Das Land der Pferde

Play
The Irish National Stud & Gardens, County Kildare

Legendäre Sieger, hochkarätige Hengste und die Champions der Zukunft: Das Irish National Stud ist die perfekte Frühlingsattraktion!

Der Frühling in Irland streut emsig Schneeglöckchen, Narzissen und Glockenblumen über die sattgrünen Landschaften. Und während Mutter Natur das tut, was sie am besten kann, widmen sich die Leute vom Irish National Stud and Gardens in Tully, Grafschaft Kildare, mit Leidenschaft ihrer Tradition in der hochkarätigen Pferdezucht, die jährlich bis zu 250 neue Fohlen hervorbringt.

Ein Colonel mit Sternen in den Augen

Begonnen hat alles vor einem Jahrhundert, als Colonel William Hall Walker seinen Pferdezuchtbetrieb in der Grafschaft Kildare gründete. Der exzentrische Colonel hatte seine ganz eigene Methode, die richtigen Champions für seine Zucht zu finden. Da er eine Vorliebe für die Astronomie hatte, schaute er oft in die Sterne, um das Potenzial eines Fohlens als Rennpferd zu beurteilen. Wenn ihm nicht gefiel, was ihm die Sterne offenbarten, wurde das Fohlen, selbst bei bestem Stammbaum, sofort verkauft. Trotz seiner eigenartigen Methoden wurde er zu einem der erfolgreichsten Züchter seiner Zeit. Sein eigenwilliger Einfluss ist im Gestüt auch heute noch überall zu spüren. (So besitzen die Stallungen zum Beispiel Oberlichter, damit die Pferde die Sterne sehen können.)

Die absolut beste Zeit, um das National Stud zu erleben, ist der Frühling (Februar bis März), wenn die Abfohlsaison begonnen hat. Die Aufregung liegt spürbar in der Luft, wenn die Abfohlboxen mit prallem Leben erfüllt sind und das Gestütsteam sich bereit macht, mehrere Geburten täglich zu bewältigen. Das Ergebnis? Aufzuchtkoppeln voller neugeborener Fohlen, die ihren Müttern hinterherjagen und herumtollen. Wahrlich ein Anblick, der den Colonel mit Stolz erfüllen würde!

Pferdezucht und Gartenkunst

Sein Pakt mit den Sternen im Gestüt erfüllten ihn noch nicht, und so ging der Colonel außerdem in den herrlichen Japanese Gardens nebenan seiner Liebe für die Gartenkunst nach. Diese Gartenanlage gilt als eine der europaweit schönsten ihrer Art und ist eine kleine Wunderwelt, die das „Leben des Menschen“ von der Geburt bis zum Leben im Jenseits nachzeichnet.

Sie wurde vom Colonel entworfen und von der erfahrenen japanischen Gartenkünstlerin Tassa Eida zum Leben erweckt: Hier gesellen sich Pflanzen, Steinlaternen und anmutige Waldkiefern zu Kirschbäumen, gesäumten Wegen und einer uralten Tanne, die Wissen symbolisiert. Wie der Frühling das Leben mit Blüte erfüllt, begrüßt auch das Gestüt neues reges Leben...

Warten Sie also nicht erst auf den Sommer, sondern kommen Sie jetzt vorbei, um in Irlands historischem Osten eine wahre Herde von Neuankömmlingen zu begrüßen.

Mehr erkunden

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen?

Ob mit dem Flugzeug, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden

Angebote

Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren!