Mizen Head, Grafschaft Cork

Nehmen Sie auf Ihrer Abenteuerreise entlang des Wild Atlantic Way eine Auszeit auf Mizen Head. Hier, am äußersten Ende Europas, gibt es eine Fülle maritimer Geschichte zu entdecken.

Mizen Head, County Cork zur Verfügung gestellt von <a href="http://www.shutterstock.com/gallery-917255p1.html" >Captblack76</a>
Mizen Head, County Cork zur Verfügung gestellt von Captblack76

Die Natur ist König

Vor der Halbinsel Mizen Head ist das malerische Dorf Durrus das letzte Anzeichen von Zivilisation, bevor die raue, unberührte Natur die Herrschaft übernimmt. Hier, an Irlands südwestlichster Spitze, werden Ihnen hinter jeder Kurve spektakuläre Panorama-Ausblicke auf das Meer den Atem rauben.

Mizen Head erstreckt sich mit seinen Meeresklippen dramatisch in den schäumenden, wilden Atlantik hinein. Wie ein Zeugnis menschlicher Entschlossenheit jedoch trotzt die Mizen Head Signal Station seit über einhundert Jahren den Kräften der Natur.

Die Station wurde einst gebaut, um die Schiffe auf dem offenen Meer vor den tückischen Felsen hier zu warnen. Heute steht in der Nähe der Signalstation ein preisgekröntes Schifffahrtsmuseum, das die glorreiche Vergangenheit der Station als Lebensretterin der Seefahrer zum Leben erweckt.

Wie ein Licht in der Dunkelheit liegt das Mizen Head Besucherzentrum hoch oben auf einer Klippe. Hier können Sie alle möglichen Ausstellungsstücke und Seefahrer-Utensilien bewundern, so zum Beispiel eine automatische Wetterstation, ein maßstabsgetreues Modell des spektakulären Leuchtturms auf dem Fastnet-Felsen und einen Schiffsführungssimulator. Zudem wartet eine tolle fotografische Sammlung der auf Mizen Head heimischen Tierwelt.

Schauen Sie nur nicht nach unten! Obwohl, vielleicht schauen Sie doch besser nach unten …

Vom Besucherzentrum aus geht es weiter zur eigentlichen Signalstation. Um dahin zu gelangen, müssen Sie die berühmten 99 Stufen und einige von Irlands spektakulärsten Küstenpfade hinabwandern. Wenn Ihnen der Sinn nach Nervenkitzel steht, dann sind Sie hier richtig! Und ebenfalls nicht unerwähnt bleiben soll die hohe Bogenbrücke, die die Signalstation mit dem Festland verbindet. Überqueren Sie diese den Elementen ausgesetzte Brücke und trauen Sie sich ruhig, nach unten zu schauen. Sie könnten Robben, Delfine und Buckelwale erspähen. Am Himmel über Ihnen sehen Sie Tölpel, Dreizehenmöwen und Krähen – ihre Migrationsroute verläuft nur etwas über einen Kilometer vor der Küste vorbei. Am Meeresgrund behüten die Meeresgrotten die Überreste der L’Impatiente, einer französischen Fregatte aus der Flotte des irischen Revolutionsführers Wolfe Tone aus dem 18. Jahrhundert.

Maritimes Erbe

Erkunden Sie in der Signalstation den Wohnbereich des Stationswärters, den Maschinenraum, den Marconi-Funkraum, die Mizen-Kartensammlung und die Ausstellung zur Unterwassertierwelt. Schauen Sie unbedingt auch nach Westen, von wo Ihnen der beleuchtete Fastnet-Leuchtturm entgegenstrahlt. Dieses berühmte und schicksalsträchtige Wahrzeichen ist auch als „Träne Irlands“ bekannt. Er war oft der letzte Anblick, den die irischen Auswanderer von ihrem geliebten Heimatland sahen, bevor sie sich über den Atlantik zu neuen Ufern aufmachten.

Wieder auf Kurs

Nachdem Sie über die Brücke wieder zurück zum Besucherzentrum gelangt sind, können Sie im Mizen Café einen Happen essen. Und mit Ihrem neuen Wissen über die maritime Geschichte Irlands sind Sie nun wieder bereit für Ihr Abenteuer entlang des Wild Atlantic Way.

Geografische Koordinaten: Geografische Breite 51,4503; Geografische Länge -9,8194 (Hinweis: Wenn Sie sich vom GPS-System Ihres Autos direkt zu dem Ort führen lassen, kommen Sie möglicherweise von der Route des Wild Atlantic Way ab.)

Dieser Artikel würde auch einem Ihrer Freunde gefallen? Klicken Sie auf , um den Artikel zu speichern und zu teilen.

Urlaubsideen, Neuigkeiten, Angebote … Melden Sie sich für unser eZine an und wir halten Sie in Sachen Irland auf dem Laufenden.

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder der Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden
Fährverbindungen finden