Irlandurlaub mit Haustier

Sie können mit ihrem vierbeinigen Freund nach Irland reisen ohne ihn in Quarantäne geben zu müssen. Hier erfahren Sie mehr über die Voraussetzungen und Bestimmungen

Hunde und Katzen dürfen mit einem „EU-Reisepass für Haustiere“ (EU Pet Passport), auch „Heimtierausweis“ genannt, ohne Quarantäne nach Irland reisen. Dies gilt sowohl für die Einreise in die Republik Irland als auch nach Nordirland. Andere tollwutgefährdete Säugetiere wie Rennmäuse, Meerschweinchen, Hamster, etc. müssen zunächst in Quarantäne bleiben.

Generell gilt für die ganze Insel: Einen EU-Heimtierpass können Sie über Ihren zugelassenen Tierarzt zu Hause erhalten. Die folgenden Behandlungen werden darin dokumentiert:

  • Implantierung eines Mikrochips
  • Tollwutimpfung mit einem passiven Impfstoff

Die im Heimtierausweis dokumentierten Behandlungen müssen mindestens 21 Tage vergangen sein, bevor Sie einreisen können.

Ein bis fünf Tage vor der Einreise muss eine Behandlung gegen Zecken und Bandwürmer vom Tierarzt vorgenommen werden.

Nur beim Department of Agriculture, Food and Marine life registrierte Fluggesellschaften dürfen Haustiere transportieren. Fährgesellschaften haben unterschiedliche Regeln für das Mitführen von Tieren.

Haustiere müssen jedoch grundsätzlich von ihrem Eigentümer oder einer Person, die im Auftrag des Eigentümers während des Aufenthalts auf der Fähre für das Tier verantwortlich ist, begleitet werden.

In manchen Hotels, Gästehäusern und Frühstückspensionen sind Haustiere erlaubt. Hayfield Manor, ein Fünf-Sterne-Hotel in Cork, bietet sogar Hundehütten an, die mit Lord und Lady beschildert sind. B&B Ireland hat über 150 Mitglieds-Gästehäuser, bei denen Haustiere willkommen sind. Auch viele Ferienwohnungen sind haustierfreundlich.

In der irischen Natur Gassi zu gehen ist ein großartiges Erlebnis für Vier- und Zweibeiner. Denken Sie dennoch daran, Ihren Hund immer angeleint zu lassen. Schafe oder Wildtiere können hier ganz unerwartet auftauchen.

Während der Sommermonate finden auf Volksfesten verschiedene Hunde- und Katzenausstellungen sowie Haustierrennen statt. Wenn Sie also besonders stolz auf Ihren besten Freund sind: Schauen Sie doch mal, ob er eine Goldmedaillie holen kann!