Reiseangebote

Wandern in Cork, Inseln und Halbinseln des Südens

Datum
Jun 08 2014 - Sep 10 2014
ab 789,00 pro Person

Das County Cork liegt im Südwesten Irlands, der wärmsten Region der Insel. Die größte Grafschaft Irlands lockt mit über 640 Kilometern Küste und das milde mediterrane Klima lässt Fuchsienhecken und Stechpalmen sprießen. Einige der schönsten Gärten Irlands liegen hier, kleine vorgelagerte Inseln zieren die Buchten und es finden sich Spuren der Besiedlung von vielen Jahrhunderten und Jahrtausenden, so dass nicht nur die landschaftlichen Reize, sondern auch die kulturellen den Wanderer begeistern.

7 Übernachtungen im Doppelzimmer (inkl. Frühstück)
7 Abendessen
geführte Wandertouren lt. Verlauf
sämtliche Busfahrten wie beschrieben
Fähre nach Cape Clear Island, Bogenbrücke Mizenhead
deutschsprachige qualifizierte Reiseleitung

Samstag: Ankunft an der Bantry Bay
Im Süden der Grünen Insel liegt der kleine Küstenort Bantry. Mit seiner Nähe zu umliegenden Wandergebieten, der Küste und den vorgelagerten Inseln sowie den in den Atlantik ragenden Halbinseln ist dieser bekannte Ort der ideale Ausgangspunkt für Ihre Reise. 4 Nächte im Westlodge Hotel, Bantry

Sonntag: Sheep’s Head
Ihre erste Wanderung führt Sie zum Sheep’s Head, eine in den Atlantik ragende Halbinsel von verblüffender Ursprünglichkeit. Bei Ihrer Wanderung genießen Sie fantastische Panaromablicke auf die gegenüberliegende Beara-Peninsula Schroffe Felsklippen, grüne Hügel und eine unendliche Ruhe prägen hier das Bild. Sie wandern zum Leuchtturm am westlichen Ende der Halbinsel und genießen grandiose Ausblicke auf den Bergkamm und die zerklüfteten Felsen in der blau-weißen Brandung. (5,5 h, 120 Hm)

Montag: Beara Halbinsel 
Über sogenannte „Bog und Green Roads“ wandern Sie durch eine abgeschiedene Landschaft auf dem Beara Way vorbei an vorchristlichen Monumenten wie einem Steinkreis, einem Ringfort und einem Megalithgrab. Die Route führt Sie bis zum Dursey Sound, wo Sie eine Fahrt mit Irlands einziger Seilbahn über den 230 m breiten Dursey Sound erleben. Diese bringt Sie vom südwestlichten Ende der Beara Halbinsel nach Dursey Island und zurück. Die westlichste bewohnte Insel Irlands ist ein Paradies für Seevögel und mit etwas Glück sehen Sie Wale oder Delfine, die sich manchmal im Meer um die Insel tummeln. (6 h, 320 Hm)

Dienstag: Tag zur freien Verfügung
Heute bleibt Zeit für eigene Unternehmungen. Wer mag, spannt einfach nur aus oder unternimmt einen fakultativen Ausflug nach Glengarriff, um von dort aus mit der Fähre auf die Blumeninsel Ilnacullin überzusetzen. Vorbei an einer Seehundkolonie gelangt man hier auf das 15 Hektar große Refugium mit seinen weltberühmten Gärten, die Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden. Ein Ausflug in den Glengarriff Forest Park ist eine weitere Möglichkeit zur Gestaltung des freien Tages. Hier finden sich einige der ältesten Eichen- und Birkengehölze Irlands. Vom Lady-Bantry's-Aussichtspunkt eröffnen sich grandiose Ausblicke über das westliche Cork und die Bantry Bay.

Mittwoch: Mizen Head
Die Halbinsel Mizen Head wartet mit einer beeindruckenden Küste auf Sie. An den südwestlichsten Punkt des irischen Festlandes führt eine Bogenbrücke, die einen bisweilen Schwindel erregenden Blick auf den Atlantik freigibt, zum Leuchtturm und zum Mizen Head Visitor Centre. Sie wandern zum „Three Castle Head“, einer in den Atlantik ragenden Landzunge mit drei Ruinen alter Schlösser, romantisch an einem einsamen See gelegen. Anschließend fahren Sie zu Ihrer neuen Unterkunft, dem Waterfront Hotel in Baltimore. Hier erwartet Sie eine hervorragende, einheimische Küche, oftmals mit fangfrischem Fisch und Meeresfrüchten. (2 h, 60 Hm), 3 Nächte im Waterfront Hotel, Baltimore

Donnerstag: Cape Clear Island 
Mit der Fähre begeben Sie sich nach Cape Clear Island. Dieser südwestlichste Punkt Irlands beheimatet eine Seehundkolonie und Brutplätze vieler Seevögel. Nach der Überfahrt von Baltimore machen Sie sich auf, diese Insel mit ihren zahlreichen archäologischen Fundstätten zu erkunden. (4 h, 120 HM)

Freitag: Baltimore Beacon & Lough Hyne
Vorbei am Wahrzeichen des Hafens von Baltimore, dem Baltimore Beacon, und einem alten Leuchtturm wandern Sie zum Lough Hyne, einem Naturreservat mit einer einzigartigen Flora und Fauna. Abends lassen Sie das Erlebte in gemütlicher Runde noch einmal Revue passieren. (5 h, 140 Hm)

Samstag: Reisetag
Nach dem Frühstück bereiten Sie sich auf die Heimreise oder Ihr Anschlussprogramm vor.