County Donegal

Bloody Foreland, County Donegal

Donegal schlägt Wellen. Die sich an Irlands rauer Nordküste befindliche Grafschaft steht nicht umsonst ganz oben auf der National Geographic's Cool List für das Jahr 2017...

Auf nach Donegal

Manchmal wirkt Donegal mehr wie ein eigenes Land als eine Grafschaft unter vielen. Im abgelegenen Nordwesten der Insel gelegen versprechen ihre wilden Landschaften, Landstraßen und eine sich windenden Küste mehr als nur eine Flucht aus dem Alltag.

Und wie alle Entdecker wissen: Wer die ausgetretenen Pfade verlässt, wird belohnt. Da wäre zum Beispiel der Glenveagh National Park, in dem die Derryveagh Mountains ein Tal umgeben, das an eine Landschaft aus JRR Tolkiens „Herr der Ringe“ erinnert. Die Landschaft ist so naturbelassen, dass Steinadler erfolgreich ausgewildert werden konnten und jetzt den Himmel über Lough Veagh bevölkern.

Oder wie wär's mit einem Ausflug zur Halbinsel Slieve League. Auf dem Weg von Donegal bis zum Gaeltacht Village of Glencolmcill wirst du garantiert in keinen Stau kommen. Und die Straße endet im wahrsten Sinne des Wortes an den Slieve League Klippen. Die 600 Meter hohen Klippen fallen steil in die Donegal Bay ab und sind die höchsten in ganz Westeuropa. Eine unvergessliche Wanderung und Highlight des Wild Atlantic Way, der atemberaubenden Küstenroute von Donegal nach Cork.

Auf zum Surfen

Du willst auf den Wellen reiten? Bundoran wurde von Travel+Leisure zu einer der World’s Coolest Surf Towns gekürt und ist ein Ort, an dem Kneipenleidenschaft, Musik und Surfkultur aufeinanderprallen. Eine ähnliche Atmosphäre herrscht auch auf Rossnowlagh, Dunfanaghy und der Halbinsel Fanad.

Natürlich ist Surfen nur eine der Outdoor-Optionen. Wie wär's darüber hinaus mit Lachsangeln, Tauchen in der Donegal Bay, Klettern auf Küsteninseln oder Wanderungen entlang den Klippen der atlantischen Küste - und bei all dem kannst du die frische Luft des Nordwestens genießen.

Eine Insel für einen König

Donegal ist (nach Cork) Irlands zweitgrößte Grafschaft. Da überrascht es nicht, dass sie so vielfältig ist. Da wäre zum Beispiel die Halbinsel Inishowen. Diese weit abgelegene Idylle stahl unseren nördlichen Nachbarn vor Kurzem die Show, als ihre Küsten aufgrund besonders starker Sonnenaktivität Schauplatz der Aurora Borealis (Nordlichter) wurden. Vielleicht waren es diese mystischen Lichter, die Hollywood dazu inspirierten, berühmte Sternchen auf diesen Flecken Erde zu bringen und einen Teil von Star Wars: Episode VIII hier zu filmen!

Wer diese Grafschaft erkunden möchte, den erwarten Wanderungen in den Bluestack Mountains, alte Burgen, Küstenkneipen und mehrere Gaeltacht-Regionen mit Irisch sprechender Bevölkerung.

Hier kann man sich in der Tat weit hinauswagen: 14,5 Kilometer abseits der nordwestlichen Küste auf der Tory Island sprechen die Inselbewohner immer noch davon, „nach Irland zu reisen“. Schiffsbrüche, Poitín (irischer schwarz gebrannter Schnapps), Schmuggel und gewaltige Stürme fanden alle Einzug in die Sitten und Gebräuche der Insel. Viele dieser Traditionen existieren noch heute, wie zum Beispiel die Ernennung des Inselkönigs, auch Rí Thoraí genannt.

Auch dich erwartet ein königlicher Empfang.

Erkunde die Nordküste Irlands

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder der Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden <br/>  
Fährverbindungen finden

Angebote

Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren!