Die fünf schönsten irischen Strandausflüge

Alte Burgen, hohe Klippen, Hollywood-Geschichten und Segenswünsche von Heiligen: Irlands Strände fallen aus dem Rahmen. Hier kommen fünf Beispiele

Keem Beach, Achill Island, County Mayo
Keem Beach, Achill Island, County Mayo

1. Coumeenole Beach, Dunquin, Grafschaft Kerry

Eingekuschelt in eine Nische des Slea Head auf der Dingle-Halbinsel – und laut National Geographic „einer der schönsten Orte der Welt“ wird Coumeenole Ihren Abenteurerinstinkt wecken. Hohe Klippen bieten der Bucht Schutz vor dem Wind und smaragdgrünes Wasser lässt den Sand noch weicher erscheinen. Wenn Sie auch schon vom bloßen Anblick der Szenerie hingerissen sind, dann sind Sie in guter Gesellschaft: Die Produzenten des Films Ryan’s Daughter wählten diesen Strand als wichtigsten Drehort.

Mehr als nur ein Strand: Coumeenole liegt am Wild Atlantic Way, und im nächstgelegenen Ort, Dunquin (Dún Chaoin), spricht man Irisch und legt großen Wert auf Traditionen. Nehmen Sie im Anschluss ein Schiff zu den entlegenen Blasket Islands, besuchen Sie das Gallarus Oratory, eine frühchristliche Kirche, oder genießen Sie traditionelle Musik und Meeresfrüchte im nahe gelegenen Dingle.

2. Whiterocks, Portrush, Grafschaft Antrim

Honigfarbene Dünen (die meisten Strände in Irland sind Sandstrände und keine steinigen Strände), ausgedehnte Strandabschnitte und Ausblicke auf Dunluce Castle, eine Burg in der Grafschaft Antrim aus dem 13. Jahrhundert, machen Whiterocks zu einem zauberhaften Ort. Aber das war noch nicht alles. Dieses malerische Fleckchen Erde überrascht mit einem besonderen Höhepunkt: kalkhaltige weiße Kreidefelsen, in die der Nordatlantik außergewöhnliche Formen gewaschen hat.

Mehr als nur ein Strand: An diesem riesigen Strand können Sie nach Belieben spazieren, sich treiben lassen und kleine Buchten entdecken (nur bei Ebbe). Wenn es ein bisschen aktiver zugehen darf, dann versuchen Sie sich doch einmal im Surfen. Troggs Surf School gibt tolle Einführungskurse für Anfänger.

3. Keem Beach, Achill Island

Man erzählt sich, das Wasser wurde an dieser Stelle vonSt. Patrick gesegnet, als er auf dem Croagh Patrick verweilte. Wenn Sie sich dem bumerangförmigen Strandabschnitt von Keem nähern, werden Sie die spirituelle Atmosphäre ganz bestimmt wahrnehmen. Hier, bei diesem weiteren Juwel entlang des Wild Atlantic Way, wird Ihre einzige Begleitung zuweilen aus den Schafen der lokalen Bauern bestehen.

Mehr als nur ein Strand: Dank der Einstufung des Strandes mit der Blauen Flagge und den Rettungsschwimmern, die hier den Sommer über arbeiten, ist Keem Beach perfekt zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen. Auch unter der Wasseroberfläche ist mit Hummern und Krebsen, Delfinen und im Mai und Juni sogar mit Riesenhaien geschäftiges Treiben angesagt. ImAchill Dive Centre erhalten Sie weitere Informationen. Tauchen ist nicht so Ihre Sache? Der wunderschöne 7 km lange Klippenwanderweg bringt Sie hoch hinaus statt in große Tiefen.

Dieser Artikel würde auch einem Ihrer Freunde gefallen? Klicken Sie auf , um den Artikel zu speichern und zu teilen.

Downhill Strand

4. Dunmore East, Grafschaft Waterford

Das kleine Dunmore ist eines der charmantesten Fischerdörfer Irlands. Strände gibt es hier zwar überall, aber Councillor’s Strand im Unterdorf gehört zweifellos zu den beliebtesten. Eingerahmt von Klippen und ein echtes Postkartenmotiv ist diese geschützte Bucht ideal für Kinder, die in den Gezeitenpfützen spielen und in der ruhigen See planschen können.

Mehr als nur ein Strand: Das Dunmore Adventure Centre mit seinen Kajak-, Windsurfing- und Segelangeboten ist ein tolles Ausflugsziel für Familien. Wenn Sie Golf mögen, dann wartet der 18-Loch Dunmore East Golf Club mit seinen Panoramaausblicken über die Bucht, das Dorf und die Umgebung schon auf Sie.

5. Downhill Strand (Benone Strand), Coleraine, Grafschaft Londonderry~Derry

Vom Strandspielzeug bis hin zu wunderschönen Tempeln – dieser Strand ist für beides gleichermaßen bekannt. Am Ende des 11 km langen Downhill Strand steht in knapp 40 m Höhe auf den Klippen der Mussenden-Tempel aus dem 18. Jahrhundert. Wenn Sie darüber nachdenken, den Bund fürs Leben in Nordirland zu schließen, dann sollten Sie das hier, im am häufigsten fotografierten Gebäude des Landes, tun.

Mehr als nur ein Strand: Mischen Sie sich beim Schwimmen, Surfen oder Paddeln in Downhill unter die Einheimischen. Aber denken Sie daran, die Flip-Flops auszuziehen, bevor Sie sich mit einem Besuch in Downhill Demesne wieder in vornehmere Gefilde begeben. Hier gibt es Klippenwanderwege, eine Villa aus dem 18. Jahrhundert und ein ländliches Cottage aus dem 17. Jahrhundert zu entdecken.

Möchten Sie beim Surfen etwas für Ihre Fitness tun, im weißen Sand faulenzen oder lieber in lebendige Geschichte eintauchen? Die Wahl liegt ganz bei Ihnen, und unsere Strände warten schon auf Sie.

Gefällt Ihnen, was Sie über Irlands Strände gelesen haben? Dann werden Sie unsere Inseln lieben.

Diese Seite einem Album hinzufügen:

Erstellen

Diese Seite Ihrem Album hinzufügen:

Erstellen Erstellen

Sie haben ein Album erstellt. Klicken Sie unten, um all Ihre gespeicherten Seiten zu sehen.

Alben anzeigen

Neues Album erstellen:


Abbrechen Erstellen

Diese Seite wurde Ihrem Album hinzugefügt.

Ansehen

Angebote

Hm, diese E-Mail-Adresse ist leider unbekannt. Bitte überprüfen und nochmal probieren!
Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder der Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden <br/>  
Fährverbindungen finden