6 Reiseziele für Ihr perfektes Irland-Abenteuer

Achill Island, County Mayo

Sie mögen es schön entspannt mit einem Schuss Adrenalin? Diese unternehmungsfreundlichen Hotspots bieten Ihnen den perfekten Mix.

1. Enniskillen, Grafschaft Fermanagh

Die Inselstadt Enniskillen zwischen dem Upper und Lower Lough Erne verzaubert mit ihrer puren Lebenslust. Unternehmen Sie einen Bootsausflug zu den geheimnisvollen Welten von Devenish Island und White Island oder paddeln Sie ganz einfach mit dem Kajak durch das stille Wasser. Für Adrenalinjunkies bietet das Corralea Activity Centre Möglichkeiten zum Windsurfen, Bogenschießen, Klettern, Höhlenwandern und Mountainbiken. Wer gerne wandert, kann dem verschlungenen Netz von Wegen und Pfaden im Marble Arch Caves Global Geopark folgen, die an prähistorischen Menhiren vorbeiführen. Die Enniskillen Water Activity Zone verleiht Kajake und Stehpaddel, aber auch mit den berühmten roten Booten von Erne Boat Hire sind Sie bestens unterwegs. Keine Lust, alleine loszuziehen? Dann unternehmen Sie mit dem Erne Water Taxi eine Tour zur Devenish Island, um die frühchristliche Klosterstätte der Insel zu besichtigen.

2. Die „Walled City“ Derry

Die berühmte ummauerte Stadt am Fluss Foyle ist das Tor zur Causeway Coastal Route und zum Wild Atlantic Way. Die Küste hier ist unsagbar romantisch. Nutzen Sie also die Gelegenheit für einen Abstecher zu den Hill Farm Riding Stables und galoppieren Sie vor der Kulisse des Mussenden Temple am Strand bei Downhill entlang. Paddeln Sie mit dem Kajak zu den tausenden Vögeln, die diese Klippen bevölkern, oder buchen Sie beim Aquaholics Dive Centre and Sea Safari einen Tauchgang in Portstewart zu faszinierenden Schiffswracks. Der Lough Foyle Trail ist nur rund 16 km lang, führt dafür aber an überwinternden Vögeln und Robbenkolonien vorbei, und die Sperrins liegen direkt um die Ecke. Für Wanderer und Radfahrer sind also unendliche Möglichkeiten und fantastische Panoramen geboten.

3. Waterford

Die 1.000 Jahre alte Wikingerstadt Waterford wird den Normannen in Ihnen herauslocken, und den führen Sie am besten gleich zum Wasser: bei einer Paddelboard-Tour durch die Stadt. Fahren Sie mit dem Kajak auf dem schönen Fluss Suir Richtung Norden oder versuchen Sie sich beim Kitesurfen am Strand von Tramore. Entdecken Sie im Copper Coast Geopark Meereshöhlen, in denen sich Eissturmvögel und Silbermöwen tummeln. Die Kupferminen, die der Gegend ihren Namen gaben, sind heute fast schon gespenstisch anmutende Ruinen – aber dafür umso perfekter für Ausflüge zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Radsportler, die richtig zur Sache gehen wollen, sollten sich mit Sack und Pack auf den Waterford Greenway begeben. Diese ehemalige Eisenbahnstrecke führt über 46 km von Waterford bis nach Dungarvan. (Doch keine Sorge: Es gibt einen Shuttle, der Sie bequem zurückbringt.)

4. Westport

Diese postkartenreife Stadt hat wesentlich mehr zu bieten als nur ein nettes Äußeres. Westport besitzt ein reges Nachtleben und eine blühende Folkszene (Chieftains-Mitglied Matt Molloy betreibt hier ein legendäres und äußerst beliebtes Pub) und liegt außerdem direkt neben Irlands heiligem Berg Croagh Patrick. Pilger und Wanderer aus der ganzen Welt strömen hierher, um spirituellen Trost zu finden oder ganz einfach den grandiosen Blick auf die über die Clew Bay verstreuten Inseln zu genießen. Probieren Sie sich rund um die Inseln beim Kitesurfen oder Windsurfen auf dem klaren, wellenreichen Wasser des Atlantik. Oder begeben Sie sich auf eine Wander- oder Radtour auf dem Great Western Greenway, der Sie auf seiner völlig verkehrsfreien Strecke 42 km vor einer herrlichen Küsten- und Bergkulisse durch Wald- und Moorlandschaften führt.

5. Kinsale

Die bezaubernde Stadt Kinsale an der Küste von Cork erfreut sich bei Seglern besonderer Beliebtheit. Schauen Sie bei Kinsale Boat Hire vorbei, wenn Sie mit einer Jolle den Hafen umkurven, mit einem Boot die Küste entdecken oder mit einem Skipper auf hoher See fischen wollen. Oder lassen Sie sich vom kristallklaren Wasser des Atlantik zum Surfen oder Coasteering am Strand von Garretstown verführen. Wenn Sie lieber auf festem Boden bleiben wollen, hat die herrliche Natur auch für Wanderer, Radfahrer und sogar Maler einiges zu bieten. Besichtigen Sie zum Beispiel das Charles Fort aus dem 17. Jahrhundert oder wandern Sie auf dem 6 km langen Rundweg Old Head of Kinsale Richtung Westen vorbei an 2.000 Jahre alten keltischen Ruinen bis zum Leuchtturm. Am Hafen tummeln sich Boote mit fangfrischem Fisch und Meeresfrüchten. Da dürfte es kaum überraschen, dass die Stadt für ihre ausgezeichneten Restaurants und Cafés berühmt ist. Doch das Gourmet Festival im Oktober ist jedes Jahr ein ganz besonderer Höhepunkt.

6. Carlingford, Grafschaft Louth

Nirgends sind das historische Irland und die Legenden von Cúchulainn und Fionn MacCumhaill lebendiger als in der mittelalterlichen Stadt Carlingford auf der Halbinsel Cooley. Radeln Sie zum Hill of Faughart, um den Schrein der heiligen Brigid zu besichtigen, oder besteigen Sie in den nahe gelegenen Mourne Mountains den Berg Slieve Foy, der die letzte Ruhestätte von Fionn MacCumhaill sein soll. Der 40 km lange Tain Way führt Wanderer auf seinem Rundweg an Steingräbern und Steinhügeln, Ganggräbern und frühchristlichen Monumenten vorbei. Entdecken Sie bei einem Kajakausflug auf dem Carlingford Lough, was die Wikinger ausgerechnet hier zum Überfall bewegte, holen Sie sich einen gehörigen Adrenalinschub im Carlingford Adventure Centre, gehen Sie auf Vogelbeobachtung oder erkunden Sie dieses sagenumwobene Land bei einem Ausritt mit dem Ravensdale Lodge Equestrian Centre.

Mehr erkunden

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder der Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden <br/>  
Fährverbindungen finden
Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren! Hinweis: Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse manuell ein, anstatt sie zu kopieren. Bitte achten Sie darauf, dass vor oder nach Ihrer E-Mail-Adresse keine Leerzeichen sind.