logo-mini

Sind Sie sicher, dass Sie den Feed verlassen möchten?

Verlassen

Hoppla … Da ist leider etwas schiefgelaufen!

Mein Irland

Sie suchen noch Anregungen? Planen Sie eine Reise? Oder wollen Sie sich einfach nur glücklich scrollen? Wir zeigen Ihnen ein Irland, das nur für Sie gemacht ist.

  • #Landschaften
  • #KulturUndTradition
  • #AktivitätenImFreien
  • #Wahrzeichen
MyICallOut_FindTheThings_DE_Desk_Above-Left MyICallOut_FindTheThings_DE_Desk_Above-Left

Hoppla ... keine Internetverbindung

Während Sie offline sind, können Sie noch immer Artikel zu Ihrem Pinnwand hinzufügen. Neue Reiseempfehlungen werden erst angezeigt, wenn Sie wieder online sind.

    Sehen Sie sich Irlands Reisevielfalt an

    Hoppla ... keine Internetverbindung

    Während Sie offline sind, können Sie noch immer Artikel zu Ihrem Pinnwand hinzufügen. Neue Reiseempfehlungen werden erst angezeigt, wenn Sie wieder online sind.

    Meine Pinnwand

    Mehr erfahren

    Artikel ohne physischen Standort werden nicht in der Kartenansicht angezeigt.

    Scheinbar ist Ihr Pinnwand leer

    Halten Sie auf Ireland.com nach dem kleinen Herzsymbol Ausschau. Tippen Sie einfach auf das Herz, um Artikel zu Ihrem Pinnwand hinzuzufügen!

    Emptyboard Emptyboard

    Einstellungen Pinnwand

    Sammlung Titelbilder

    Sichtbar für Personen, mit denen Sie Ihr Pinnwand teilen

    Kein Bild

    4281269753d44064af485ff31a51d5a3
    board-settings-sample-image-1
    board-settings-sample-image-2
    board-settings-sample-image-3
    board-settings-sample-image-4
    board-settings-sample-image-5
    board-settings-sample-image-6
    board-settings-sample-image-7
    tradfest-dublin-bg tradfest-dublin-bg

    5 UNWIDERSTEHLICHE Gründe für einen Besuch beim Tradfest

    Fünf Gründe, warum das TradFest in Dublins Stadtteil Temple Bar das wohl beste Festival für Folkmusik in Irland ist

    • #Dublin
    • #KulturUndTradition
    • #MusikUndTanz
    Dublin
    Dublin
    • #Dublin
    • #KulturUndTradition
    • #MusikUndTanz

    Einmal pro Jahr, im Winter, hört man in Dublin traditionelle irische Musik durch wuchtige Kirchenmauern dringen und aus den Katakomben der ausgefallensten Locations steigen herrliche Klänge auf.

    Nämlich das TradFest (22.-26. Januar), das Ihnen bei größtenteils kostenlosen Veranstaltungen an fantastischen Orten in ganz Dublin die volle Bandbreite der traditionellen und Folkmusik präsentiert.

    Hier sind fünf Gründe, warum das TradFest wahrscheinlich das beste Festival für traditionelle Musik auf unserem Planeten ist – und warum Sie es auf keinen Fall verpassen dürfen!

    5reasons-tradfest-location 5reasons-tradfest-location

    Temple Bar, Dublin

    1. Der Veranstaltungsort

    Ein einzigartiges Fest verdient einen einzigartigen Rahmen – und das TradFest hat einen solchen. Entdecken Sie Temple Bar: Die einstige Wikingerfestung hat noch immer ihren ursprünglichen mittelalterlichen Straßenverlauf, sodass Sie buchstäblich durch die Geschichte laufen.

    Im Kulturviertel und kreativen Herzen von Dublin gibt es zudem zahlreiche traditionelle Pubs, Kunstgalerien und Restaurants wie Toscana und Klaw. Sie werden durch enge, gepflasterte Gassen schlendern, in gemütliche Pubs einkehren, besondere Vorführungen erleben oder eine der anderen 200 kostenlosen Veranstaltungen besuchen, die Ihnen ins Auge fallen werden.

    tradfest-dublin-image-two-city-hall-two tradfest-dublin-image-two-city-hall-two

    Optional Caption Text

    2. Die Veranstaltungsorte

    Ein Festival, das Veranstaltungsorte wie die St. Patrick's Cathedral wählt, muss man einfach lieben. Sie kennen sie nicht? Es ist die größte Kirche Irlands, in der der Schriftsteller Jonathan Swift einst Dekan war. Beim TradFest treten die Musiker unter dem gewölbten Kirchenschiff der Kathedrale auf, das wie ein Kreuz geformt ist.Die St. Stephen's Church, die den Dublinern aufgrund der unverwechselbaren Form ihrer Turmspitze als „Pepper Canister Church“ bekannt ist, wird immer noch als Gotteshaus genutzt. Aber es gibt auch einen netten Nebeneffekt, und zwar die Ausrichtung von Musikveranstaltungen mit Auftritten von Frankie Gavin und Samantha Mumba.

    Weitere herausragende Orte sind die Dublin City Hall, die zu diesem Anlass ihre georgianischen Pforten öffnet, sowie die Collins Barracks, in denen die Einrichtung Decorative Arts and History des National Museum of Ireland untergebracht ist.

    5reasons-tradfest-musicians 5reasons-tradfest-musicians

    TradFest-Musiker, Temple Bar, Dublin

    3. Die Musiker

    Kate Rusby, Dervish, Altan, Stockton's Wing und Kíla ... jedes Jahr finden sich auf dem TradFest zahlreiche Folk- und Trad-Legenden ein, und auch in diesem Jahr wird es nicht anders sein!

    Schließlich ist dies das Festival, bei dem die Kilfenora Céilí Band auf dem Dach des Clarence Hotels auftrat und die Folk-Stars Beoga nach ihrem triumphalen Auftritt auf der Pyramid Stage in Glastonbury zu sehen waren! Das ist nur eine kleine Auswahl der beeindruckenden Talente, die hier aufgetreten sind.

    5reasons-tradfest-atmosphere 5reasons-tradfest-atmosphere

    Temple Bar, Dublin

    4 DIE ATMOSPHÄRE

    Die traditionelle Musik Irlands wie wir sie kennen, gibt es schon seit dem 18. Jahrhundert. Ihre einzigartigen Instrumente wie Uilleann Pipes und Tänze wie Riverdance sind weltbekannt. Beim TradFest wird dieses reiche Erbe lebendig.

    Besucher sitzen während des TradFest mit Musikern und Einheimischen in der entspannten Atmosphäre unserer gemütlichsten Pubs beisammen. In vielen finden übrigens das ganze Jahr über Sessions (offene Treffen zum gemeinsamen Musizieren) statt. Lassen Sie sich also in Temple Bar von Ihren Ohren leiten, gönnen Sie sich ein Guinness, singen Sie mit den Dublinern mit und genießen Sie die einmalige Atmosphäre.

    temple_bar_three temple_bar_three

    Optional Caption Text

    5. Die Gratisangebote („The Freebies“)

    Das TradFest steht buchstäblich jedem offen ... und einige der besten Angebote sind kostenlos! Die Musik steht beim TradFest zwar im Mittelpunkt, aber Gesichtsbemalung, Pipe Bands, Streichelzoos auf Rädern, Freiluftbühnen und ein Kunsthandwerksmarkt sind ebenfalls vertreten – und allesamt gratis! Und was diese kulturelle Extravaganz wahrscheinlich noch versüßt, ist ...