Connemaras Gärten: Gezähmte Natur

Kylemore Abbey, Connemara, County Galway
Kylemore Abbey, Connemara, County Galway

Connemaras Landschaft ist bekannt für ihren wilden Charme bekannt. Trotzdem hat die Grafschaft einige der schönsten Gärten in ganz Irland zu bieten

Jede Pflanze, jeder Baum und jede Blume an Irlands westlicher Atlantikküste ist ständig Salz und Sturmwinden ausgesetzt. Aber dennoch haben Glaube und viel liebevolle Arbeit einige Stücke des rauen Connemara gezähmt. Die einheimischen Gärtner, die sich selbst auch gerne als plantaholics (Pflanzsüchtige) bezeichnen, züchten die beeindruckendsten Hortensien, Rhododendren, Azaleen, Kamelien und Heidekräuter, die Sie je gesehen haben.

Connemara ist eine wilde und ungezähmte Gegend. Die Schönheit der Natur hier fesselt einen sofort“, sagt Shirley Lanigan, Autorin des Buches „The 100 Best Gardens of Ireland“ (Die 100 schönsten Gärten Irlands). „Jede Gartenbepflanzung, die sich in einer solchen Umgebung behaupten kann, muss beeindruckend sein.“

Der Connemara Garden Trail

Von streng formal bis hin zu romantisch wild gestalteten Gärten, von üppig blühenden Blumengärten bis hin zu eher skurilen Beflanzungen: Die schönsten Parks und Gärten der Gegend besuchen Sie mit dem „Connemara Garden Trail“. Manche Gärten wirken nahezu exotisch – hier und da sieht man sogar Palmen – in anderen konzentiert man sich auf die Erhaltung 300 Jahre alter Traditionen und pflegt die Exoten aus aller Herren Länder, die schon die Planthunters der früheren Generationen ins Land brachten.

Einer der berühmtesten Gärten dieser Reiseroute ist der 2,5 Hektar große, von einer Mauer umgebene, viktorianische Garten der Benediktiner-Abtei Kylemore Abbey. Die Abtei war einst ein Herrenhaus, dass der Geschäftsmann Mitchell Henry für seine geliebte Ehefrau hat erbauen lassen. Leider verstarb sie viel zu früh – nur 3 Jahre nach der Fertigstellung ihres Traumhauses im Jahre 1868. „Der Garten in Kylemore ist einfach einzigartig“, sagt uns Anja Gohlke. Die Deutsche ist die Obergärtnerin des Anwesens. „Ganz besonders gefällt mir hier der Kontrast zwischen der formalen Ordnung der architektonisch angelegten Gartenbeete und Connemaras Wildnis.“