6 Instagram-würdige Aussichten auf Irland aus der Vogelperspektive

Ballintoy Harbour, County Antrim

Wenn man sich in luftiger Höhe befindet, hört man oft den Rat „nicht runterschauen“, aber bei dem Ausblick fällt das unheimlich schwer.

1. Der Giant’s Causeway, Grafschaft Antrim (@markt128)

Ein Post von Irland (@tourismireland) am

Unglaubliche 60 Millionen Jahre. So alt sind diese 40.000 sechseckig geformten Basalt-Säulen an der Küste der Grafschaft Antrim, die als der unvergessliche Giant’s Causeway bekannt sind. Während Sie sich der Begeisterung hingeben, diese steinigen Hindernisse hinauf und hinunter zu klettern, nehmen Sie sich etwas Zeit, um die Schönheit dieses legendären Naturwunders zu bestaunen. Diese Aufnahme aus einem seltenen Blickwinkel zeigt das bizarre Wesen dieser Felsenformation, die in die wilde Ozeanbrandung abfällt.

2. Dunquin Pier, Grafschaft Kerry (@_michael_meade_)

Ein Post von Irland (@tourismireland) am

Dort wo die felsige Landschaft der Grafschaft Kerry auf die tosende Brandung des Atlantischen Ozeans trifft, befindet sich Dunquin Pier, ein ganz besonderer Abschnitt des Wild Atlantic Ways. Auf dieser berühmten, sich windenden Straße, die aus der Dingle-Halbinsel herausragt, befinden sich oft Bauern und ihre Schafe, genauso wie schaulustige Touristen, die die Aussicht auf die Silhouette der Blasket Islands ca. 5 km entfernt genießen. Wenn man an diesem Ort, von dem oft gesagt wird, dass der nächste Stopp Amerika ist, „raue Schönheit“ nachschlagen würde, dürfte Dunquin Harbour nicht fehlen.
 

3. Die Hängebrücke von Carrick-a-Rede, Grafschaft Antrim (@matthew_guzik)

Ein Post von Irland (@tourismireland) am

Begeben Sie sich auf Nordirlands Causeway Coastal Route. Die eindrucksvolle Carrick-a-Rede Hängebrücke verbindet die sich auf dem Festland befindende Grafschaft Antrim mit der winzigen Carrick Island, und schwingt in 30 Meter Höhe schon seit mehr als 250 Jahren über den tosenden Gewässern der Nordsee. Einst war dies ein riskanter, jedoch beliebter Ort für den Lachsfang. Mit den Jahren wurde die Brücke sicherer gemacht und ist jetzt eine berühmte Attraktion für jeden – auch für Adrenalinsüchtige!

4. Charles Fort, Grafschaft Cork (@joshbeechermedia)

Ein Post von Irland (@tourismireland) am

Diese bemerkenswerte, sternenförmige Festung ist ein unglaubliches Architekturbeispiel aus dem 17. Jahrhundert. Das sich direkt an der Kinsale Bucht befindende Charles Fort wurde von Charles II dazu errichtet, die Küste der Grafschaft Cork zu sichern, und war noch bis 1922 im militärischen Einsatz. Das 8 Hektar große Gelände ähnelt einem unwirklichen und kargen Hollywood-Filmset, aber diese lebensechte Festung, die man über eine Zugbrücke betritt, bietet allen Besucherinnen und Besuchern einen freundlichen Empfang.

5. Cobh, Grafschaft Cork (@barnadrift )

Ein Post von Irland (@tourismireland) am

Ja, die erfrischenden Farben von Cobh sind immer ein willkommener Anblick! Das charmante Cobh ist die Heimat vorzüglicher Restaurants und lebendiger Festivals, aber auch bekannt als letzter Hafen der dem Untergang geweihten Titanic. Lassen Sie sich die Titanic Experience Cobh in den ursprünglichen White Star Line Büros bei diesem Teil des Abenteuers im historischen Osten Irlands nicht entgehen. Häuser in warmen Farben in Cobh laden ein zum gemächlichen Spaziergang entlang des glitzernden Wassers.

6. Die irische Insel… (@jessmelasinger)

Ein Post von Irland (@tourismireland) am

Wir glauben, dass es keine bessere Aussicht gibt als diese. Wenn man einen zweistündigen Flug über dem Meer hinter sich hat und die Inselküste zwischen den Wolken erscheint, kann man fast die hunderttausend Willkommensrufe von unten hören. Felder in sattem Grün so weit das Auge reicht.

Mehr erkunden

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Suchen Sie eine Unterkunft?

Aufwachen mit Blick auf den Strand, zu einem Frühstück in einem Landhaus oder zum lebendigen Treiben der Stadt.

Fährverbindungen finden
Flüge finden

Angebote

Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren!