Rugby in Irland

An einem Freitagabend Anfang September sonnt sich Belfast im Altweibersommer. Durch die milde Luft fliegt ein rotierender Rugby-Ball gefolgt von 30 Paar Augen auf dem Feld und einigen Zehntausend auf den Rängen.

Rugby in Ireland
Rugby in Ireland

In Ravenhill, dem bescheidenen aber beliebten Heimstadion von Ulster Rugby, geht es hoch her. Es ist wieder Rugby-Saison und die Fans sind überglücklich. Peter Irwin vom Fanmagazin von Ulster Rugby beschreibt einen Abend im Ravenhill-Stadion:

„Die Atmosphäre im Ravenhill ist nicht nur am Freitagabend so genial, aber dann kann man sie am besten genießen. Natürlich tobt die Menge, wenn Ulster über die Linie kommt. Die ganzen 80 Minuten lang herrscht Gänsehaut-Stimmung.“

Aber nicht nur dort: Ravenhill ist bei Weitem nicht Irlands einziges beliebtes Rugby-Stadion.

Ravenhill, County Antrim
Ravenhill, County Antrim

Die Provinzmannschaften

Ulster ist nur eine der vier bekannten Provinzmannschaften, die in den wichtigen europäischen Rugby-Union-Wettbewerben ganz oben mitspielen. Zum anderen Ende der Insel: Wie nennt man den hohen „Up and Under“-Kick im Rugby-Union, der den Schlussmännern aus beiden Hemisphären die Knie schlottern lässt, noch?

Dieser Artikel würde auch einem Ihrer Freunde gefallen? Klicken Sie auf , um den Artikel zu speichern und zu teilen.

Die Antwort lautet: ‚Garryowen‘. Der Name kommt aus der gleichnamigen Stadt in der Grafschaft Limerick. In ihren roten Trikots verteidigen die Spieler von Munster Rugby Thomond Park wie die Löwen.

Die Küste aufwärts bringen die grün-schwarzen Trikots von Connacht im Galway Sportsground Wildwest-Stimmung ins Spiel. Der Westen Irlands gehört traditionell den gälischen Sportarten der GAA. Seit Connacht jedoch am Heineken Cup teilnimmt, interessiert sich in der Provinz ein viel größeres Publikum für Rugby. Inzwischen spielt der Sport daher auch hier eine bedeutende Rolle.

Die vierte Provinzmannschaft ist in Dublin, der Hauptstadt der Republik, beheimatet: Die Blauen aus Leinster konnten bereits europaweit Erfolge feiern. Seit zwei fantastischen Jahren in Folge gehört der Heineken Cup zu ihrer Trophäensammlung. 

Die irische Rugby-Nationalmannschaft

Buchstäblich um die Ecke von Donnybrook, dem Stadion von Leinster, liegt das Aviva-Stadion. Unter dem geschwungenen Dach aus transparenten Paneelen liegt das Spielfeld der irischen Rugby-Nationalmannschaft. International bekannte Helden wie Brian O’Driscoll, Tommy Bowe, Andrew Trimble und Paul O’Connell trainieren auf diesem heiligen Rasen.

Six Nations-Wettbewerb

Für viele Rugby-Fans ist der Six Nations-Wettbewerb der Höhepunkt der Saison. In den kühlen ersten Februartagen stürzen sich Irland, England, Wales, Schottland, Frankreich und Italien für zwei Monate in ein spannendes Sportspektakel.

Für den eingefleischten Fan Shane Timmons ist das Aviva-Stadion in Dublin die perfekte Bühne dafür:

„An einem Spieltag des Six Nations herrscht im Aviva eine unglaubliche Stimmung. Seit der Renovierung kann man von den Zuschauerrängen aus das Spielfeld besser sehen und jeden halsbrecherischen Treffer mitverfolgen.“

„Es ist Irlands Kolosseum. 30 Gladiatoren, die sich zum Entzücken des Publikums um jeden Zentimeter streiten! Anschließend ist die Stimmung in der Stadt fast genauso gut wie das Spiel selbst. Alle Rivalitäten bleiben auf dem Spielfeld und in den Pubs wird gemeinsam gefeiert. Für mich ist es die beste Zeit des Jahres in Dublin.“

Spannende Spiele und das passende Nachtleben dazu: Wer sagt denn, dass man nicht alles haben kann?

Urlaubsideen, Neuigkeiten, Angebote … Melden Sie sich für unser eZine an und wir halten Sie in Sachen Irland auf dem Laufenden.

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder der Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden
Fährverbindungen finden