Grafschaft Laois

Von Wanderungen in Europas ältesten Bergen bis zu den skurrilsten Festivals und Museen Irlands … Laois, die Binnen-Grafschaft, hat einiges Interessantes zu bieten.

Eine Grafschaft, die frech genug ist, ein Fest mit dem simplen Namen „Howya“ zu inszenieren, muss man einfach lieben. Außerdem ist es das irische Freundschaftsfest. Der Name des Festival ist eine Kurzform von „How are you“ (Wie geht es dir). Auf die irische Begrüßungsformel ‚Howya‘ gibt es zwei Antwortmöglichkeiten: 1) „Grand“: Das heißt ‚großartig‘ und bedeutet ‚nicht schlecht‘ oder 2) „Not too bad“: Das heißt ‚nicht schlecht‘ und bedeutet ‚großartig‘.

10.000 Teilnehmer zählt dieses Festival jeden August. Auch das Durrow Scarecrow Festival, ein Vogelscheuchen-Festival mit der irischen Vogelscheuchen-Meisterschaft als Höhepunkt, gehört dazu.

Laois hat eine lange Tradition, was Nischen-Festivals angeht. Eines der ältesten ist die jährliche Steam Rally. Das Festival findet jedes Jahr im August statt. Majestätische Dampffahrzeuge werden dabei frisch geölt bei einem Umzug der Menge präsentiert. Auch das Stradbally Steam Museum liegt ganz in der Nähe.

Electric Picnic

Wenn Dampf und Vogelscheuchen nicht Ihr Ding sind, gefällt Ihnen vielleicht das Electric Picnic. Das Kunst- und Musikfestival findet jeden September auf dem Anwesen von Stradbally Hall aus dem 18. Jahrhundert statt. Es ist für seine vielseitige Musikauswahl, leckeres Essen, Hot Tubs, Tipis und Familiencampingplätze bekannt.

Oder wie wäre es mit alten Angel- und Schieß-Utensilien im Fly-Fishing & Game Shooting Museum in Attanagh? Es ist das einzige Museum dieser Art in Europa.

Wasser und Berge

Angler sind hier im Paradies. Angeln Sie auf Raubfisch in den Seen der Grafschaft oder fangen Sie Seeforellen oder große Exemplare im Fluss Barrow. Dort gibt es jedes Jahr offiziell mehr preisgekrönte Fische als in jedem anderen irischen Fischgrund. 

Der Barrow entspringt in den Slieve Bloom Mountains. Mit Frankreichs Zentralmassiv sind sie die älteste Bergkette in Europa. Auch die Slieve Bloom Mountains sind über die Jahrtausende von einer Höhe von 3.700 m auf heute nur 527 m abgesunken und sind voller versteckter Ecken und Winkel. Mit dem beeindruckenden Glenbarrow-Wasserfall oder dem 84 km langen Slieve Bloom Way eigenen Sie sich hervorragend für Wanderungen.

In den Slieve Blooms finden das ganze Jahr über Wanderfestivals statt. Im Oktober steht mit dem Slieve Bloom Storytelling Festival ein weiteres originelles Festival auf dem Programm. Es bietet die perfekte Entschuldigung, die Wanderschuhe stehen zu lassen, und sich stattdessen Seemannsgarn, Geschichten undGedichte anzuhören. 

Rock Stars

Das Electric Picnic Festival bringt die größten Rockstars der Welt in die kleine Grafschaft Laois. Einer, der das ganze Jahr über bleibt, ist jedoch der Rock of Dunamaise. Die Normannen haben den Kalksteinfelsen als perfekten Platz für eine Festung entdeckt.

Der Stützpunkt aus dem 12. Jahrhundert gehörte zur Mitgift der Tochter des Königs von Leinster, als sie den Normannen Lord Strongbow heiratete. Die Ruinen und der Ausblick lassen die Gründe schnell verstehen.