Irlands Spielplätze am See

Begeben Sie sich aufs Wasser und in die Wildnis und entdecken Sie den Zauber des langsamen Reisens entlang der Binnengewässer Irlands ...

Vögel schnellen aus dem vom Wind wogenden Schilf, eine sanfte Brise streift über das marineblaue Wasser und eine grüne Decke legt sich über die Umgebung ... Irlands Wasserstraßen sind ein Paradies in einer hektischen Welt. Sie sind Rückzugsorte für Pilger und Poeten, Sucher und Wanderer, die von der ländlichen Schönheit, den ruhigen Dörfern und dem friedlichen Lebensstil angezogen werden.

Das ist Slow Travel vom Feinsten – mit dem Kajak mysteriöse Klosterinseln entdecken, ein entspanntes Mittagessen in einem Gasthaus mit Seeblick genießen oder in Ruhe am Flussufer schlendern. Hier sind drei herrliche Oasen zum Loslegen ...

Lough Erne

Hier in der Grafschaft Fermanagh, inmitten von Landschaften mit kobaltblauen Gewässern, hat das Leben ein langsameres Tempo. Die berühmtesten Gewässer sind Upper und Lower Lough Erne, zwei miteinander verbundene Seen mit mehr als 154 Inseln.

Aktivitäten: Man kann hier hervorragend Boot und Kajak fahren gehen und Inseln wie Boa, Devenish, White Island und Lusty Beg erkunden. Abseits der Gewässer kann man über die unterirdischen Wunder von Marble Arch Caves staunen (eine der besten Schauhöhlen Europas), Enniskillen genießen (ein hübsches Inselstädtchen, das Upper und Lower Lough Erne voneinander trennt) und die Eleganz von Castle Coole und Florence Court entdecken.

Essen: Wie wäre es mit Mittagessen am Wasser im wunderschönen Watermill Restaurant von Lisnaskea – ein reetgedecktes kulinarisches Erlebnis der Extraklasse. Probieren Sie Backwaren aus der Region im Kissin Crust Coffee Shop oder lassen Sie sich auf ein Glas Porter in der Victorian Bar im Blakes of the Hollow Pub in Enniskillen nieder.

Erlebnisideen in der Region: Besuchen Sie Belleek Pottery, eine im Jahr 1857 gegründete Töpferei, begeben Sie sich auf eine Wanderung entlang des Cuilcagh Legnabrocky Trails und schlendern Sie durch Crom Estate.

Lough Corrib

Eingebettet in die wilde und felsige Schönheit von Connemara in der Grafschaft Galway kann man in Lough Corrib Abenteuer erleben, Angeln gehen und atemberaubende Schönheit auf und abseits des Wassers bestaunen. Im See tummeln sich Lachs und Bachforelle, was ihn zu einem beliebten Ort für entspanntes Angeln macht.

Aktivitäten: Beim Kajakfahren auf Lough Corrib lassen sich zahlreiche geheime Inseln im dichten Schilf entdecken und bei einem Spaziergang kann man den Alltag komplett hinter sich lassen. Mit Corrib Cruises lässt sich vom Wasser aus die unberührte Natur bestaunen. Zurück an Land kann man dann das Burgjuwel Aughnanure Castle entdecken. Die auf ca. das Jahr 1500 zurückgehende Burg befindet sich in atemberaubender Lage mit Seeblick.

Essen: Pat Cohan’s Bar in Cong ist ein Pub, wie man ihn sich nur wünschen kann – klein, gemütlich und mit einer traditionellen Atmosphäre ist er perfekt, um eine Kleinigkeit zu essen. Powers Thatched Pub and Restaurant in Oughterard ist ein weiterer durch und durch irischer Pub mit dazu passendem leckeren Essen; oder wie wäre es mit einer luxuriösen Mahlzeit in Ashford Castle im prachtvollen George V Dining Room, mit Waterford Crystal Kronleuchtern, Klaviermusik und außergewöhnlichen Gerichten.

Erlebnisideen in der Region: Verbringen Sie einen Tag lang in der unkonventionellen Stadt Galway; erkunden Sie das Fischerdorf Roundstone; und tauchen Sie ein ins Mittelalter in Ross Errilly Friary, nordwestlich von Headford.

Lough Ree

Im selbsterklärten geographischen Herzen Irlands liegt Lough Ree, ein ruhiges Gewässer, das sich über ca. 30 km erstreckt. Dieser entzückende flüssige Spielplatz ist mystisch und majestätisch. Der See hat sogar ein eigenes Seeungeheuer. An seiner Südspitze befindet sich die geschäftige Stadt Athlone mit einer beeindruckenden Burg aus dem 13. Jahrhundert, charakteristischen alten Pubs und zahlreichen Wander- und Radfahrrouten.

Aktivitäten: Lough Ree nimmt seinen Wassersport sehr ernst. Zwischen Bootfahren, Wasserski, Kanufahren und Windsurfen hat man die Qual der Wahl. Gehen Sie auf Bootstour mit Barracuda Boats, oder segeln Sie auf einer Nachbildung eines Wikingerschiffs zur Klosterstätte Clonmacnoise mit Viking Ship Tours. Ein Besuch einer der vielen Inseln von Lough Ree ist ein echtes Vergnügen. Besonders interessant ist Inchcleraun dank der Überreste einer Klostersiedlung aus dem 6. Jahrhundert.

Essen: Athlone bietet großartige Gerichte in Pubs, Delis, Cafés und Restaurants. Genießen Sie die regionalen Gaumenfreuden des Fatted Calf, wo man sich zwischen Gerichten wie Sirup-Schmorbraten-Rippchen vom Rind und in Cider gepökeltem Schweinebauch nur schwer entscheiden kann. Herrliche Backwaren umgeben von einem einzigartigen Dorf der Handwerkskunst kann man in den Ballinahown Tea Rooms genießen und auf einen Drink begibt man sich zu Grogan’s of Glasson, einem großartigen Pub in einem Gebäude aus dem Jahr 1750.

Erlebnisideen in der Region: Besuchen Sie das Claypipe Visitor Centre in Knockcroghery, Grafschaft Roscommon; sehen Sie das einzigartige Belvedere House and Gardens in der Grafschaft Westmeath; und reisen Sie zurück in die Vergangenheit in Birr Castle in der Grafschaft Offaly.

Auf den Geschmack gekommen? Hier gibt es noch mehr