Irlands unglaubliche Naturphänomene

Irland bietet mehr als nur satte grüne Landschaften und idyllische Städte. Es ist ein Land voller Naturwunder, die Abenteuer und zauberhafte Momente versprechen.

Erleben Sie die Nordlichter in Donegal

Ganz im Norden Irlands befindet sich die Halbinsel Inishowen, eine etwas abgelegene Region mit einem überraschenden Geheimnis. Nachts, wenn die Bedingungen gut sind, erstrahlt der Himmel mit grünen und rosafarbenen Lichterwellen. Am nördlichsten Punkt hat man bei klarem, dunklem Himmel nahezu perfekte Konditionen die Nordlichter zu sehen. Schauen Sie hinauf und verlieren Sie sich im Lichterschauspiel der Aurora Borealis.

Meeresleuchten in Kerry und Cork

Im Südwesten der Insel finden Naturliebhaber entlang des Wild Atlantic Way jede Menge interessantes, uralte Baumbestände, viele kleine Seen und Täler oder goldene Sandstrände. Das wahrscheinlich spannendste Naturwunder sind aber die geheimnisvoll leuchtenden Gewässer in Kerry und Cork. Plankton mit Biolumineszenz leuchtet unter den Sternen entlang der Skellig Küste von Kerry und lässt das Wasser gespenstisch blau erscheinen.  Wer ganz nah dran sein möchte, kann in der Grafschaft Cork auf dem Lough Hyne nachts kajaken und das Phänomen beobachten.

Blütenpracht im Burren in Clare

Die kontrastreiche Kalklandschaft des Burren in Clare wird oft als mysteriöser mondlandschaftsartiger Ort beschrieben, der von der Natur geformt wurde und mit historischen Grabstätten übersät ist. Doch jedes Jahr im Mai verwandelt sich diese graue, raue Landschaft in ein farbenfrohes Kaleidoskop, wenn wilde Blumen sich ihren Weg durch das zerklüftete Gestein bahnen. Zur Feier dieses lebendigen Schauspiels im Nationalpark beginnt auch das Burren in Bloom Festival. Besucherinnen und Besucher können sogar den einzigartigen Duft dieser Wildblumen von der Burren Perfumery mit nach Hause nehmen.