Hoppla … Da ist leider etwas schiefgelaufen!

Mein Irland

Sie suchen noch Anregungen? Planen Sie eine Reise? Oder wollen Sie sich einfach nur glücklich scrollen? Wir zeigen Ihnen ein Irland, das nur für Sie gemacht ist.

FFFFFF-0 FFFFFF-0

    Sehen Sie sich Irlands Reisevielfalt an

    tales_of_terror_from_iae-leap-castle-bg tales_of_terror_from_iae-leap-castle-bg

    5 Gruselgeschichten aus Irlands historischem Osten

    Von Burgen mit schrecklicher Vergangenheit bis zu einer mordenden reichen Witwe – über den historischen Osten Irlands gibt es viele gruselige Geschichten

    • #Halloween
    • #Wahrzeichen
    • #IrlandsHistorischerOsten
    • #Halloween
    • #Wahrzeichen
    • #IrlandsHistorischerOsten
    tales-of-terror-from-iae-leap-castle tales-of-terror-from-iae-leap-castle

    Leap Castle, Grafschaft Offaly

    1. Leap Castle

    Ein Besuch von Leap Castle in der Grafschaft Offaly ist nichts für Feiglinge. Die Burg wurde Anfang des 16. Jahrhunderts vom grausamen O’Carroll Clan an einer Stelle gebaut, bei der es sich wohl einst um eine Druidenstätte handelte. Die Geschichte der Burg ist voll von Massakern, Morden und schrecklicher Folter. Betreten Sie die Bloody Chapel und Sie können vielleicht immer noch die Anwesenheit eines lang verstorbenen Priesters fühlen, der von seinem eigenen Bruder auf dem Altar niedergemetzelt wurde. Und wenn plötzlich ein eiskalter Hauch durch den Raum weht, dann halten Sie Ausschau nach der Red Lady, die die Burg durchstreift – einen Dolch in der Hand, mit dem sie sich selbst das Leben nahm.

    Castle Roche, County Louth Castle Roche, County Louth

    Castle Roche, Grafschaft Louth

    2. Castle Roche

    Auf einem hohen Hügel in der Grafschaft Louth sehen Sie Castle Roche, einst die Heimat von Lady Rohesia de Verdun. Sie hatte demjenigen ihre Hand versprochen, der ihr die Festung ihrer Träume baut. Rohesia entschied sich schließlich für einen ihrer Verehrer und bekam ihr Schloss. In der Hochzeitsnacht bat sie ihren Ehemann, mit ihr zum großen Fenster im Hochzeitsgemach zu gehen. Er fühlte ihre Hand auf seiner Schulter, aber als er sich umdrehte, um sie zu küssen, stieß sie ihn aus dem Fenster in den Tod. Man erzählt sich, dass man seinen Geist immer noch um die Ruinen wandeln und sein Schicksal beklagen sieht.

    tales-of-terror-from-iae-ducketts-grove tales-of-terror-from-iae-ducketts-grove

    Duckett's Grove, Grafschaft Carlow

    3. Duckett's Grove

    Die fantasievollen Türme und Türmchen von Duckett's Grove dominieren die Landschaft der Grafschaft Carlow , aber die Geschichte der Familie Duckett, die in dieser gotischen Villa bis 1916 gelebt hat, ist kein Märchen. Es wird erzählt, dass die Geliebte von William Duckett die Familie mit einem Fluch in der furchterregenden Form einer Banshee belegte, einem jammernden weiblichen Wesen, das den Tod von Familienmitgliedern vorhersagte. Die junge Frau kam bald darauf tragisch ums Leben, als sie von ihrem Pferd fiel und starb. Wenn Sie genau hinhören, können Sie vielleicht die Schreie verlorener Seelen hören, die durch diese verwitterten Wände hallen ...

    tales-of-terror-from-iae-kilkenny-castle tales-of-terror-from-iae-kilkenny-castle

    Kilkenny Castle, Kilkenny

    4. Kilkenny Castle

    Die Stadt Kilkenny ist eine mittelalterliche Brutstätte für schaurige Geschichten. Da wäre zum Beispiel Kilkenny Castle, das sich seit Hunderten von Jahren im Besitz der Familie Butler befindet. Ortsansässige erzählen sich Geschichten über eine geisterhafte Frau, die allein in den Gängen der Burg und in ihren Gärten wandelt. Man nennt sie die „White Lady“, aber viele glauben, dass es sich dabei um den Geist von Lady Margaret Butler handelt, die Mitte des 15. Jahrhunderts in der Burg geboren wurde. Sie war die Großmutter väterlicherseits von Anne Boleyn, der zweiten Frau von König Heinrich VIII von England.

    Castle Durrow, County Laois Castle Durrow, County Laois

    Castle Durrow, Grafschaft Laois

    5. Castle Durrow

    Castle Durrow in der Grafschaft Laois ist heute ein elegantes 4-Sterne-Hotel. Die Burg aus dem 18. Jahrhundert war hunderte Jahre lang das Zuhause von Baronen und Viscounts. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die Ortsgemeinde von einer skrupellosen Diebesbande terrorisiert – angeführt vom berüchtigten Wegelagerer Captain Jeremiah Grant. Diese Schurkenbande wurde schließlich gefasst und gehängt. Zuvor vergrub die Bande allerdings ihren gestohlenen Schatz tief im Wald, der Durrow umgibt. Man sagt, dass die Geister dieser niederträchtigen Männer immer noch ihren unrechtmäßig erworbenen Besitz beschützen. Geben Sie also gut Acht ...