Eine Reise durch Irland mit W.B. Yeats

Folgen Sie in ganz Irland Yeats' Spuren und erleben Sie, was einen der größten Dichter Irlands inspirierte.

William Butler Yeats war ein irischer Dichter und eine der bedeutendsten Figuren der Literatur des 20. Jahrhunderts. Seine Arbeit als Dichter und Dramatiker wurde stark vom kulturellen Erbe und der Politik Irlands beeinflusst.

William Butler Yeats, 1865 - 1939
William Butler Yeats, 1865 - 1939

Yeats wurde am 13. Juni 1865 geboren und erhielt 1923 den Nobelpreis für Literatur „für seine stets von hoher Eingebung getragenen Dichtungen, die in vollendeter künstlerischer Gestalt das Wesen einer Nation zum Ausdruck bringen“.

Wenn Sie also mehr über das literarische Irland herausfinden möchten, erkunden Sie die grüne Insel von Sligo bis Dublin und entdecken Sie die Orte, die Yeats inspirierten. Wer weiß, womöglich ermutigt Sie die Reise selbst zu einem Gedicht?

Willkommen in Yeats Country

Erkunden Sie Sligo, die spirituelle Heimat des Dichters und sehen Sie die Landschaft durch die Augen eines Künstlers.

Yeats wurde zwar in Dublin geboren, doch schon bald zog er mit seiner Familie nach Sligo. Der Dichter sah Sligo als seine Heimat an und verfasste verschiedene von der Landschaft dieser Grafschaft inspirierte Gedichte. Die Berge, die Seen und die Überlieferungen, die mit diesen Orten in Verbindung stehen, waren die Inspiration für sein vermutlich bekanntestes Gedicht The Lake Isle of Innisfree (Die Seeinsel von Innisfree).

Die Insel von Innisfree, Sligo
Die Insel von Innisfree, Sligo

„Ich werde mich jetzt erheben und nach Innisfree gehen.“

W.B. Yeats

Yeats nannte Sligo „das Land der Sehnsucht“ und es ist die Schönheit dieser Landschaft, die sich in seinen frühen Werken widerspiegelt. Der Ben Bulben ist ein beeindruckendes Wahrzeichen an Sligos Küste, dem Yeats sein Gedicht Under Ben Bulben widmete. Yeats Beziehung zu diesem Berg besteht bis heute fort. Er liegt in seinem Schatten, auf dem Friedhof von Drumcliff begraben.

Eine Arbeit voller Hingebung

Besuchen Sie Galway, wo Yeats sich mit seiner Familie niederließ und zu einem der bekanntesten Dichter seiner Zeit wurde.

„Wir sind in unserem Turmhaus und ich schreibe Gedichte, wie ich es hier immer tue, und, wie es immer geschieht, wird daraus ein Liebesgedicht noch ehe ich fertig bin.“

W.B. Yeats – über sein Haus in Galway

1916 erwarb Yeats eine kleine Burg in Galway für eine Gesamtsumme von 35 Pfund. Er war wie verzaubert von dem Gebäude und verliebte sich in die Landschaft der Umgebung. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten benannte er die Burg um: in Thoor Ballylee. In den darauffolgenden 12 Jahren verbrachte er jeden Sommer hier. Die friedliche Lage am Fluss verschaffte Yeats einen inspirierenden Rückzugsort, an dem er einige Gedichte verfasste, einschließlich The Tower (Der Turm) und The Winding Stair (Die Wendeltreppe).

Coole Park, Galway
Coole Park, Galway

Nur einen Katzensprung von Thoor Ballylee entfernt liegt Coole Park. Yeats verbrachte hier oft Zeit mit befreundeten Schriftstellern, auf der Suche nach Ruhe, Einsamkeit und Inspiration. In seinen Werken wird deutlich, welche besondere Bedeutung die Wälder, Seen und Schwäne für Yeats hatten. Neben geistiger Anregung fand Yeats hier auch die Stille, nach der er sich so sehr sehnte. Daher ist Coole Park auch Schauplatz vieler seiner Gedichte, einschließlich The Wild Swans at Coole (Die wilden Schwäne auf Coole) und In the Seven Woods.

Schreiben für die Bühne

Nehmen Sie Platz und entdecken Sie Yeats' Vermächtnis im Dubliner Abbey Theatre.

Gemeinsam mit der Schriftstellerin Lady Augusta Gregory und dem Dramatiker Edward Martyn war Yeats eine Schlüsselfigur bei der Gründung Theaters. Mit der Absicht, irische und keltische Stücke aufzuführen, verfasste Yeats das Manifest der Gruppe: „Wir hoffen, in Irland ein unverdorbenes und fantasievolles Publikum vorzufinden, das dank einer Leidenschaft für Redekunst weiß, wie man zuhört ...“

Abbey Theatre, Dublin
Abbey Theatre, Dublin

Die Gründung des Abbey Theatres haben wir gleichgesinnten Autoren und Schauspielern zu verdanken.

Fiach Mac Conghail, Intendant - Abbey Theatre

Yeats war nicht nur einer der Gründer des Theaters, sondern auch ein erfolgreicher Bühnenautor. Viele seiner Stücke wurden auf die Bühne gebracht, zum Beispiel Cathleen Ní Houlihan gleich am Abend der Eröffnung. Nicht nur Yeats machte sich dank des Abbey Theatres einen Namen. Auch George Bernard Shaw und John Millington Synge wurden durch die Aufführungen ihrer Stücke hier berühmt. Yeats war bis zu seinem Tod 1939 am Betrieb des Theaters beteiligt, das auch heute noch das Herzstück des literarischen Dublins darstellt.

Was erklärt werden kann, ist keine Poesie. - W.B. Yeats

Wir empfehlen

Angebote

Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren!
Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen?

Ob mit dem Flugzeug, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden