Irland wie es im Buche steht

Ben Bulben in County Sligo
Ben Bulben in County Sligo

Literarische Landkarte von Irland, Teil 1: Die Heimat der Autoren und ihrer Geschichten.

Haben Sie sich jemals gefragt, woher die berühmtesten Schriftsteller Irlands ihre Inspiration nehmen? Die schlichte Antwort lautet: von Irlands herrlichen Landschaften

Laden Sie hier eine PDF-Karte von Irland mit diesen literarischen Legenden herunter.

1. William Butler Yeats

Grafschaft Sligo

„Ich sehnte mich nach Erde von einem mir bekannten Feld, nach einem Stück von Sligo, auf dass ich es in meiner Hand halten könnte.“

Zu Ehren des 150. Geburtstags des Poeten ist 2015 das Year of Yeats in Irland. Zentrum der Yeats 2015-Feierlichkeiten wird die Grafschaft Sligo sein, Geburtsort seiner Mutter und Inspiration für viele seiner bekanntesten Werke.

Folgen Sie seinen Spuren bei einer Sightseeing-Bootstour auf Lough Gill (Schauplatz fürDie Seeinsel von Innisfree), wandern Sie – wie der Held in Das Lied des wandernden Aengus – durch Hazelwood oder besuchen Sie den Glencar Wasserfall in der magischen Abenddämmerung und entdecken Sie die Feen und Wechselbälger aus Das gestohlene Kind. Eine Wanderung auf Sligos atemberaubenden Tafelberg Ben Bulben darf dabei natürlich ebenfalls nicht fehlen. Zu seinen Füßen, auf den Friedhof von Drumcliff , liegt Yeats begraben.

2. Frank McCourt

Limerick City

„Die Gassen, die Mauern, der Platz hinter der Kirche – es war genau so, wie Frank McCourt es beschrieben hat.“ Colum McCann

Die Stadt, in der McCourt aufwuchs, wurde 2014 Irlands erste Kulturstadt. Seine ehemalige Schule ist heute ein Museum und Noel Curtains Tour Angela's Ashes (dt.: Die Asche meiner Mutter) gewährt einen aufschlussreichen Einblick in die Stadt, die dieses Buch hervorbrachte.

3. James Joyce

Grafschaft Dublin

„Wenn ich sterbe, wird Dublin in mein Herz geschrieben sein.“

Für Joyce war Dublin ein lebendiger, komplexer Ort mit einer ganz eigenen Persönlichkeit. In Dubliner ist die Stadt Hauptschauplatz und Hauptperson zugleich. Sie verknüpft vor zahlreichen reale Orten wie der Weavers Hall oder Four Courts die Leben ihrer Einwohner miteinander. Der an der Küste gelegene Martello Tower in Sandycove aus dem ersten Kapitel von Ulysses ist heute ein dem Autor gewidmetes Museum. Am 16. Juni wird in Anlehnung an Ulysses in Dublin Bloomsday gefeiert.

Verehrer des irischen Autors werden vermutlich ihre persönlichen Joyce-Lieblingsorte in der Stadt besuchen. Für alle anderen bietet sich die James Joyce Walking Tour an, die exklusive Einblicke gewährt.

4. C.S. Lewis

Belfast und die Grafschaft Down

„Der Laut des Dampferhorns in der Nacht beschwört noch immer meine ganze Kindheit herauf." C.S. Lewis

C.S. Lewis wuchs im Belfast des frühen 20. Jahrhunderts auf und ein Ort war in der Stadt kaum zu übersehen, geschweige denn zu überhören: die Werft Harland & Wolff. Die Ansichten der Werft, in der die Titanic und ihre Schwesternschiffe gebaut wurden, inspirierten seine Arbeit. Jedes Jahr findet in der Stadt daher ein Festival zu Ehren des Autors statt und auf der CS Lewis Tour erfahren Sie mehr über sein Leben.

Doch neben Belfast hat auch ein anderer Ort die Arbeit Lewis' entscheidend beeinflusst. Der Grafschaft Down und ihren Mourne Mountains haben wir die fabelhafte Welt von Narnia zu verdanken.

5. Seamus Heaney

Grafschaft Londonderry und Belfast

„Herrje, der alte Mann konnte mit dem Spaten umgehen.
Genau wie sein Vater vor ihm.“ –
Vom Graben, Seamus Heaney

Seamus Heaney, Hofdichter und Nobelpreisträger für Literatur, studierte und arbeitete in Belfast, zog sich zum Schreiben von Zeit zu Zeit nach Dänemark zurück und lebte in Dublin, doch waren es offenkundig die Erfahrungen seiner Kindheit in der Grafschaft Londonderry, die seine preisgekrönten Werke beeinflussten. Ergreifenderweise befindet sich seine letzte Ruhestätte heute in genau jenem Boden, den sein Vater einst bearbeitete. Ihm widmete er sein vermutlich berühmtestes Gedicht Vom Graben.

Heaney studierte und lehrte an der Queen’s University in Belfast und sein Vermächtnis lebt fort in Form des Seamus Heaney Centre für Poesie der Universität.

6. Jonathan Swift

Belfast

„Das richtige Wort am richtigen Ort, das ist die wahre Definition von Stil.“

Auch wenn Swift in Dublin geboren wurde, wo er später Dekan der Christchurch Cathedral war, so war es doch Belfast, das ihn zu seinem satirischen Meisterwerk Gullivers Reisen und zu dem Fantasieland Brobdingnag inspirierte. Es heißt, Swift habe in dem Basaltberg Cave Hill nahe Belfast, der von den Einheimischen auch „Napoleons Nase“ genannt wird, einen schlafenden Riesen gesehen, der die Stadt bewache. Der Rest ist Geschichte und die Ähnlichkeit ist tatsächlich verblüffend.

7. Maeve Binchy

Grafschaft Dublin

„Eine kleine Stadt mit zwei magischen Häfen und Hügeln und Aussichten die im Lande ihresgleichen suchen.“

Maeve Binchys Romane handeln von kleinen Städten und Menschen mit großen Herzen im heutigen Irland. Die wunderschönen Küstenlandschaften im Süden Dublins inspirierten sie zu ihren bekanntesten Werken, einschließlich Im Kreis der Freunde, eines von drei Büchern, die verfilmt wurden.

Fans der erfolgreichen Autorin sollten einen Ausflug nach Dalkey unternehmen und in Finnegan's Pub einkehren. Hier gönnte sich Binchy gerne ein leckeres Mittagessen.

8. Colm Tóibín

Grafschaft Wexford

„Als sie ans Ende des Pfads gelangten und über den Rand der Klippe spähten, sahen sie das ruhige, beinahe spiegelglatte Meer.“Brooklyn, Colm Tóibín

Tóibín wurde in Enniscorthy in der Grafschaft Wexford geboren. Seine schlichte und doch poetische Prosa haben ihm zu weltweitem Ruhm verholfen. Zahlreiche seiner Romane spielen in seiner Heimatgrafschaft, darunter auch Das Feuerschiff von Blackwater und sein 2009 veröffentlichter Roman Brooklyn. Brooklyn erzählt von den romantischen Erlebnissen einer jungen Frau aus Wexford, Ellis, die zwischen den so unterschiedlichen Welten von New York und Wexford gefangen ist. Rosslare Strand nahe Tóibíns Heimatort spielt in diesem Roman eine besonders private Rolle.

Sollten Sie Brooklyn noch nicht gelesen haben, empfehlen wir Ihnen, dies schnellstmöglich nachzuholen. Die Verfilmung mit Saoirse Ronan und Domhnall Gleeson in den Hauptrollen kommt in naher Zukunft in die Kinos.

9. Cecelia Ahern

Grafschaften Dublin und Wicklow

„Ich habe gelernt, dass Zuhause kein Ort ist, es ist ein Gefühl.“ Love Rosie, Cecelia Ahern

Cecelia Ahern ist ein weltweiter Star. Ihre Bestseller haben sich in 47 Ländern über 16 Millionen Mal verkauft und Love, Rosie - Für immer vielleicht (gedreht in Dublin) und P.S. Ich liebe Dich (gedreht in Wicklow) wurden verfilmt. Doch trotz ihres internationalen Erfolgs hat sie ihre Wurzeln nicht vergessen.

Sie lebt heute in Malahide, einer kleinen Stadt am Meer vor den Toren Dublins. Ihre Geschichten spielen oft in den georgianischen Straßen der Hauptstadt Irlands. So fand die dramatische Rettungsaktion in ihrem Roman Die Liebe deines Lebens zum Beispiel auf der Half Penny Bridge statt.

Möchten Sie mehr über Irlands literarische Landschaften erfahren? Klicken Sie hier. Mehr zu Dublins literarischem Erbe finden Sie hier.

Nützliche Informationen