Loop Head

Auf dem Wild Atlantic Way

Loop Head, County Clare

Ob Vogelbeobachter, legendäres Liebespaar oder Star Wars-Filmcrew – dem Bann der spektakulärsten Landzungen am Wild Atlantic Way kann sich niemand entziehen.

Eine filmreife Landschaft

Umschlossen von der Shannon-Mündung auf der einen und dem gewaltigen Atlantik auf der anderen Seite liegt Loop Head, ein Landstrich, der seit jeher von seiner Beziehung zum Wasser geprägt ist. Auf Ihrer Fahrt von Kilkee Richtung Süden erreichen Sie den berühmten Loop Head Drive. Der Anblick der dramatischen Klippen, tosenden Wellen und historischen Stätten, der Sie dort erwartet, wird Ihnen schlicht den Atem rauben.

Bei all dieser landschaftlichen Schönheit kann man den Location Scouts von Star Wars wirklich keinen Vorwurf machen, dass sie so hin und weg waren. Loop Head war einer von mehreren Drehorten am Wild Atlantic Way, die in „Star Wars: Die letzten Jedi“ vor die Kamera kamen. Über den Dreharbeiten lag der Schleier des Geheimen. So wurde beispielsweise der öffentliche Zugang zum legendären Leuchtturm von Loop Head gesperrt, um den Jedi-Meistern der Filmkunst ihr magisches Schaffen zu ermöglichen.

Zimmer mit Aussicht

An der Spitze der Halbinsel erwartet Sie das beeindruckende Loop Head Lighthouse. An dieser Stelle hat es seit über 300 Jahren immer einen Leuchtturm gegeben. Der heutige wurde 1854 errichtet und ist öffentlich zugänglich. Unternehmen Sie eine geführte Besichtigung bis hinauf auf den Balkon, wo Sie in über 23 Metern Höhe die Kraft der Atlantikwinde spüren und die überwältigende Aussicht bewundern können. An klaren Tagen können Sie bis zu den Bergen von Connemara im Norden und den Blasket Islands im Süden blicken. Wenn Sie länger bleiben möchten, bietet der Irish Landmark Trust sogar Übernachtungen im Haus des Leuchtturmwächters an.

Vielleicht werden Sie die riesigen Buchstaben E-I-R-E bemerken, die auf der grasbewachsenen Klippe weiß leuchten. Sie sind ein Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg und dienten damals dem Zweck, Piloten darauf hinzuweisen, dass sie neutralen Luftraum durchflogen. Ähnliche Anblicke finden sich überall entlang des Wild Atlantic Way.

Zum Eintauchen schön

Das Wasser um Loop Head bietet die perfekten Bedingungen für alle Wasseraktivitäten vom Meeresangeln über Kajakfahren bis hin zum Coasteering (einer aufregenden Kombination aus Klettern, Schwimmen, Klippenspringen und Wandern auf, in, entlang und rund um Felsenbecken, Klippen und Höhlen). Und wenn Sie tauchbegeistert sind, wird es Sie interessieren, dass Jacques Cousteau persönlich diesen Ort für die beste Tauchstelle in ganz Europa hielt. Die Experten aus der Region, wie etwa Nevsail Watersports und die Dive Academy in Lahinch, sind Ihnen gerne dabei behilflich, sich an diesen Wasserabenteuern zu versuchen.

Treffen Sie die Einheimischen

Sie werden Loop Head bestimmt nicht verlassen wollen, ehe Sie die Einheimischen kennengelernt haben. Bei einem Bootsausflug mit Dolphinwatch von Carrigaholt zur Mündung des Shannon können Sie mit etwas Glück einigen der rund 160 Großen Tümmler begegnen, die in diesem besonderen Schutzgebiet der EU beheimatet sind.

Nachdem Sie nun die Highlights, die Geschichte und die Geheimnisse der Halbinsel Loop Head ausgiebig erkundet haben, sind Sie für den nächsten Abschnitt Ihres Abenteuers auf dem Wild Atlantic Way bereit.

Weitere fantastische Erlebnisse

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder der Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden <br/>  
Fährverbindungen finden

Angebote

Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren!