6 fantastische Sehenswürdigkeiten auf der Causeway Coastal Route

Begeben Sie sich auf die legendäre Reise entlang der Causeway Coastal Route und entdecken Sie diese atemberaubenden Sehenswürdigkeiten an der nördlichsten Spitze Irlands

1 Mussenden Temple

Ursprünglich als Pivatbibliothek errichtet, ist die Architektur von Mussenden Temple dem Tempel der Vesta in Tivoli, Italien, nachempfunden. Wenn Sie an den oberen Rand der Klippe gelangen, erhalten Sie die Gelegenheit, dieses kleine Juwel an der Küste Nordirlands zu erkunden und die herrliche Aussicht über den unberührten Downhill Beach zu genießen.

2 Carrick-a-Rede Seilbrücke

Wie mutig sind Sie heute? Die Carrick-a-Rede Hängebrücke verbindet das Festland mit Carrick Island, die unerschrockenen Anglern einst einen erstklassigen Platz für das Lachsangeln bot. Obwohl die Insel heute nicht mehr von Anglern frequentiert wird, ist sie noch immer ein ruhiger Rückzugsort für alle mutigen Entdecker, denn zuerst müssen Sie die tosenden Wellen auf der schwingende Hängebrücke überwinden! Nur nicht nach unten schauen...

3 Giant’s Causeway

Der Namensgeber der Causeway Coastal Route, der Giant’s Causeway, ist ein Wunder der Natur. Dieses UNESCO-Weltkulturerbe ist überwältigend – 40.000 perfekt geformte, hexagonale Basaltsäulen erstrecken sich bis ins Meer. Diese außerirdisch anmutende Landschaft ist entstanden, als Lava aus den Tiefen der Erde in Kontakt mit dem Meereswasser kam und zu den sofort erkennbaren Säulen kristallisierte, wie wir sie heute kennen. Der Legende nach entstand die Landschaft jedoch auf eine andere Weise: Die Säulen sind Teil einer Brücke die von dem Riesen Fionn MacCumhall bei seinem Versuch gebaut wurde, gegen seinen schottischen Rivalen Benandonner zu kämpfen.

4 Rathlin Island

Nehmen Sie die Fähre von Ballycastle und begeben Sie sich zur Rathlin Island, unweit der Küste der Grafschaft Antrim. Hier leben rund 140 Menschen, doch die Aussicht auf die Küste des Festlands ist einfach majestätisch. Halten Sie nach den Robben Ausschau, die sich in Church Bay sonnen, beobachten Sie Stelzvögel beim Brüten auf den Steinen und hören Sie den Futterrufen der Alpenkrähe zu. Nach Einbruch der Dunkelheit ist das rote "auf dem Kopf stehende" Licht des Rathlin West Lighthouse der Star.

Der Klippenpfad The Gobbins

Es fühlt sich fast so an, als würde man auf dem Wasser laufen! The Gobbins wurde 1902 als eine Kombination aus Naturspektakel und Wunderwerk der modernen Ingenieurskunst eröffnet, das den Gästen auf diesem an der Felswand befestigten Pfad den Blick in Meereshöhlen und in das wirbelnde Wasser erlaubte. Heute, für das 21. Jahrhundert modernisiert, sehen Sie Fische in den Wellen glitzern, während Sie die Ecken und Winkel dieses wunderbaren Wanderwegs erkunden.

6 Dunluce Castle

Die Ruinen der mittelalterlichen Burg Dunluce, die im 17. Jahrhundert Sitz der Grafen der Grafschaft Antrim war, thronen auf einem Felsen über den tosenden Wellen. Glaubt man den Gerüchten, haust hier ein Banshee (eine irische Todesfee). Sie erreichen diese einst prachtvolle Ruine über die Brücke, mit der Festungsmauer über Ihnen, dem Wind in den Haaren und einem Hauch von Salzwasser auf den Lippen.