Reiseautor

Zu Wohnmobilen sagt Camping Irland Folgendes: „Auf den Küstenstraßen finden Sie viele Raststellen, an denen Sie sich die Füße vertreten, die Aussicht genießen und natürlich viele schöne Fotos machen können. Ein längerer Aufenthalt ist an diesen Raststellen nicht vorgesehen. Es kann daher oft schwierig sein, einen Parkplatz für Fahrzeuge mit über 2,50 Meter Höhe zu finden.“

Am besten planen Sie Ihre Übernachtungsstopps im Voraus ein, damit Sie ganz sicher sein können, dass Sie nicht rechtswidrig parken.

Planungsrelevantes

Nicht alle Campingplätze sind gleich. Auf Camping Ireland sind alle offiziellen Plätze auf der Insel für Sie aufgeführt. Sie können Ihre Suche nach Platztyp, Haustierfreundlichkeit und Annehmlichkeiten (Dusche, Gemeinschaftsküche, Grillplatz usw.) filtern. Es wird empfohlen, auf jeden Fall im Voraus zu buchen (insbesondere in der Hochsaison). Das können Sie online oder auch telefonisch machen. Und vergessen Sie nicht: Sie müssen nicht zwangsläufig wirklich ein Zelt aufschlagen. Viele Plätze bieten Wohnmobile oder Wohnwagen zur Vermietung an. Sie können also unter dem Sternenhimmel schlafen und zugleich doch auch wohlige Wärme genießen!

Es empfiehlt sich auch, vor Ihrer Anreise eine Camping Key Europe-Karte zu bestellen. Damit profitieren Sie von besonderen Angeboten für Sehenswürdigkeiten und Unternehmungsmöglichkeiten auf der Insel. Manche Campingplätze bieten auch Übernachtungsrabatte für Inhaber der Camping Key Europe-Karte an.

Mehr erkunden

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden
Fährverbindungen

Angebote

Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren!