Ideen für Entdeckungsreisen: Mythen und Legenden

Giant's Causeway, County Antrim

Die beeindruckendsten Orte in Irland sind durchtränkt von Mythen: von den wilden Halbinseln der Grafschaft Cork bis zu den Seen der Grafschaft Derry~Londonderry.

Die Iren lieben es, Geschichten zu erzählen und über die Jahrhunderte wurden diese Erzählungen zu einem Teil unseres kulturellen Erbes. Irlands großartige Geschichten werden seit tausenden Jahren in jeder Stadt und in jedem noch so kleinen Dorf erzählt. Eine Reise durch Irland auf den Spuren dieser Erzählungen ist ein unvergessliches Erlebnis, das man vielleicht sogar als legendär beschreiben könnte!

Irlands Mythen und Legenden

Die Legenden des Nordwestens

Diese Region ist berühmt für ihre Geschichten, die zumeist auf der irischen Mythologie beruhen. Geschichten von erbarmungslosen Königinnen, bösen Zauberern und Kriegen zwischen übernatürlichen Völkern ... Lauschen Sie diesen faszinierenden Erzählungen auf Ihrer Reise durch die Grafschaften Donegal, Sligo und Roscommon.

A driving 2 h 35 min
Tory Island

Böse Blicke auf Tory Island

Tory Island in der Grafschaft Donegal ist ein wunderbarer Ort mit traumhaften Landschaften, Klosterruinen und Einheimischen, die faszinierende Geschichten zu berichten wissen. Kaum zu glauben, dass hier einst einer der gefürchtetsten Männer der irischen Mythologie zu Hause war. Balor of the Evil Eye war ein erbarmungsloser und brutaler Zauberer, der sowohl für seine Kräfte als auch für seine zusätzlichen Augen berühmt war: eines in der Mitte seiner Stirn, ein weiteres am Hinterkopf! Er beherrschte Tory Island und hielt hier seine Tochter Ethnea gefangen, ehe diese ihn betrog und schließlich seinen Untergang herbeiführte.

Nicht verpassen

Während Sie die Grafschaft Donegal erkunden, dürfen Sie am Wild Atlantic Way auf keinen Fall die Landzungen des Nordens, einschließlich der mysteriösen Bloody Foreland, verpassen.

B driving 1 h 38 min
Königin Medbhs Grabstätte

Eine Königin und ein Rinderraub

Auf dem Gipfel des Knocknarea Mountain in der Grafschaft Sligo finden Sie einen Haufen aus tausenden Steinen, unter dem eine Königin begraben liegt. Vor einer langen Zeit hatte die fürchterliche Königin Medbh von Connacht ihren Blick auf einen wunderbaren Bullen geworfen. Sie wollte es ihrem Gatten gleich tun, der bereits ein großartiges Exemplar besaß. Besagter Bulle war der braune Bulle von Cooley in der Provinz Ulster. Was nun folgte, wurde in „Der Rinderraub von Cooley“ – das berühmteste Epos der irischen Mythologie – unsterblich gemacht. Knocknarea ist ein wichtiger Schauplatz in dieser Geschichte – also besteigen Sie den Gipfel, genießen Sie die Atmosphäre und bestaunen Sie die Aussichten. 

Wenn Sie mehr Zeit haben

Statten Sie Oweynagat – auch als die Höhle der Katzen bekannt – in der nahen Grafschaft Roscommon einen Besuch ab. Dieses tiefe Loch hielt man einst für den Eingang zum Jenseits.

C
Cong, Grafschaft Mayo

Das Stammesvolk der Götter und ein Krieg aus einer anderen Welt

Das schöne Dörfchen Cong in der Grafschaft Mayo war einst in Der Sieger auf der Leinwand zu sehen. Wenn man heute durch die Gassen schlendert, fällt es schwer zu glauben, dass hier einst eine verheerende Schlacht zwischen zwei magischen Clans stattfand. Die übernatürlichen Krieger der Tuatha Dé Danann („Stamm der Götter“) besiegten die Fir Bolg (ein mythisches irisches Kriegervolk) und sicherten sich die Kontrolle über Irland. Heute können Sie in Cong das wunderschöne Ashford Castle besuchen und das prachtvolle Cross of Cong aus dem 12. Jahrhundert bestaunen, ein beeindruckender Zeuge des christlichen Erbes von Irland

Wenn Sie mehr Zeit haben:

Im Café mit dem wunderbaren Namen Hungry Monk erwarten Sie Hausgebackenes und lokale Spezialitäten.

Glenbeigh Beach

Die Legenden des Südwestens

In den Grafschaften Kerry, Cork und Waterford ist die keltische Mythologie noch immer lebendig. Hier begann auch die berühmteste aller irischen Legenden, die Geschichte von Tir na nÓg. Doch auch Familientragödien und interessante Vampire gesellen sich dazu. All das am wunderbaren Wild Atlantic Way ...

D driving 2 h 26 min
Glenbeigh, Grafschaft Kerry

Ein Ausflug nach Tír na nÓg

Der Strand von Glenbeigh ist einfach traumhaft: silberner Sand, der wilde, blaue Ozean und ... ein weißes Pferd? Halten Sie die Augen offen und vielleicht werden Sie eines entdecken. Oisín und seine große Liebe Niamh begannen ihre Reise nach Tír na nÓg (das Land der ewigen Jugend) auf dem Rücken eines magischen Pferdes von Glenbeigh aus. Machen Sie einen Spaziergang am Strand und Sie werden sich fragen, wie Oisín all das zurücklassen konnte. Auch das Land der ewigen Jugend kann wohl kaum atemberaubender sein als die Aussichten über die Küste und den Seefin Mountain. 

Nicht verpassen:

In Kerry und Cork befinden Sie sich auf Irlands Wild Atlantic Way. Das bedeutet, dass Sie sich auf einige der beeindruckendsten Landschaften der Welt freuen können!

E
Allihies, Grafschaft Cork

Die letzte Ruhestätte der Kinder von Lir

Im postkartenreifen Dorf Allihies auf der Beara-Halbinsel in der Grafschaft Cork finden Sie seltsame weiße Felsen. Es heißt, hier lägen die Kinder von Lir begraben. Sie waren die vier Nachkommen von König Lir, die von ihrer bösen Stiefmutter in Schwäne verwandelt und für 900 Jahre verbannt wurden. Ein Mönch aus dieser Gegend verwandelte sie in ihre ursprüngliche Gestalt zurück, woraufhin sie auf der Stelle starben und an eben diesem wunderschönen Ort begraben wurden.

Wenn Sie mehr Zeit haben:

Allihies ist berühmt für die historischen Kupferminen. Erkunden Sie deren Geschichte im  Copper Mine Museum.

Cooley-Halbinsel

Legenden aus Irlands historischem Osten

Dieser Teil von Irlands historischem Osten hat so manche Geschichte zu erzählen: Hier lebten einst mythische Geschöpfe und die Landschaften sind noch immer von deren Vermächtnis durchtränkt. Entdecken Sie die Geschichten von Wicklow, Westmeath und Louth ...

F driving 59 min
Avoca, Grafschaft Wicklow

Blick vom Hurling-Stein in Avoca

Der Motte Stone thront hoch auf dem Croneblane-Kamm, 243 m über dem Meeresspiegel, über dem malerischen Tal von Avoca. Die Einheimischen nennen ihn nach einer der berühmtesten Figuren aus der irischen Mythologie „Fionn mac Cumhaills Hurling-Stein“. Steigen Sie über die Eisenleiter nach oben und Sie werden mit wunderbaren Aussichten belohnt. An einem klaren Tag können Sie vielleicht sogar Wales am Horizont erspähen! 

Wenn Sie mehr Zeit haben:

Das Avoca Café bringt herzhafte Eintöpfe, hausgebackenes Brot und wunderbare süße Köstlichkeiten auf den Teller und ist immer einen Besuch wert. 

G driving 1 h 52 min
Uisneach Festival of Fire

Das Feuerfestival von Uisneach

Legenden zufolge ist der Hügel namens Uisneach in der Grafschaft Westmeath das Tor zu einer magischen Welt, die letzte Ruhestätte einer Königin und der Sitz ehemaliger Könige. Es ist ein atemberaubender Ort: der See auf dem Hügel alleine ist schon eine Reise wert und die Aussichten über die umliegenden Landschaften sind traumhaft. Es war hier, wo der keltische Sonnengott Lugh sein Ende fand. Erzählungen berichten jedoch davon, dass er als Komet fortlebt. Vergessen Sie das nicht, wenn Sie den Nachthimmel hier betrachten.

Kommen Sie in der Festivalsaison:

Im Mai findet das Uisneach Festival of Fire statt. Es erwartet Sie eine fantastische Mischung aus Musik, Tanz, kulinarischen Köstlichkeiten und natürlich Feuer.  

