Derry, eine ummauerte Stadt

Cannon along the city walls of Derry-Londonderry
Cannon along the city walls of Derry-Londonderry

Auf unserem Foto lächelt der Tourguide Martin Crossan in die Kamera. In der Stadt Derry~Londonderry ist sein Gesicht bekannt. Der Schauspieler Will Ferrell, der neben ihm steht, ist Ihnen wahrscheinlich aus Filmen wie beispielsweise „Zoolander“ bekannt

Will Ferrell hat das empfunden, was schon viele andere fühlten: Wenn man in Derry~Londonderry entlang der Stadtmauer wandert, kann man sich in die Stadtgeschichte hinein versetzen.

Martin Crossan erzählt uns mehr über die best erhaltene Stadtmauer der Insel: „Die Mauer rund um Derry ist bemerkenswert. Der Umfang beträgt 1,8 Kilometer. Seit ihrer Fertigstellung wurde sie noch nie bezwungen. Sie ist sehr stabil gebaut. Derartige Handwerkskunst findet man heutzutage überhaupt nicht mehr!"

2013 feiert die Stadtmauer ihr 400-jähriges Bestehen. Das ist eine ganz schön lange Zeit. Wenn Mauern sprechen könnten, hätte diese sicherlich viel zu berichten.

Geschichte fühlen

„Auf diesen Mauern kann man die Vergangenheit förmlich spüren", berichtet Martin. „Man kann sich vorstellen, wie das alles einst war. Erbarmungslos belagerten Armeen die Stadt. Die Einwohner sind nahezu verhungert, um ihr Hab und Gut zu schützen."

Doch sie waren erfolgreich, wie der gute Zustand der Mauer heute beweist. Zugegeben, sie hatten Hilfe. Kleine, bullige Kanonen, die entlang der Mauer die Stellung hielten. Heute mögen diese ein hübscher Anblick sein, aber vor 400 Jahren wussten sie Feinden Respekt einzuflößen.

Die Stadttore

Es sind aber nicht nur die Kanonen, die einen Rundgang auf der Stadtmauer interessant machen. Bemerkenswert sind auch die Stadttore. Martin erklärt uns die Hintergründe ihrer Benennung: „Die Stadt ist durch vier Haupttore zugänglich. Wenn man die Stadt durch das Shipquay Gate verließ, gelangte man an den Hafen. Das Butchers Gate wurde nach den örtlichen Metzgern benannt und Bishops Gate nach dem Bischof. Ferryquay Gate, an dem unsere Tour beginnt, heißt so, weil hier einst eine Fähre zur anderen Flussseite ablegte."

Riesige Kanonen, Krieg und Hungersnöte, verborgene Tore und eine lange Geschichte: Die Stadt Derry~Londonderry ist mit ihrer Mauer fest verbunden. Darüber ist sie nicht unglücklich. Denn wie Martin uns erklärt: „Die Stadtmauer ist seit 400 Jahren das Prunkstück der Stadt. Und das wird sicherlich auch für die nächsten 400 Jahre so bleiben."

So lange sollten Sie aber besser mit Ihrem Besuch nicht warten ...

Möchten Sie uns helfen?

Wir sind stets bemüht, unsere Website zu verbessern.

Daher würden wir uns sehr freuen, wenn Sie an dieser kurzen Umfrage teilnehmen würden. Wir möchten ireland.com für alle Nutzer noch besser machen.

 

Nein danke Close An der Umfrage teilnehmen