Berühmte Personen Irlands: Lady Londonderry

Mount Stewart gardens

Entdecken Sie den Stil und die Kreativität von Lady Londonderry in ihren berühmten Gärten von Mount Stewart

Wenn Sie sich an der Schönheit und dem Grün von Mount Stewarts Gärten berauschen, verstehen Sie, warum die Erschafferin ihren Spitznamen erhalten hat. Ihre Freunde nannten sie Circe the Sorceress (Zauberin Circe), denn Lady Edith hatte einen wahrhaft grünen Daumen, genau wie aus einem Märchen – und den Zauber, den sie hier schuf, als das 20. Jahrhundert anbrach, der ist noch heute vorhanden.

„Edith hat den Garten als Ventil für ihre künstlerischen Ambitionen gesehen“, erklärt Neil Porteous, General Manager von Mount Stewart. „Er ist voller ikonografischer Referenzen und Allegorien. Es gibt viele verspielte, fröhliche Elemente und leichten Realismus.“

Obwohl sie ganze drei Herrenhäuser besaß, ließ die Marquise von Londonderry hier ihre Persönlichkeit so richtig aufblühen und schuf eine farbenprächtige und kontrastreiche Oase, die ihre wohlhabenden Besucher entzückte.

Mount Stewart
Mount Stewart

Inspiration finden

Da Lady Edith zu der privilegierten Oberschicht gehörte, konnte Sie die Welt bereisen und viele verschiedene Eindrücke in sich aufnehmen. Das inspirierte sie dazu, in ihren Gärten viele verschiedene Stilrichtungen zu schaffen. Deshalb ist Mount Stewart nicht mit der üblichen prunkvollen Schönheit vieler viktorianischer Anwesen zu vergleichen.

Diese Gärten haben Mythen und Legenden zu erzählen und diese Überlieferungen fließen in das wirkliche Leben ein, sodass es erscheint, als ob sie schon immer dazu gehörten: Tír na nÓg, das legendäre irische Land der ewigen Jugend, hat hier seinen eigenen Bereich, bewacht von Steintürmen und einer imposanten Statue des weißen Hirsches, der eine zentrale Figur in der keltischen Mythologie ist. Noch skurriler ist jedoch wahrscheinlich die Dodo Terrace, denn dort verewigen die Betonstatuen von Dinosauriern, Menschenaffen und (natürlich) Dodos die Mitglieder von Lady Ediths Ark Club: Dieser Club war eine geheime Gruppe ihrer besten Freunde, unter anderem Winston Churchill, WB Yeats und sogar Prinz Albert!

Mount Stewart
Mount Stewart

Die Natur feiern

Diese Gärten sollten nie übermäßig ordentlich gepflegt und makellos sein. Vielmehr feiern sie die Natur und spiegeln Lady Londonderrys Liebe zu Design und Gartenbau wider. Italienische Eleganz, maurischer Einfallsreichtum, griechische Mythologie und gälische Folklore haben in Mount Stewart alle ihren Platz, als würde der Besucher eine Tour durch Ediths persönliches Reisetagebuch machen.

Zu Ediths Zeit wären Hunde im Haus hinein- und hinausgerannt, Flamingos hätten sich auf dem See getummelt, im Kleeblätter-Garten wären Frösche umhergesprungen und in der Meerplantage hätte man Eidechsen angetroffen.

The Telegraph

In den vergangenen 100 Jahren seit ihrer Entstehung haben die Themen-Gärten ihre eigene unverwechselbare Schönheit entwickelt. Ihre Pflanzen, Sträucher und Blumen sind zu etwas ganz Besonderem herangereift.

Wenn Sie hier stehen, lohnt es sich, eine Minute innezuhalten, sich umzuschauen und die Anblicke und Gerüche aus der Fantasie einer visionären Frau in sich aufzunehmen, die alle vier Ecken der Welt bereist hat, um dann das Beste davon hier zu Ihren Füßen zu verwirklichen.

Glauben Sie uns: Es lohnt sich!

Mehr erkunden

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder der Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden <br/>  
Fährverbindungen finden
Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren! Hinweis: Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse manuell ein, anstatt sie zu kopieren. Bitte achten Sie darauf, dass vor oder nach Ihrer E-Mail-Adresse keine Leerzeichen sind.