Irlands Austernfestivals

Wenn es um einen Guinness-Weltrekord geht, wird das Öffnen von Austern zu einer ernsten Angelegenheit.

Wie viele Austern können Sie in drei Minuten essen? Die meisten Menschen können diese Frage wahrscheinlich nicht beantworten. Bei Irlands Austernfestivals steht die Antwort auf diese Frage im Mittelpunkt. Der aktuelle Guinness-Weltrekordhalter (233 Austern in drei Minuten), Colin Shirlow, hält den Titel seit 2005. Daher ist dieses Jahr ein würdiger Gegner erforderlich.

Dieses Jahr ist ein großes Jahr für Austern in Irland. Die Delikatesse ist ein so wichtiger Bestandteil der irischen Tradition, dass es auf der Insel eine eigene Austernsaison gibt, in der Festivals im ganzen Land das kleine Weichtier feiern. September ist der Monat der Meeresfrüchte und „shucking“ (Öffnen) ist in dieser Zeit die wichtigste Vokabel auf der Insel.

Nicht weniger als vier Festivals werden die unwiderstehlichen Weichtiere mit Verkostungen, Musik, Paraden und einigen Wettbewerben feiern. Ganz nebenbei soll auch der ein oder andere Weltrekord gebrochen werden. Ein Hoch auf den salzigen Atlantischen Ozean und die Irische See, die Meeresfrüchten die perfekte Heimat bieten! Wir haben immer gewusst, dass das irische Meerwasser ganz besonders ist. Die Austern sind der Beweis dafür.

Carlingford, Grafschaft Louth

Das Carlingford Oyster Festival in der Grafschaft Louth eröffnet die Saison am 8. August. Die Austern des Festivals kommen aus Carlingfords Lough. Obwohl „Lough“ eigentlich See bedeutet, handelt es sich hierbei um eine große Bucht mit einer Flussmündung in die Irische See. Der schöne Küstenort ist bekannt für seine ausgezeichneten Meeresfrüchte. Das viertägige Festival bietet eine Perlenausternjagd, eine Segelregatta, den Welt-Krabbenfisch-Wettbewerb, Straßenunterhaltung, ein Austernzelt, Märkte mit Essen und Kunsthandwerk und den berühmten Chowder von Carlingford, eine Suppe aus Meeresfrüchten. Kurz gesagt: Es wird einiges geboten.

Hillsborough, Grafschaft Down

Das 21.Hillsborough Oyster Festival in der Grafschaft Down findet vom 5.-8. September statt. Im Jahr 2005 wurde bei diesem Festival der Guinness-Weltrekord im Essen der meisten Austern aufgestellt: 233 Austern in drei Minuten. Rekordhalter Colin Shirlow stammt selbst aus der Grafschaft Down. Die Suche nach dem neuen Rekordbrecher hat bereits angefangen. Die Teilnehmer werden aber ihr ganzes Können im Weichtier-Schlürfen zeigen müssen, um Shirlow zu schlagen.

Clarenbridge, Grafschaft Galway

Das nächste Austern-Highlight ist das Clarenbridge Oyster Festival, südlich von Galway. Clarenbridge liegt in einer windgeschützten Bucht und die perfekte Mischung aus Süß- und Salzwasser sorgt für perfekte Austern. Am 13. September werden die Austern geöffnet sein und das große Schlürfen geht los. Es wird zudem eine Familienangelegenheit, da alle ausgewanderten Clarenbridger herzlich auf einen Besuch eingeladen sind. Es wird eine Art riesiges Familientreffen. Das Wochenende beginnt mit dem Markttag, bei dem die traditionellen Produkte der Stadt im Mittelpunkt stehen, von Kunsthandwerk und Essen über Musik, Gesang bis hin zu Tanz.

Galway International Oyster Festival, Grafschaft Galway

Und zu guter Letzt ist da noch das 59. Galway International Oyster Festival Ende September. Galway ist bekannt für großartige Partys. Auch die Austern werden im typischen entspannten Stil gefeiert. Beim Hauptevent, den World Oyster Opening Championships, zeigen die Experten im Austernöffnen ihr Können. Schauen Sie zu, staunen Sie und genießen Sie anschließend ein Abendessen auf dem Seafood Trail, wo sich ein tolles Restaurant ans nächste reiht.

Stadt der Volksstämme

Ebenfalls auf dem Programm des Festivals, das laut Sunday Times „eine der 12 großartigsten Shows der Welt“ ist, steht das Tribal Oyster Feast Off. Es ist Teil von The Gathering Ireland 2013. Galway ist bekannt als die Stadt der Volksstämme und dieses Jahr werden all die verlorenen Stammesmitglieder nach Hause gerufen. Ab dem späten 12. Jahrhundert „beherrschten“ 14 Kaufmannsfamilien die Stadt. Sie haben die Stadt verwandelt und ein goldenes Zeitalter des Wohlstands eingeläutet, das bis in die Mitte des 17. Jahrhunderts dauerte. Diese Familien werden die „Galway Tribes“, die Volksstämme von Galway, genannt.

Mitglieder können an einem Wettbewerb teilnehmen, bei es Tickets für das Festival zu gewinnen gibt. Voraussetzung ist, dass man einen der folgenden 14 Familiennamen hat: Athy, Blake, Bodkin, Browne, D’Arcy, Deane, Ffont, Ffrench, Joyce, Kirwan, Lynch, Martin, Morris, Skerritt. Eine andere Möglichkeit: Sie können beweisen, dass Ihre Vorfahren Mitglieder eines Volksstammes waren oder Sie haben ein Mitglied eines Volksstamms geheiratet (andere Schreibweisen sind akzeptiert).

Falls Sie nicht das Glück haben und Mitglied eines Volksstammes von Galway sind, kein Problem! Sie sind trotzdem willkommen beim ältesten Austernfestival der Welt! Sind Sie dabei?