Merkwürdige Geschichten aus dem alten Osten Irlands

Limbless landlords, phantom ladies and… Justin Bieber?

Der gliederlose Landbesitzer

Glauben Sie, Sie könnten ohne Arme und Beine ein Pferd reiten, ein hervorragender Schütze werden oder malen? Arthur MacMurrough Kavanagh konnte das. Kavanagh stammt aus einer reichen, viel Land besitzenden Familie in Borris House in Südostirland und überwand auch die unmöglichsten Widrigkeiten, um in den 1850ern Reiterkurier der East India Company zu werden. Dies führte ihn unter anderem in den Nahen Osten und nach Eurasien. Anschließend kehrte er nach Irland zurück und wurde dort Politiker und Landbesitzer. Wirklich inspirierend.

Dame in Weiß

Charles Fort, eine sternförmige Garnison mit einem Geisterproblem, ragt in den Atlantik hinein und wacht über den Hafen von Kinsale. Die Militärfestung steht mit einigen der folgenschwersten Schlachten in der irischen Geschichte in Zusammenhang, doch ihr Hausgeist ist kein Soldat, sondern eine unglücklich Liebende. Sie war eine Braut, die sich ins Meer stürzte, als ihr Verlobter erschossen wurde. Seither spukt ihr Geist dort herum, mit Hochzeitskleid und allem drum und dran.

Ein Heiliger, der Teufel und Justin Bieber

Ein Heiliger, der Teufel und Justin Bieber kommen in ein Schloss…nein, das ist kein Witz. Es ist die Geschichte, die hinter dem Felsen von Cashel steckt, einem riesigen mittelalterlichen Anwesen aus dem Jahr 1101. Der Überlieferung zufolge wurde das Anwesen auf einem hoch aufragenden Felsen errichtet, den der Teufel bei einem riesigen Streit mit dem Heiligen Patrick auf einem

Lesen Sie noch mehr merkwürdige Geschichten aus dem alten Osten Irlands

Irlands historischer Osten