Grafschaft Sligo

Strandhill Beach
Strandhill Beach

Kapstadt hat den Tafelberg, Sligo hat den Ben Bulben. Das charakteristische Markenzeichen der Grafschaft, die weltweit als Yeats Country bekannt ist...

Was hätte der Dichter und Bühnenautor William Butler (oder W.B.) Yeats wohl von Riesenwellen-Surfern gehalten? Welche Art von Gedichten hätte der Nobelpreisträger verfasst, wenn er im Dorf Mullaghmore eine Truppe von Tow-in-Surfern vorgefunden hätte, die versuchen einige der größten Wellen in Westeuropa zu bezwingen?

Mit einem „cold eye“ (kalten Auge), wie es auf Yeats Grabstein heißt, hätte er die Sache wohl mindestens betrachtet.

Natürlich hat sich vieles verändert, seit Sligo Yeats zu seinen größten Werken inspiriert hat. Aber vieles ist immer noch so, wie er es beschrieben hat. Haben Sie Lust auf einen Sightseeing-Ausflug mit dem Boot um die Seeinsel Inishfree? Können Sie haben. Ein Picknick im wilden Wunderland des Dooney Rock Forest Park? Kein Problem. Wie wäre es mit einem Waldspaziergang in Hazelwood? Hier hat man das Gefühl, der wandernde Aengus (der Held aus Yeats Gedicht Das Lied des wandernden Aengus , in dem es um die Suche nach seiner Geliebten geht) wäre erst gestern hier gewesen.

Und dann ist da natürlich noch Ben Bulben – ein genauso faszinierendes Wahrzeichen für Sligo, wie es der Tafelberg für Kapstadt ist. Am Fuße dieses beeindruckenden Berges, der vor Jahrmillionen von Gletschern geformt wurde, liegt auf dem Friedhof von Drumcliff der Dichter selbst begraben. „Unter dem kahlen Kopf des Ben Bulben“, wie er es selbst vorausgesagt hat. 

Die Stadt Sligo…

Yeats ist auch in der Stadt Sligo präsent. Besuchen Sie zum Beispiel das Yeats Memorial Building, wo eine internationale Sommerschule beheimatet ist, oder Rowan Gillespies Skulptur des Dichters außerhalb von Sligos Ulster Bank. Und William war nicht alleine. Sein Bruder Jack war einer der großartigsten Maler Irlands und sagte selbst, er habe selten ein Bild gemalt, auf dem „nicht wenigsten ein bisschen von Sligo“ zu sehen war.

Eine talentierte Familie war das. Wenn Sie sich die brillante Niland Collection in der Model Gallery ansehen, können Sie sich selbst von Sligos Einfluss auf Jack B. Yeats überzeugen. Danach laden die Geschäfte, Restaurants, Pubs und das Nachtleben der Stadt Sligo dazu ein, etwas Kunstvolles zu essen, zu kaufen oder selbst zu gestalten.

Außerhalb der Stadt

Wie Ihnen die Surfer in Mullaghmore bestätigen werden (schauen Sie sich unbedingt die Riesenwelle Prowlers an) hat Sligo auch eine ziemlich beeindruckende Küste. Die Dörfer Rosses Point und Easkey sind besonders beliebte Wassersportorte. Im Sommer fahren Boote nach Inishmurray, einer Insel vor der Küste, wo der heilige St. Molaise im sechsten Jahrhundert ein Kloster gründete. In Enniscrone können Sie sogar ein Algenbad in einer viktorianischen Wanne nehmen.

Wenn Sie gerade erst mit dem Surfen angefangen haben, probieren Sie es mit einer kleineren Welle in einer der Surfschulen in Enniscrone und Strandhill. Sie können das Surfen natürlich auch ganz sein lassen. Zurücklehnen mit einem kalten Glas Bier oder einer heißen Schokolade, mit Blick auf den Hafen, die Fischerboote, den Ben Bulben oder die Klippen von Slieve League in der Ferne... um das zu genießen brauchen Sie kein Surfbrett – und noch nicht einmal einen Dichter.