5 Musiklegenden aus Irland

Weltweite Megastars wie U2 und Van Morrison haben Irlands Musik auf die Weltbühne gebracht. Wir haben noch fünf weitere Musiklegenden aus Irland für Sie ...

The Dubliners

The Dubliners sind eine irische Folk-Band, die, raten Sie mal, in Dublin gegründet wurde! Die 1962 gegründete Gruppe hat sich mit ihren einprägsamen Balladen zuerst in Dublin einen Namen gemacht. Gespielt haben die Dubliners vor allem im berühmten O’Donoghues Pub, der heute natürlich immer noch besucht werden kann. Der kraftvolle und einzigartige Irish-Folk machte schnell auf sich aufmerksam, und sie tourten bald durch ganz Dublin, nach London und darüber hinaus. Sie erreichten die Top of the Pops in Großbritannien und traten in der „The Ed Sullivan Show“ in den USA auf. Hits wie Black Velvet Band, Seven Drunken Nights und ihre eigene Interpretation von The Wild Rover zementierten ihren Status als populäre Band, insbesondere Frontmann Ronnie Drew. Auch wenn sich die Besetzung über die Jahre geändert hat, touren diese Urgesteine der irischen Musikszene heute noch – holen Sie sich ein Ticket!

Thin Lizzy

Haben Sie jemals zum Lied The Boys Are Back in Town mitgesungen? Diesen peppigen Song haben wir Thin Lizzy zu verdanken. Die Band legte 1969 in den Clubs von Dublin los und veränderte die Rockszene. Die Mitglieder der Gruppe kamen aus der Republik und aus Nordirland – Frontman und Musikikone Phil Lynnott ist in Dublin geboren, Gary Moore kommt aus Belfast und gilt als einer der größten Gitarristen der Welt. Spazieren Sie zur Harry Street in Dublin (einer Seitenstraße der berühmten Grafton Street), in der Sie eine Statue des unsterblichen Leadsängers entdecken können. Sie könnten im Vorbeigehen ein paar Takte des ansteckenden Songs Whiskey in a Jar summen – ein weiterer Thin Lizzy-Klassiker.

The Pogues

Wer hört nicht gerne Fairytale of New York in der Weihnachtszeit? Diesen etwas alternativen Weihnachtssong haben wir zum großen Teil den Pogues zu verdanken. 

The Pogues arbeiteten für diesen Song der Richtung Irish Punk und Irish Folk mit Kirsty MacColl zusammen - und wurden zu Superstars. Shane McGowan, der unnachahmliche Frontmann, verwendete irische Instrumente mit Rockmusik-Clips, um einen vollkommen einzigartigen Sound zu erzielen. Alben wie Red Roses for Me und If I Should Fall from Grace with God, die Punk Rock mit traditionellen irischen Elemente vermischten, begeisterten die Presse! Sie spielen zu hören heißt, die Genialität der Band wertzuschätzen.

The Corrs

Das Quartett, das sich aus den Geschwistern Andrea, Caroline, Jim und Sharon zusammensetzt, stammt aus der Grafschaft Louth. The Corrs verwenden eine Reihe unterschiedlichster Instrumente, von der Blechflöte bis zur Bodhrán, und haben mit ihrer markanten Mischung aus keltischem Folk und Pop die Charts auf der ganzen Welt erobert. Wahrscheinlich haben Sie schon vor vielen Jahren ihre Hits wie Breathless, Summer Sunshine und Runaway mitgesungen, zu deren Rhythmen wir seit den 1990er-Jahren die Hüften schwingen. Vor Kurzem haben sie sich neu formiert und seit Jahren wieder mal neue Songs herausgebracht. Also halten Sie sich auf dem Laufenden und freuen Sie sich auf neue sanfte Klänge.

Beoga

Sie kennen vielleicht nicht den Namen, aber Sie haben definitiv schon ihre Musik gehört! Diese wirbelnde Folk Band hat erst kürzlich mit dem Popstar Ed Sheeran zusammengearbeitet und gemeinsam mit ihm den Song "Galway Girl" geschrieben. Die Band besteht aus fünf Mitgliedern, vier aus Nordirland und einem aus der Grafschaft Limerick. Seit ihrer Gründung 2002 haben sie mehrere Auszeichnungen erhalten, unter anderem eine Grammy-Nominierung und einen Auftritt bei den BBC Proms neben dem Ulster Orchestra. Ergattern Sie ein Ticket auf ihrer Tour durch die Welt – diesen Auftritt werden Sie so schnell nicht vergessen!

Irlands Musikszene ist unsterblich

Musik in Irland