Inspirierende Landschaften

The Great Blasket seen from the mainland zur Verfügung gestellt von <a href="http://felicityhayes-mccoy.blogspot.no/" >Wilf Judd</a>
The Great Blasket seen from the mainland zur Verfügung gestellt von Wilf Judd

Landschaften in Irland können unter die Haut gehen, aber bei manchen Schriftstellern, Dichtern und Bühnenautoren bewirken Sie sogar noch mehr. Sie sind Inspiration ...

Eine Landschaft, die Künstler zu kreativen Ideen anregt, muss etwas Besonderes an sich haben. Sie muss wandelbar sein. „Die irische Landschaft ist nicht immer auf einen Blick zu erfassen“, erklärt Etain O’Carroll vom Lonely Planet dem amerikanischen Nachrichtensender CNN. „Mit ihren vielen Ebenen aus Steinmauern und Hecken und dem sich ständig ändernden Licht entfaltet sie sich langsam vor den Augen. Egal, ob man zu Fuß, mit dem Rad oder dem Auto unterwegs ist.“

Etain dachte vermutlich an Connemara, als sie das sagte. Endloses Grün und goldene Hügel soweit das Auge reicht. Sanfte Sumpflandschaften durchsetzt mit glasklaren Seen: Es ist ein herrlich abgeschiedener Ort. All das und mehr hat Tim Robinson in seinen Werken festgehalten. Der Schriftsteller und Kartograf verbrachte große Teile seiner Kindheit in Connemara.

Aus seinen Erinnerungen und späteren Besuchen hat Robinson ein Buch gemacht, von dem der bekannte irische Autor Joseph O’ Connor glaubt, dass es „... hilft die Einsamkeit und Beschaulichkeit dieser Region zu verstehen, die Touristen und Romanautoren gleichermaßen fasziniert.

Aber was inspirierende Landschaften angeht, ist Connemara erst der Anfang. Weiter nördlich, an Irlands ungezähmter Westküste, sitzt der Ben Bulben – eine markante Erhebung an der Küste Sligos. Auf der Facebook-Seite von Irland Sehen.Spüren.Erleben. schrieb jemand: „Auf einem Bild kommt dieser markante Fels gar nicht richtig zur Geltung. Man muss ihn selbst sehen, um die Inspiration zu spüren.“

Umrahmt von pinken Lupinen wacht er über Sligo Bay und gehört zu den beeindruckendsten natürlichen Sehenswürdigkeiten Irlands. Den irischen Dichter und Bühnenautor W.B. Yeats hat der Berg so fasziniert, dass er das Gedicht Under Ben Bulben verfasst hat. Stella G. Mew von der Sligo Yeats Society erzählt: „Für Yeats war Sligos Tafelberg etwas Starkes, Bleibendes und Ewiges.“ Seine Verbindung zum Ben Bulben hat bis heute Bestand: Er wurde am Fuße des Berges auf dem Friedhof des Dorfes Drumcliff begraben.

Irlands Berge scheinen inspirierender zu sein als die meisten anderen. Sie wecken in einem Schriftsteller den Sinn für Fantasie. Die Mourne Mountains in der Grafschaft Down, die sich aus der Landschaft erheben und zur Irischen See hin abfallen, sind ein weiteres Beispiel dafür. Die Mourne Wall, eine meisterhafte Trockenmauer, durchzieht ihre Mitte und die ersten Schneefälle färben die Gipfel des Slieve Donnard und des Slieve Binnian weiß. C. S. Lewis, der Autor von Die Abenteuer im Wandschrank, wurde im nahe gelegenen Belfast geboren und hat sich als kleiner Junge beim Spielen in den Mournes das Wunderland Narnia ausgedacht.

Später bestätigte er, wie seine Kindheit und die Berge ihn beeinflusst und inspiriert haben: „Ich habe [in den Mourne Mountains] Landschaften gesehen, bei denen ich in einem bestimmten Licht das Gefühl hatte, dass jeden Moment der Kopf eines gigantischer Riesen hinter dem nächsten Bergrücken auftaucht.“

Die irische Landschaft beflügelt die Fantasie. So ist es kaum verwunderlich, dass es hier so manches Rückzugszentrum für Schriftsteller gibt. Diese finden sich dort, wo das wunderschöne Panorama eine Schreibblockade im Handumdrehen löst.

Eines davon ist Anam Cara Writers Retreat auf der Beara-Halbinsel. Die Leiterin Sue Booth-Forbes weiß, was Irlands Landschaft so besonders macht: „Egal, wo in Irland Sie sich befinden, die Landschaft spielt eine große Rolle im Leben der Menschen. Ich sehe immer wieder, wie Schriftsteller aus dem Ausland sofort die Wichtigkeit der Landschaft erkennen. Sie sind voller Inspiration, ihrem Werk dieselbe ausdrucksstarke Atmosphäre zu verleihen, die die Landschaft ausstrahlt ...“

Sie ist Bezugspunkt. Und vielleicht ist sie sogar ein Bestseller? Was denken Sie?