Herrenhäuser in Irland

Crom Castle, County Fermanagh
Crom Castle, County Fermanagh

Nirgendwo in Irland sieht Geschichte so elegant aus wie in unseren großen Häusern. Großes architektonisches Können und eine jahrhundertelange Geschichte vereinen sich inmitten wunderschöner Landschaften. Kommen Sie zum Nachmittagstee vorbei, oder noch besser: Übernachten Sie hier!

Möchten Sie wissen, wie man in einem „großen Haus“ so lebt? In diesen sieben können Sie es ausprobieren …

Crom Castle, Grafschaft Fermanagh

Die Grafen von Erne haben 350 Jahre auf Crom Castle gelebt. Jetzt dürfen wir das auch. Das Schloss ist ein Reich idyllischer Parklandschaften und bewaldeter Inseln im See Upper Lough Erne. Der Westflügel kann heute für eine Woche oder ein langes Wochenende gemietet werden. Das Schloss selbst bleibt jedoch das private Zuhause von Lord und Lady Erne.

Clonalis House, Grafschaft Roscommon

Eine stilvolle Übernachtung im Haus des letzten Hochkönigs von Irland gefällig? Ja, bitte. Der Familienstammbaum der O’Conors lässt sich direkt bis zu den letzten Königen des Königreichs Connacht zurückverfolgen. Genießen Sie uralten Luxus inmitten wunderschöner Landschaft und lernen Sie Pyers und Marguerite O’Conor Nash kennen, die mit ihrer Familie seit 1981 in diesem Haus leben. Marguerite bäckt exzellent und die Marmelade, das Brot, die Kuchen und Pasteten hat sie allesamt selbst gemacht.

Dungiven Castle, Grafschaft Londonderry

Der O’Cahan-Klan herrschte zwischen dem 12. und dem 17. Jahrhundert über das Gebiet um Dungiven Castle und war auf der Burg zu Hause. Wenn Sie die Melodie Danny Boy kennen, haben Sie schon vom O’Cahan-Klan gehört. Die Melodie hieß ursprünglich O’Cahan’s Lament. Die Burg, um deren Vergangenheit sich schöne Legenden ranken, ist heute ein Vier-Sterne-Hotel mit preisgekröntem Restaurant.  

Castlewellan Castle, Grafschaft Down

Bleiben Sie ein Wochenende oder eine Woche im Castlewellan Castle, einem Schloss im schottisch freiherrlichen Stil in der Grafschaft Down. Es liegt inmitten eines wunderschönen Anwesens mit einem See, und einem Waldpark. Mit den Mourne Mountains im Hintergrund ist das Schloss einladend, gemütlich und atemberaubend schön. Im Peace Maze, dem großen Irrgarten im Castlewellan-Wald, kann man sich wunderbar verlaufen. Perfekt.

Enniscoe House, Grafschaft Mayo

Tief im Westen Irlands liegt ein elegantes georgianisches Herrenhaus. Es gehört Susan Kellett, einer direkten Nachfahrin der Familie, die sich im 17. Jahrhundert hier niedergelassen hat. Zum Anwesen von Enniscoe House gehören ein wunderschöner viktorianischer ummauerter Garten, ein Museum und ein Zentrum für Familiengeschichtsforschung. Direkt vor der Hintertür kann man am Lough Conn angeln und allen möglichen Freizeitaktivitäten nachgehen. Susan ist für ihre Gastfreundschaft bekannt. Das und die Schönheit und lange Geschichte von Enniscoe geben einem das Gefühl, zu Hause zu sein, nur in einem größeren Haus.

Bantry House, Grafschaft Cork

Egerton Shelswell-White ist ein direkter Nachkomme von Richard White, dem Grafen von Bantry. Deshalb ist er passenderweise immer noch Eigentümer und Bewohner von Bantry House. Das Haus gilt als schönstes historisches Herrenhaus Irlands. Neben Übernachtungen mit Frühstück können hier auch Selbstverpfleger-Unterkünfte gebucht werden. Sie können sich sogar von einem Mitglied der Shelswell-White-Familie das Haus zeigen lassen, wenn Sie sich von der nahen Bantry Bay losreißen können …

Newbridge House mit Bauernhof, Grafschaft Dublin

Newbridge House liegt inmitten von 148 Hektar wogender irischer Landschaft. Malerische Hügel und Täler umrahmen das Haus, das mit einem traditionellen Kalkofen, einem Abenteuerspielplatz, einem Wildpark, Burgruinen und einem Bauernhof aufwartet. Wenn das kein Multitasking ist! Ursprünglich gehörte das Anwesen der Familie Cobbe, deren Familiengeschichte bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgt werden kann. Vielleicht treffen Sie bei Ihrem Besuch sogar ein Mitglied der Familie. Die Cobbes halten sich nämlich auch von Zeit zu Zeit in diesem wunderschönen Haus auf.