Ihre Irland-Checkliste

Picnicking in County Mayo

Brauche ich Wanderschuhe? Wie wird das Wetter? Muss ich Geld umtauschen? Beim Kofferpacken für den Urlaub tauchen viele Fragen auf. Unsere Reisecheckliste für Ihren Irlandurlaub hat die Antworten.

Wandern in Connemara

Welche Kleidung soll ich einpacken?

Irland ist bekannt für den ein oder anderen Regenschauer, doch wenn die Sonne scheint, lässt sich diese in vollen Zügen genießen. Gerry Britt aus Virginia, USA, hat schon viele Urlaube in Irland verbracht. Hier teilt er seine Erfahrungen mit uns:

„Glauben Sie mir: Wenn der Regen aufhört und die Sonne plötzlich herauskommt, wird Sie das wundervolle Panorama umhauen, bevor Sie überhaupt die Wassertropfen von Ihrer Jacke schütteln konnten. Der irische Himmel nach einem leichten Regen ist atemberaubend.“

In Irland gilt das Sprichwort: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Mit anderen Worten: Vorbereitung ist alles! „Die richtige Kleidung für das irische Wetter kann man mit einem Wort zusammenfassen: Schichten“, erklärt Gerry. „Packen Sie T-Shirts, leichte Pullis, eine gute wasserfeste Jacke, einen wasserfesten Hut und gute Wanderschuhe ein.“

Einkaufen in der Grafschaft Galway

Sie dürfen aber auf keinen Fall Ihre Badekleidung vergessen, denn Irlands Strände sind schlicht traumhaft. „Sie sind goldgelb, malerisch und oftmals wunderbar einsam – man möchte sich am liebsten direkt in die Fluten stürzen.“ Gerry rät außerdem, unbedingt Ihre Sonnenbrille mitzubringen, und das nicht nur, um Ihre Augen vor Hagel, Regen und Wind zu schützen, sondern auch vor der Sonne, denn sie scheint häufiger als man denkt.

„Zu guter Letzt, Wandern ist ein besonderes Erlebnis in Irland. Vergessen Sie daher auf keinen Fall Ihre Wanderschuhe oder zumindest bequeme Turnschuhe.“

Welche Währungen werden in Irland benutzt?

In der Republik Irland bezahlt man in Euro (€) und in Nordirland in Pfund Sterling (£). Geld kann in Geschäften, Wechselbüros, Banken und bei Tankstellen umgetauscht werden. Achten Sie auf den angebotenen Wechselkurs, bevor Sie Geld umtauschen.

Geldautomaten finden sich auf der ganzen Insel. Hier können Sie ganz einfach bei Bedarf Geld abheben.

Kreditkarten

Visa und Mastercard werden im Allgemeinen akzeptiert. American Express dagegen wird nicht überall akzeptiert. Mit Kreditkarten kann man sowohl direkt für Einkäufe bezahlen, als auch Geld an Geldautomaten abheben. An jedem Geldautomaten finden Sie eine Übersicht mit Symbolen, die zeigt, welche Karten benutzt werden können (unter Umständen können Gebühren anfallen).

In Irland wird ein Chip und PIN-System für Einkäufe mit Bank- oder Kreditkarten eingesetzt. Das bedeutet, dass Sie Ihre Geheimzahl in einen Kartenleser eingeben müssen. Die meisten Geschäfte akzeptieren auch Karten ohne Chip. In diesem Fall müssen Sie einen Beleg unterschreiben. Weitere Informationen zum Chip und PIN-System in Irland.

Reiseschecks sind nicht verbreitet und die meisten Banken akzeptieren sie nicht mehr. Bringen Sie daher Bargeld oder am besten Ihre Karten mit.

Hilfreiche Links

Welche elektrischen Geräte soll ich mitbringen?

„Wunderschöne Panoramen und Postkartenmotive gibt es in Irland zuhauf. Nehmen Sie also unbedingt Ihren Fotoapparat mit“, rät Gerry. „Vergessen Sie auch das Ladegerät und zusätzliche Speicherkarten nicht!“

Für Steckdosen in Irland brauchen Sie Stecker mit drei Stiften. Die Netzspannung beträgt 230 V, 50 Hz. Vergessen Sie also nicht, einen Adapter mitzubringen.

Apps

Vergessen Sie außerdem nicht die zahlreichen nützlichen Apps, die Ihren Irlandbesuch bereichern können. Verschiedenste Apps stehen zum Download bereit und viele davon sind sogar kostenlos!

Sie können sich zudem auf unserer Website Ihr eigenes Irland-Album zusammenstellen. In diesem Album können Sie alles, was Sie interessiert, speichern und es dann mit Freunden oder Ihrer Familie teilen.

Traumfoto

Was kann ich tun, wenn mein Flug Verspätung hat oder annulliert wird?

Wenn Ihr Flug nach Irland Verspätung hat oder gar annulliert wird, können Sie sich auf die Fluggastrechte (EU Verordnung 261/2004) berufen. Diese besagen, dass Fluggäste ab einer Verspätung von drei Stunden am Ankunftsort oder einer Flug-Annullierung Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung von bis zu 600 Euro haben. Die Höhe der Entschädigung ist abhängig von der Flugstrecke. Je nachdem in welcher irischen Stadt Sie landen und von welchem Flughafen Sie abfliegen, kann die Strecke zwischen ca. 900 und 1.650 Kilometer liegen. Beträgt die Flugstrecke bis zu 1.500 Kilometer, haben Sie Anspruch auf 250 Euro Entschädigung, über 1.500 Kilometer werden sogar 400 Euro fällig. Ihren Anspruch auf Entschädigung können Sie auf www.flightright.de überprüfen. Zwar lässt sich so die verlorene Zeit nicht wiederbringen, aber immerhin werden Sie dafür finanziell entschädigt. 

Tipps für meine Zeit in Irland?

Als Experte für Irland-Urlaube hält Gerry weitere Ratschläge für Sie parat: „Packen Sie Ihre Kleidung in eine Tasche um und reservieren Sie eine andere Tasche für Einkäufe. So müssen Sie sich auf der Suche nach trockenen Socken nicht durch beide Taschen wühlen und Ihr neu erworbener irischer Weihnachtsschmuck, Ihre Vase von Belleek oder die Kristallgläser aus Waterford sind sicher. Mit Aran-Pullovern kann man den Koffer übrigens besser auspolstern als mit Styropor.“

Guter Tipp, Gerry.

Wir empfehlen