Eishockey bei den WPFG

Eishockey-Teams strebten im August August 2013 nach Ruhm. Allerdings hatten sie nicht den Stanley Cup im Visier...

Stattdessen gingen sie bei den 2013 World Police and Fire Games (WPFG, eine Art Olympische Spiele für die Polizei und Feuerwehr) auf Torjagd. Die WPFG fanden in Belfast, Nordirland, statt und Eishockey wird wahrscheinlich eine der beliebtesten Sportarten sein.

Eishockey ist in Nordirland ohnehin sehr beliebt, auch dank der professionellen Heimmannschaft, den Belfast Giants. 2013 gaben die NI Tridents – das erste länderübergreifende, rein-irische Sportteam der Notfalldienste – ihr Bestes, um das heimische Publikum bei den WPFG zu begeistern. Ihre Konkurrenz hatte es allerdings in sich. Wie der Trainer der NI Tridents, Beni McCallister, erklärte, geht es bei den WPFG „mehr ums Dabeisein“ und die Spiele sind eine tolle Chance, einige Weltklasse-Spieler in Aktion zu erleben.

Wie gemacht für irische Sporthelden

Der Eishockeyfan und häufige Irlandbesucher Gerry Britt aus den USA war neugierig, was es mit der stetig wachsenden Hockeybegeisterung in Irland auf sich hat: „Ich erinnere mich noch daran, wie überrascht ich war, als ich das erste Mal von den Belfast Giants gehört habe. Die Iren spielen Hockey? Wirklich?“ Er zweifelt auch nicht an den Chancen der Tridents: „Die Insel ist geographisch in einer sehr guten Lage, um gegen viele der typischen Eishockeynationen anzutreten. Große, Starke, Dickköpfe, Athleten, Intelligente und Aggressive sind alle perfekt für Eishockey. Der Sport ist also wie gemacht für die Iren.“

Die irische Vergangenheit im Hockey

Irische Hockeyspieler gibt es schon seit Jahren, betont Gerry. „Besonders in Boston und New York gibt es eine recht lange Tradition von irisch-amerikanischen Spielern und der Sport war immer populär bei irischstämmigen Kindern dort.“

Im Kader der New York Ranger zum Beispiel findet man McDonagh, Callahan und Boyle und die NHL (National Hockey League) hat sogar die 10 besten NHL-Spieler mit irischer Abstammung gekürt. Ein Spieler aus Belfast, Owen Nolan, spielt schon seine 18. Saison in der NHL und wird vermutlich sogar noch eine weitere anhängen.

Der Sport ist jedoch nichts für Zartbesaitete. Gerry fasst es wie folgt zusammen: „Hockey ist quasi Hurling auf Eis: auf messerscharfen Schlittschuhen wird dem Puck nachgejagt, man rempelt sich gegenseitig so fest es geht und bei Torschüssen kann der Puck bis zu 170 km/h erreichen.“

Dieser Artikel würde auch einem Ihrer Freunde gefallen? Klicken Sie auf , um den Artikel zu speichern und zu teilen.

Diese Seite einem Album hinzufügen:

Erstellen

Diese Seite Ihrem Album hinzufügen:

Erstellen Erstellen

Sie haben ein Album erstellt. Klicken Sie unten, um all Ihre gespeicherten Seiten zu sehen.

Alben anzeigen

Neues Album erstellen:


Abbrechen Erstellen

Diese Seite wurde Ihrem Album hinzugefügt.

Ansehen

Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren!
Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder der Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden
 
Fährverbindungen finden