Historisches Irland: vor- und frühgeschichtliche Stätten

Egal, wo Sie in der irischen Landschaft Halt machen, Sie werden nicht weit von Hinweisen auf Kulturen aus längst vergangenen Zeiten entfernt sein. Sie müssen nur wissen, wonach Sie Ausschau halten sollen.

Beaghmore stones, County Tyrone

Überall in Irland findet man Hügelgräber, Steinkreise inmitten von grasenden Kühen, enorme Dolmen und faszinierend konstruierte Ganggräber. Manchmal sogar an Orten, an denen man es am wenigsten erwartet.

Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass das älteste bekannte Feldsystem der Welt unter einer Sumpfdecke in Mayo liegt? Die Céide Fields erstrecken sich über mehrere Kilometer. Die Landschaft aus Steinhäusern, Mauern und Gräbern wurde vor 5000 Jahren von neolithischen Bauern nach mathematischen Prinzipien angelegt.

Besucher können an einer Führung teilnehmen oder einfach zum Rand der Klippe spazieren und darüber staunen, dass man überhaupt irgendetwas so nahe an den stürmischen Atlantikwellen gebaut hat.

Ceide Fields, County Mayo

Aber im Westen bekommt man den Eindruck, die Menschen hätten sich schon immer gern in den wildesten und entlegensten Gebieten Irlands niedergelassen. Was außer der strategisch guten Lage könnte der Grund gewesen sein, Dún Aonghasa, ein prähistorisches Steinfort, auf einer Klippe der Aran-Inseln im Atlantischen Ozean zu errichten? Man kann sich leicht vorstellen, wie beeindruckt heranrückende Feinde waren. Der National Geographic hat die „nicht erklimmbare“ Stelle in die Liste der zehn besten Meerblicke aufgenommen.

Frühgeschichtliches im Norden

Die Überraschungen reißen nicht ab. Wussten Sie, dass es in den Grafschaften Fermanagh und Tyrone sehr viele Steinkreise gibt? Oder dass am Mount Sandel bei Coleraine die erste bekannte Siedlung Irlands liegt? Sie wurde ungefähr im Jahr 7.000 v. Chr. gegründet. Damit ist sie älter als Carrowmore in Sligo und wesentlich älter als die Pyramiden in Ägypten.

Oft wird vom Hauptsitz der Hochkönige von Irland in Tara gesprochen, aber man darf auch Navan Fort bei Armagh nicht vergessen. Es war einst der Sitz der Könige von Ulster und ist aus den Sagen über den irischen Helden Cú Chulainn bekannt.

Dieser Artikel würde auch einem Ihrer Freunde gefallen? Klicken Sie auf , um den Artikel zu speichern und zu teilen.

Wenn Mauern sprechen könnten …

„What’s the story?“ werden Sie in Irland überall als informellen Gruß hören. Wörtlich übersetzt bedeutet er: „Was ist die Geschichte?“. Dieser Gesprächseinstieg sagt nicht nur etwas über die Freundlichkeit Ihres Gegenübers aus, sondern auch darüber, welchen Stellenwert das Geschichtenerzählen und mündliche Überlieferungen in der irischen Kultur haben. Genau wie Sie nie weit von einem Ringfort oder Steinkreis entfernt sind, ist auch eine lustige Geschichte über einen uralten Krieger, eine seltsame Kreatur oder einen wichtigen Heiligen immer schnell gefunden.

Bahnen Sie sich zum Beispiel einen Weg durch die alten Rhododendron-Büsche südlich von Muck Rock auf Howth Head in der Grafschaft Dublin. Dort finden Sie einen 2.500 Jahre alten umgestürzten Dolmen. Die Einheimischen nennen ihn Aideen’s Grave. Warum? Aideen war eine Kriegerin, die aus Trauer starb, kurz nachdem ihr Mann Oskar im Kampf gefallen war. Man sagt, dass Oisín, Oscars Vater, sie persönlich unter einem 75 Tonnen schweren Stein begraben hat.

Lough Gur und Grange Stone Circle

Ähnliche Schätze verbergen sich in Lough Gur in der Grafschaft Limerick. Machen Sie am zauberhaften Seeufer halt und Sie finden einen Ort, an dem seit mindestens 5.500 Jahren Menschen leben. Hier stolpern Sie bei jedem Schritt über Steinkreise, Forts oder steinerne Ruinen.

Passen Sie also auf, wo Sie hintreten, und denken Sie daran, dass Gur alle sieben Jahre das Herz eines Menschen fordert. Im nahe gelegenen Grange Stone Circle sind dagegen Kuhfladen die größere Bedrohung.

Wie Sie sehen begleitet Sie die Geschichte Irlands auf Schritt und Tritt. Achten Sie aber nicht nur auf Offensichtliches oder auf Kuhfladen. Oft sind es die Geschichten hinter den uralten Bauwerken, die besonders faszinieren.

Diese Seite einem Album hinzufügen:

Erstellen

Diese Seite Ihrem Album hinzufügen:

Erstellen Erstellen

Sie haben ein Album erstellt. Klicken Sie unten, um all Ihre gespeicherten Seiten zu sehen.

Alben anzeigen

Neues Album erstellen:


Abbrechen Erstellen

Diese Seite wurde Ihrem Album hinzugefügt.

Ansehen

Angebote

Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren!
Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder der Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden <br/>  
Fährverbindungen finden