Reisetipp: Irlands außergewöhnliche Burgen

Blarney castle

Mittelalterliche Mirakel, elegante Familiensitze und dramatische Ruinen: Entdecken Sie Irlands bemerkenswerte Burgen.

Die schöne Natur von Irland übt auf die Reichen und Mächtigen, die der Welt ihren Stempel aufdrücken wollten, seit Jahrhunderten eine unwiderstehliche Faszination aus. Normannische Ritter, exzentrische Aristokraten und auch Spielernaturen, die es zu etwas gebracht haben, prägen das Landschaftsbild mit ihren Burgen bis heute.

Irlands außergewöhnliche Burgen

Dublin

Wenn Sie danach vom historischen Machtsitz des Landes Richtung Norden reisen, erleben Sie den Kontrast zwischen dem Ausdruck normannischer Macht und dem eleganten Komfort des 18. Jahrhunderts.


A driving 34 Min.
Dublin Castle

Machtsymbol

Wenn Burgen und Schlösser Machtsitze sind, dann ist Dublin Castle wohl der mächtigste. Eigentlich ist es weniger eine einzige geschlossene Festung als vielmehr eine Ansammlung aneinandergereihter weitläufiger Bauten. Als solche datiert sie aber immerhin bis ins 13. Jahrhundert zurück und wurde ursprünglich an einer Wikingerstätte errichtet. Es diente auch schon als Gefängnis, als Polizeizentrale und als Gerichtssitz – Macht und Autorität stecken ihm also in jedem Winkel seiner Grundmauern. Heute werden hier Staatsbesucher empfangen und Präsidenten vereidigt. Besichtigen Sie die State Apartments, die Chapel Royal, das Undercroft und das herrliche Anwesen mit dem darunter liegenden „dubh linn“ – dem „dunklen Tümpel“, der dieser Stadt ihren Namen gab.

B driving 30 Min.
Malahide Castle

Paradies für Pflanzenfreunde

Die ältesten Teile dieser mächtigen Behausung datieren bis ins Jahr 1175 zurück – und lassen sich auch heute noch durchaus sehen. Diese Burg in der Nähe von Dublin nahm im mittelalterlichen Irland eine zentrale Rolle ein. Sie gehörte dem Normannen Richard Talbot, der das Land 1185 von König Heinrich II als Dank für seine Unterstützung bei der Eroberung Irlands erhielt. Die Familie lebte hier 800 Jahre lang (mit einer kurzen Unterbrechung, die auf einen gewissen Oliver Cromwell zurückgeht). Mitte des 20.Jahrhunderts brachte dann Lord Milo Talbot, ein leidenschaftlicher Pflanzensammler, Exemplare aus der ganzen Welt mit, um damit den 9 Hektar großen schönen Garten zu bepflanzen, den Sie heute noch bei einem ausgiebigen Spaziergang bewundern können.

C
Ardgillan Castle

Burg mit Aussicht

Begeben Sie sich in den Norden der Grafschaft Dublin und entdecken Sie eine Burg der ganz anderen Art. Ardgillan erlebte seine ersten Tage zunächst als Prospect House, das nach seiner traumhaften Aussicht auf das Meer und die Mourne Mountains in der Grafschaft Down benannt wurde. Dieses schöne, zinnenbewehrte Bauwerk wurde Mitte des 18. Jahrhunderts errichtet und verbirgt im Inneren nicht etwa gruselige, zugige Burghallen, sondern eine prachtvolle und doch gemütliche Residenz. Auch das Anwesen, auf dem es steht, versprüht mit seinen formellen Gärten und seiner traumhaften Parklandschaft vornehme Eleganz. Halten Sie beim Schlendern durch den Rosengarten nach dem beeindruckenden viktorianischen Gewächshaus Ausschau. Es zierte einst das Anwesen der Familie Jameson (ja, genau – der Whiskey-Dynastie), bevor es schließlich Ardgillan gestiftet wurde.

Nordirland

Ein exzentrischer ehelicher Wohnsitz mit zwei Seiten, die Residenz schottischer Barone, eine sagenumwobene Ruine und ein riesiger Flusswächter – hier sollten Sie das Unerwartete erwarten.


D driving 1 Std. 7 Min.
Castle Ward

Eine Burg mit zwei Seiten

Wenn Sie es ausgefallen lieben, müssen Sie unbedingt Castle Ward erleben. Als sich ein Gatte (Lord Bangor) und seine Gattin (Lady Ann Bligh) nicht einig werden konnten, was für ein Haus sie bauen lassen wollten, kam es nicht etwa zum Streit oder gar zu einem Kompromiss. Es kam zum Bau beider Häuser. Auf der einen Seite (der ihren) herrscht die elegante palladische Geometrie vor, und auf der anderen Seite (der seinen) steht ein gotisches Meisterwerk mit Blick auf den Strangford Lough. Doch nicht nur von außen unterscheidet sich das Bild: Auch im Inneren teilt sich der Bau genau mittig in zwei Häuser auf, deren Einrichtung ganz im Stil ihrer jeweiligen Fassade gehalten ist.

Wenn Sie etwas mehr Zeit haben

Castle Ward gehört zu den wichtigsten Drehorten für Game of Thrones®. Bei den Winterfell Tours im Hofe von Castle Ward können sich Fans der Serie ein Rundumerlebnis von mittelalterlichen Banketten bis hin zu Kursen im Bogenschießen gönnen.  

E driving 1 Std. 9 Min.
Belfast Castle

Entdecken Sie die Geheimnisse des Cat Garden...

Mitunter am schönsten an einem Besuch im Belfast Castle, einer unerschütterlichen fürstlichen Residenz aus dem 19. Jahrhundert, ist die Aussicht. Die Burg thront an der Spitze des berühmten Cave Hill, der nach den fünf Höhlen entlang seiner Klippen benannt wurde. Von diesem erhabenen Standort aus genießen Sie einen unglaublichen Blick auf die Stadt und Belfast Lough. Wenn Sie sich an diesem herrlichen Blick zur Genüge sattgesehen haben, besuchen Sie den ungewöhnlichen Cat Garden, in dem sich neun Katzengestalten in mannigfaltiger Form vor bloßem Auge tarnen – mal als Staude, mal als Skulptur usw. Wie viele können Sie ausfindig machen?  

F driving 2 Std. 16 Min.
Dunluce Castle

Klippendrama und Geistergeschichten

Wenn Sie auf Fabeln, Folklore und Mythologie aus sind, besuchen Sie Dunluce. Dieser Ort auf einem entlegenen Felsvorsprung an einer der schönsten Küsten von Irland ist unfassbar romantisch. Die Luft ist erfüllt von Erzählungen über Banshees (irischen Todesfeen) und Elfen, überirdischen Wesen und blutigen Fehden (die Clans McQuillan und MacDonnell bekriegten sich wegen der Burg über Jahre) – und es soll sogar der Geist einer jungen Frau umgehen, die bei ihrer heimlichen Hochzeit ums Leben kam. CS Lewis jedenfalls fand hier einige Inspiration, als er sich das Schloss Cair Paravel in seinen „Chroniken von Narnia“ erdachte.

G
Enniskillen Castle

Festung am Fluss

Enniskillen Castle sieht aus jedem Winkel groß aus. Doch vom Fluss Erne aus gesehen, an dessen Ufer die Burg sitzt, wirkt sie furchterregend gewaltig. Niemand weiß genau, wann sie errichtet wurde, doch den Geschichtsbüchern zufolge muss es wohl um 1420 gewesen sein. Ihre Türme und massiven Wände wachen seit Jahrhunderten über die Stadt und ließen bereits viele einfallende Mächte, die Gefallen an der Burg fanden, verzweifeln. Heute befinden sich darin passenderweise gleich zwei Museen: das Fermanagh County Museum und das Inniskillings Museum. Das Fermanagh County Museum widmet sich der Geschichte der Region von der Frühzeit an und im Inniskillings Museum sind Waffen, Uniformen und Militärausrüstung aus dem 17. Jahrhundert ausgestellt.

Wild Atlantic Way

Reichtum und Macht trieben die Bauherren dieser gewaltigen Bauten an, die die Jahrhunderte unerschüttert überdauerten.


H driving 4 Std. 33 Min.
Glenveagh Castle

Hollywood-Glamour

Doch nicht nur normannische Invasionsmächte wollten mit ihren Behausungen Eindruck schinden. Der in Irland geborene Spekulant John George Adair brachte es in den USA zu Reichtum und kehrte schließlich zurück, um Ende des 19. Jahrhunderts bei den Derryveagh Mountains das entlegene und idyllische Glenveagh Castle nach dem Vorbild von Balmoral errichten zu lassen. Seine Gattin entwarf die herrlichen Gärten und einer der späteren Eigentümer, der wohlhabende irisch-amerikanische Henry McIlhenny erweiterte die Burg nicht nur, sondern lud auch viele illustre Hollywood-Stars wie Charlie Chaplin und Greta Garbo hierher ein. Das Ambiente ist atemberaubend (rund 16.200 Hektar Landschaft mit Tälern, Bergen und Wäldern) und auf dem Anwesen ist sogar eine Wildherde beheimatet. Nehmen Sie den Shuttlebus vom Besucherzentrum und tauchen Sie in diese glamouröse Welt ein.

I driving 21 Min.
King John's Castle

Mittelalterliche Mirakel in Limerick

Mit seinen gewaltigen Steinmauern und Rundtürmen dominiert das wuchtige King John's Castle den mittelalterlichen Stadtkern von Limerick. Sein Standort wurde erstmals 922 von den Wikingern auserkoren, bevor König John, Bruder von Richard Löwenherz (und wohlbekannter Bösewicht aus so mancher „Robin Hood“-Geschichte), 1197 schließlich eine neue Burg bauen ließ. Viele der Originalstrukturen stehen auch heute noch neben den Zusatzbauten und Reparaturkonstrukten, die in den vergangenen Jahrhunderten so dazukamen. Im Burghof stehen Rekonstruktionen eines mittelalterlichen Feldlagerzeltes und einer Belagerung aus dem 17. Jahrhundert. (Die Burg wurde damals bei der Belagerung von Limerick 1642 fürchterlich in Mitleidenschaft gezogen). Ein wirklich stimmungsvoller Ort – nicht nur für Geschichtsinteressierte.

J driving 1 Std. 28 Min.
Bunratty Castle

Geschichte zum Miterleben

Komplette, authentische Rekonstruktionen aus vergangenen Zeiten finden Sie im Bunratty Castle in der Grafschaft Clare, gleich zwischen Limerick und Ennis. An dieser Stätte standen schon früher Bauten, doch die jetzige Burg wurde 1425 errichtet und in jüngerer Zeit peinlich genau mit Tapisserien und Möbeln restauriert, die ihre Geschichte lebendig werden lassen. Buchen Sie einen Platz bei einem der mittelalterlichen Banketts, die abends hier stattfinden, um sich mal wie ein Lord oder eine Lady aus dem Mittelalter zu fühlen.

Wenn Sie etwas mehr Zeit haben

Auf der Burganlage von Bunratty Castle können Sie im Bunratty Folk Park ein Dorf aus dem 19. Jahrhundert mit Wohnhäusern, Pub und Einkaufsladen in nutzungsfähigem Zustand erkunden.

K
Blarney Castle

Eine Burg voller Geschichte(n)

Über irischen Blarney, also unseren Sinn für Beredsamkeit und Flunkereien, gibt es zahlreiche launige Legenden und Witze. Doch beim Anblick von Blarney Castle dürfte einem das Grinsen eher vergehen – zumindest, wenn man zu einer einfallenden Armee gehört. Ihre furchterregend hohen, flachen Mauern hielten selbst unnachgiebigsten Angreifern Stand – und dann gab es noch die drei Geheimtunnels, über die die gerissenen Burgbewohner fliehen konnten, wenn es ganz schlimm kam. Küssen Sie den Blarney Stone und schlendern Sie durch die Gärten, die mit ihren prähistorischen druidischen Ruinen und ihren uralten Eichen und Eiben (nach der druidischen Tradition heilige Bäume) fast schon schaurig anmuten.

Irlands historischer Osten

Und während normannische Festungen über die geschäftigen Städte an ihrem Fuße wachten, träumte eine Familie von wissenschaftlichen Entdeckungen und suchte nach Wundern.


L driving 1 Std. 1 Min.
Cahir Castle

Verteidigungsgenie

Wenn Eindringlinge Sie beunruhigen, blicken Sie gelassen nach Cahir Castle. Es ist ganz auf perfekte Verteidigung ausgerichtet und sitzt auf einer riesigen Felsplatte, die so gut wie jeden Angriff abwehren kann – und abgewehrt hat. In ihrer gesamten Geschichte, die bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht und untrennbar mit der mächtigen Familie Butler verbunden ist, wurde sie daher auch nur drei Mal eingenommen. Bei Führungen und einer Filmvorführung erfahren Sie einiges zur Burggeschichte, doch erst bei einem Spaziergang rund um die Anlage bekommen Sie die Vergangenheit so richtig zu spüren.  

M driving 1 Std. 17 Min.
Kilkenny Castle

Eine Burg mit Handwerkerherz

Kilkenny Castle mit Blick auf den Fluss Nore steht mitten im Herzen von Kilkenny. Auf den Straßen, die direkt bis zu den Burgmauern führen, gehen die Stadtbewohner dem üblichen Alltagstrubel nach. Die mittelalterliche Vergangenheit der Stadt, deren enge, freundliche Straßen und historischen Bauten noch immer genutzt werden, ist bis heute sehr spürbar. Die Burg aus dem 13. Jahrhundert blieb teilweise erhalten, wurde aber später in einen Einzelbau integriert, der zunächst 600 Jahre der Familie Butler gehörte und schließlich für stattliche 50 Pfund an die Stadtbevölkerung von Kilkenny verkauft wurde. Heute florieren hinter seinen Mauern und auf seiner Anlage Künstlerläden und Galerien.

N driving 1 Std. 25 Min.
Birr Castle

Wissenschaftliche Freuden in Birr

Hinter der zinnenbewehrten massigen Struktur von Birr Castle ist eine faszinierende Familie zu Hause: die Earls of Rosse. Seit Jahrhunderten findet ihre Leidenschaft für Astronomie, Technologie, Wissenschaft und Gartenkunst hier Ausdruck und begeistert die Welt, der sie sich öffneten. Da wäre als erstes der Leviathan, das riesige Teleskop aus den 1840ern, das lange Zeit das größte der Welt war. Die Frau des Grafen wiederum war eine Pionierin der Fotografie und der gemeinsame Sohn experimentierte gerne mit Elektrizität. Ihre vielseitigen Interessen werden im Science Centre gewürdigt. Nachfolgende Generationen waren begeisterte Gärtner. Sie schufen die zauberhafte Anlage, die heute noch Besucher mit ihren seltenen Pflanzen, einem See, Farngewächsen und formellen Gärten in ihren Bann zieht.

O
Trim Castle

Normannenfestung

Die größte normannische Burg in Irland, Trim Castle, hat mit der kultivierten, intellektuellen Welt von Birr herzlich wenig am Hut. Diese imposanten Mauern haben vielen Angriffen standgehalten – und das mussten sie auch, denn die strategische leicht erhöhte Lage an der Furt des Flusses Boyne war äußerst begehrt. Ihre undurchdringliche Abwehrkraft und zentrale Lage am damals noch befahrbaren Fluss brachten Trim Castle die königliche Zustimmung ein. In ihrer langen Geschichte hat die Burg schon viele Rollen eingenommen, zum Beispiel als Gefängnis, als Familiensitz und sogar als Drehort: Mel Gibson drehte hier in den 1990ern „Braveheart“. Der Burgfried darf nur bei einer geführten Tour besichtigt werden. Die herrliche Anlage und die idyllische Flusslage aber können Sie nach Herzenslaune erkunden und genießen.

Nehmen Sie Ihre Reiseidee mit und drucken Sie

Gefallen gefunden? Dann freuen Sie sich auf mehr!

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder der Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden <br/>  
Fährverbindungen finden

Angebote

Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren!