6 historische Stätten in Nordirland

Entdecken Sie die besten historischen Wahrzeichen Nordirlands.

6. St George’s Market, Belfast

Von Garnelen aus Portavogie über Skulpturen aus Mooreiche bis zu handgefertigtem Schmuck: Dieser überdachte Markt bietet seit den 1890er Jahren lokale, handwerklich hergestellte Waren und saisonale Erzeugnisse an. Er ist ein kleines Einkaufsparadies.

5. Die Guildhall, Derry~Londonderry

Die Guildhall ist innen wie außen spektakulär. Das Gebäude aus rotem Sandstein mit den wunderbaren Buntglasfenstern wird noch immer als Rathaus genutzt und ist immer einen Besuch wert. Im Herzen des Gebäudes dominiert seit über 100 Jahren eine kunstvoll verzierte Orgel den großen Saal.

4. Mount Stewart House & Gardens, Grafschaft Down

Fans von Downton Abbey aufgepasst! Mount Stewart ist seit dem späten 18. Jahrhundert Sitz der Marquess von Londonderry und liegt inmitten von 360 Hektar herrschaftlicher Pracht und perfekt gepflegten Gärten. Opulent, verschwenderisch und luxuriös: So lebte die High Society in vergangenen Zeiten …

3. Belfast City Hall, Belfast

Die City Hall ist ein riesiges barockes Wunder, das 1888 zur Feier der Verleihung des Stadtrechts durch Königin Victoria errichtet wurde. Entdecken Sie selbst, warum das Gebäude von den Einheimischen „der Hochzeitskuchen“ genannt wird.

2. Grand Opera House, Belfast

Seit 120 Jahren unterhält das Opernhaus das begeisterte Publikum – von US-Präsidenten bis zu Weltkriegsveteranen. Die orientalische Architektur macht dies zu einem der außergewöhnlichsten Gebäude in ganz Nordirland. Hier standen schon zahllose ganz große Namen auf der Bühne, von Kenneth Branagh über Van Morrison bis zu Pavarotti.

1. Der Botanische Garten, Belfast

Einst waren Zimt und Bananen der Inbegriff von exotischem Luxus – und diese wuchsen im Herzen des Botanischen Gartens. Erkunden Sie das faszinierende gusseiserne Palmenhaus mit 150 Jahre alten Farnen und Sie werden das viktorianische Belfast förmlich spüren.

Weiterlesen

Nordirland erkunden