H
Proleek-Dolmen, Grafschaft Louth

Die Schlacht um den braunen Bullen von Cooley, Ardee, Grafschaft Louth

Erinnern Sie sich an die Königin Medbh und ihre Suche nach dem braunen Bullen von Cooley? Diese Geschichte endete nicht auf Knocknarea. Sie hat eine Fortsetzung, die auf der wunderschönen Cooley-Halbinsel in der Grafschaft Louth spielt. Heutzutage bietet dieser malerische Ort in Irlands historischem Osten eine wunderbare Panoramastraße. Doch in längst vergangenen Tagen kämpften Cú Chulainn und sein Ziehbruder Ferdia hier im Namen von Königin Medbh um den braunen Bullen von Cooley. Es heißt außerdem, dass Fionn mac Cumhaill, ein Riese aus der irischen Mythologie, hier begraben liege.

Nicht verpassen:

Der prachtvolle Proleek-Portal-Dolmen liegt ganz in der Nähe. Der Legende nach wird hier ein Wunsch erfüllt, wenn man es schafft, einen Kieselstein auf dem Deckstein zu balancieren.

Giant's Causeway
Der Giant's Causeway

Die Legenden Nordirlands

Schon lange bevor hier die Dreharbeiten zu Game of Thrones® begannen, konnte Nordirland auf eine reiche Geschichte mit Helden und Bösewichten zurückblicken. Drehen Sie das Rad der Zeit zurück und Sie werden zahllose Mythen und Legenden entdecken, von tragisch bis inspirierend.

I driving 7 min
Dunseverick, Grafschaft Antrim

Das Leid von Deirdre, Dunseverick, Grafschaft Antrim

Liebe kann grausam sein: das beweist das tragische Paar, das vor vielen, vielen Jahren auf die Burg Dunseverick in der Grafschaft Antrim zurückkam. Deirdre und ihr Liebhaber Naoise flohen gemeinsam vor dem König Conor nach Schottland, bevor Sie es wagten zurückzukehren. Bei ihrer Ankunft wurde Naoise allerdings umgehend ermordet. Deirdre starb schon bald darauf, doch die Burg steht noch immer. Sie steht hoch auf einer steilen Klippe an der Causeway Coast und ist trotz dieser tragischen Geschichte ein faszinierender Ort.  

Wenn Sie mehr Zeit haben:

Im nahen  Bushmills Inn Restaurant erwarten Sie herzhafte, leckere Gerichte.

J driving 53 min
Giant's Causeway, Grafschaft Antrim

Eine gigantische Schlacht am Giant's Causeway, Grafschaft Antrim

Fionn mac Cumhaill kommt in der irischen Mythologie immer wieder vor – er ist so etwas wie die irische Version von Superman. Der berühmte Krieger führte die mythische Armee Fianna, er jagte Monster und schuf ganze Inseln. Dennoch ist er am bekanntesten für seinen Kampf mit einem anderen Riesen und seine Straßenbaukünste, denen wir den Giant’s Causeway zu verdanken haben. Fionn legte sich hier mit dem schottischen Riesen Benandonner an und schuf das geologische Wunder als einen Pfad zwischen den zwei Nationen. 

Nicht verpassen:

Sind Sie ein Fan von Game of Thrones®? Dann wird Ihnen der nahe Ballintoy Harbour – aka die Eiseninseln – bekannt vorkommen. 

K
Banagher Old Church, Grafschaft Londonderry

St. Murrough O’Heaney und die letzte Schlange Irlands, Banagher, Grafschaft Londonderry

Sie hassen Schlangen? St Murrough O’Heaney sei Dank, dass Sie in Irland sind! Die sterblichen Überreste des Heiligen liegen in der malerischen Banagher Old Church, in der Grafschaft Londonderry, begraben. Er ist berühmt dafür, dass er Lig na Paiste, ein schlangenähnliches Monster, das sich nach dem Tod des heiligen Patrick aus dem Lough Foyle erhob, in eine Falle lockte. Fahren Sie weiter zur Küste und lassen Sie sich von der tosenden Brandung beeindrucken – die dafür verantwortlichen ungewöhnlichen Meeresströmungen sind übrigens des unter Wasser lebenden bösen Monsters zu verdanken!

Wenn Sie mehr Zeit haben:

Reisen Sie weiter nach Derry~Londonderry und besuchen Sie Browns, ein Restaurant mit der Klasse der alten Schule. Das Risotto mit wilden Pilzen ist göttlich!


Nehmen Sie Ihre Reiseidee mit und drucken Sie

Mehr entdecken

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder der Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden <br/>  
Fährverbindungen finden

Angebote

Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren!