Cork: fünf Ideen

Guinness Jazz Festival, Cork city
Guinness Jazz Festival, Cork city

Bei all den Attraktionen Corks ist es wahrlich nicht einfach, nur fünf auszusuchen. Wir haben es trotzdem probiert.

1. Shandon Bells - Kling Glöckchen

Setzen Sie Ihre Ohrenschützer auf und erklimmen Sie den Glockenturm der St Anne’s Church im historischen Stadtteil Shandon, wo Sie selbst die Glocken läuten können. Wählen Sie Ihre Lieblingsmelodie, von Amazing Grace bis zu Waltzing Matilda. Erleben Sie eine jahrhundertealte Tradition und werden Sie Teil der Geschichte Corks.

2. Königlicher Markt

Auf dem English Market ist der berühmte Humor der Stadt an jeder Ecke zu finden bzw. zu hören. 2011 kam sogar Königin Elizabeth II höchstpersönlich vorbei, um sich davon zu überzeugen. Die Queen war angeblich begeistert. Warum auch nicht, es ist schließlich der englische Markt! Dies ist der älteste Markt seiner Art in Europa und die Stände bieten hausgemachte irische Produkte und Bauernkäse feil. Von mild bis extra würzig, hier wird jeder Gaumen zufrieden gestellt. Lecker.

3. Kultur in der Crawford Gallery

Nahe der Patrick’s Street liegt die Crawford Gallery, seit 1884 eine Institution der Stadt. Herzstück der Galerie sind die berühmten Canova Casts, eine Reihe von Gipsabdrücken, die der Cork Society of Arts im Jahre 1818 vom Museum des Vatikans überlassen wurden. The Belvedere Torso, The Laocoon and The Disc Thrower sind nur einige der atemberaubenden Abdrücke, die es zu sehen gibt. Das Sahnehäubchen: Der Eintritt ist kostenlos.

4. Traditionelle irische Musik

Eine unschlagbare irische Erfahrung. Kein Urlaub in Irland ist komplett ohne ein echtes irisches Musikerlebnis. Besuchen Sie ein Pub und die Chancen stehen gut, dass Sie in einer Ecke eine Gruppe Musiker finden.

Wie die Einheimischen Ihnen bestätigen werden, ist Sin É eines der besten Pubs, wenn es um Fiedelspieler geht. An einem durchschnittlichen Abend können bis zu 10 verschiedene auftreten. Falls Sie einen ruhigen Abend erwischen, sind vermutlich einfach zu früh dran. Das Corner House nebenan ist übrigens ebenfalls eine sehr gute Adresse. Berühmt für lebendige traditionelle Klänge ist auch An Spailpín Fánach. Hier serviert man zudem das beste Stout der Stadt.

5. Auf Touren kommen

Eine charmante Art, um Corks Geschichte und Geschichten kennen zu lernen, ist eine Tour. Verschiedene stehen zur Auswahl. Cork City Tours bietet offene Doppeldeckerbusse, die tagsüber regelmäßig verkehren. Sie fahren entlang der wichtigsten Straßen und vorbei am Kai und den wichtigsten Attraktionen im Stadtzentrum. Ein Führer unterhält Sie unterwegs mit informativen Geschichten.

Der Cork Fabulous Tasting Trail wird samstags früh von Alice Coyle geführt. Die dreistündige Tour macht Halt bei Märkten, Cafés, Restaurants und Pubs. Es empfiehlt sich also nur ein kleines Frühstück einzunehmen.

Für Bücherwürmer gibt es eine gratis Audiotour zum Thema Literatur in Cork. Diese kann auf Ihren MP3-Player geladen oder bei der Stadtbibliothek ausgeliehen werden. 

Möchten Sie uns helfen?

Wir sind stets bemüht, unsere Website zu verbessern.

Daher würden wir uns sehr freuen, wenn Sie an dieser kurzen Umfrage teilnehmen würden. Wir möchten ireland.com für alle Nutzer noch besser machen.

 

Nein danke Close An der Umfrage teilnehmen