Die Reisecheckliste für Ihren Irlandurlaub

Beim Kofferpacken für den Irlandurlaub tauchen viele Fragen auf. Brauche ich Wanderschuhe? Wie wird das Wetter? Muss ich Geld umtauschen? Unsere Reisecheckliste gibt Ihnen die Antworten.

Wir werden nicht behaupten, dass in Irland ständig die Sonne scheint. Dennoch gibt es mehr Sonnenstunden als man vielleicht denkt.

Die durchschnittliche Niederschlagsmenge pro Jahr ist zum Beispiel in Dublin geringer als in Nizza. Daher haben Sie ganzjährig die Chance einen Urlaub zu verleben, bei dem es nicht durchgängig regnet. Und wenn Sie einmal die Wolkenpanoramen gesehen haben, die Ihnen der irische Himmel vor oder direkt nach einem Schauer bietet: Dann wird er Ihnen auch nichts mehr ausmachen.

Kleidung

In Irland gilt das Sprichwort: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.“ Oder mit anderen Worten: Vorbereitung ist alles!

Die richtige Kleidung für das irische Wetter kann man in einem Wort zusammenfassen: Zwiebel-Look. Packen Sie T-Shirts, leichte Pullis, eine gute wasserfeste Jacke, einen wasserfesten Hut und gute Wanderschuhe ein. Sollten Sie mehr von der Insel sehen wollen, als die urbanen Zentren, können Sie den Regenschirm zu Hause lassen. Er wird ihnen nur hinderlich sein.

Für den Strand: Zugegeben, in Irland im Meer zu schwimmen ist nur etwas für Abgehärtete. Packen Sie trotzdem unbedingt Ihre Badesachen ein. Die Strände sind wunderschön, meist menschenleer und machen Lust, sofort ins Meer zu springen. Eine Sonnenbrille ist immer gut. Sie schützt Ihre Augen vor Hagel, Regen, Wind und natürlich vor der Sonne

Fotoapparat, Handy & Co

Wunderschöne Panoramen und Postkartenmotive gibt es in Irland zuhauf. Nehmen Sie also unbedingt Ihren Fotoapparat mit. Vergessen Sie auch das Ladegerät und zusätzliche Speicherkarten nicht!

Für Besitzer von mobilen Geräten: Wir haben einige nützliche Apps für Sie zusammengestellt, die sehr zu empfehlen sind. Sie können sich aber auch die Dinge, die Ihnen auf unserer Internetseite gefallen, in einem Irland-Album zusammenstellen und auf die Reise mitnehmen. 

Alle technischen Geräte brauchen Stecker mit drei Stiften, sie sollten sich also einen Adapterstecker besorgen. Die Netzspannung beträgt so wie hier 230 V, 50 Hz.

Unser Tipp: Bringen Sie mehrere Adapter mit, sodass Sie mehrere Geräte gleichzeitig aufladen können.

Währung

In der Republik Irland bezahlt man in Euro (€) und in Nordirland in Pfund Sterling (£). Visa und Mastercard werden im Allgemeinen akzeptiert. American Express dagegen wird nicht überall akzeptiert. Bargeld erhalten Sie mit Ihrer Kreditkarte am Geldautomaten. Die Symbole der akzeptierten Karten finden Sie auf den Geldautomaten. Reiseschecks sind nicht verbreitet und die meisten Banken akzeptieren sie nicht mehr. Bringen Sie daher Bargeld oder am besten Ihre Karten mit.

Und noch ein Tipp: Lassen Sie auf dem Hinweg ausreichend Platz in ihrem Koffer. So können Sie auf dem Rückweg Ihre Vase aus Belleek, die typisch irische Tweed-Kappe, die Kristallgläser aus Waterford und die wunderbaren Aran-Pullover sicher unterbringen.